Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Île du Levant – Die Insel der Nackten

Gelebter Naturismus auf der Insel Île du Levant an der westlichen Côte d’Azur.

FKK-Strände gibt es viele in Europa. Auch spezielle Camps und Feriendörfer, in denen sich die Naturisten und Nudisten* weitgehend nackt bewegen können, stehen die Sonnenanbetern in relativ großer Zahl zur Verfügung. Wer nackt baden will, findet deshalb in den allermeisten Gegenden Europas immer eine Gelegenheit. Wenn auch nicht immer an den allerbesten Strandabschnitten oder Flußläufen. Und außerhalb der Ferienanlagen ist das Tragen von Bekleidung Pflicht. An der Schranke zum Camp endet die nackte Freiheit.

Anzeige

Auf der Île du Levant ist das anders. Hier gehört das Nacktsein zum guten Ton. Wer auf dieser Insel seinen Urlaub verleben möchte, sollte deshalb kein Problem haben auch vor seiner Unterkunft, auf der Straße und dem Weg zum Strand auf Kleidung weitgehend zu verzichten. Hose runter und völlig frei die Sonne genießen, das ist das Motto.

Île du Levant

Die Insel des Ostens bzw. des Sonnenaufgangs, das bedeutet Île du Levant, liegt vor der Küste von Toulon an der westlichen Côte d’Azur*. Zu erreichen ist die Insel nur mit dem Schiff. Entweder man hat ein eigenes Boot oder nutzt die öffentlichen Schiffe von Hyères oder von Le Lavandou aus.

Die Insel erstreckt sich über rund 8 Kilometer und ist ca. einen Kilometer breit. Doch nur ein kleiner Teil ist frei zugänglich. Der Rest von Île du Levant ist ein Naturschutzgebiet.

Den Mittelpunkt des Insellebens bildet das Dorf Heliopolis, das 1931 von Pariser Ärzten gegründet und zum ersten Naturistendorf Europas erklärt wurde. Hier gibt es einige Hotels und Bed-and-breakfasts. Auch zahlreiche private Ferienwohnungen stehen Urlaubern zur Verfügung.

Das Dorf besitzt eine kleine Schule, ein Rathaus und ein Polizeirevier. In einem Supermarkt können sich die Einheimischen und Gäste mit Lebensmitteln und anderen Dingen versorgen. Darüber hinaus gibt es Geschäfte für Bekleidung, in denen man die berühmten Sarongs, ein langes Stück Stoff, das man als Rock oder Kleid um den Körper schlingen kann und das sowohl von Frauen als auch von Männern getragen wird, kaufen kann. Außerdem gibt es noch einige Restaurants.

Naturismus auf der Île du Levant

Die ganze Insel richtet sich an Naturisten. Dabei verstehen die Bewohner unter Naturismus nicht nur das nackte Baden. FKK ist ihnen gleichbedeutend mit dem Respekt vor der Natur, seinen Zeitgenossen und die Achtung des eigenen Körpers mit seinen kleinen Schwächen.
Mit Sexualität hat FKK nichts zu tun und spielt sich auch auf der Île du Levant im Privaten ab.

fkk-erlaubtAn den beiden Stränden Bain de Diane und Plage des Grottes ist Nacktheit absolute Pflicht. Badehose oder Bikini haben hier nichts verloren. Auch in den Hotels sind Badesachen nicht erlaubt. An deren Pools und in den Gärten ist FKK obligatorisch. Man begegnet sich unbekleidet, das ist eine Form des gegenseitigen Respekts.

Auf den allgemein zugänglichen Bereichen der Insel wird erwartet, daß man sich nackt bewegt. Davon ausgenommen ist nur der unmittelbare Hafenbereich. Hier ist das Tragen eines Sarongs (auch Pareo genannt) oder eines Strings angesagt, der zumindest die wesentlichsten Stellen verdeckt. Die Einwohner sprechen deshalb vom „le minimum“.
Auch auf den öffentlichen Wege sollte man eigentlich dieses Minimum tragen, doch das wird nicht ganz so streng genommen.

In den Restaurants ist ein Pareo* oder String zwar meistens erwünscht, „oben ohne“ wird bei Männern und Frauen aber gern gesehen.

Bericht über die Insel

Diese Reportage des französischen Fernsehens gibt einen kleinen Eindruck über das Leben auf der Île du Levant.

Quelle: YouTube

Wer also einmal einen Urlaub ohne (Kleider)Zwänge und in absoluter körperlicher Freiheit verbringen möchte, der sollte an die Côte d’Azur fahren und der Insel des Sonnenaufgangs, der Île du Levant einen Besuch abstatten. Auf Badesachen kann man dabei sehr gut verzichten.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!