Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Tödliche Quallen auf Koh Samui. Eine deutsche Touristin starb bereits.

Giftige Würfelquallen gefährden Touristen in Thailand. Schwimmen vorerst verboten.

Es herrscht Quallenalarm auf der thailändischen Ferieninsel Koh Samui. Im Meer rund um die Insel treiben hochgiftige Würfelquallen im Wasser. Eine Berührung mit diesen Quallen muß unbedingt vermieden werden, sonst könnte dies schlimmste gesundheitliche Folgen auslösen, bis hin zum Tod.

Anzeige

Würfelquallen

Würfelquallen gehören zur Gattung der Nesseltiere. Sie kommen hauptsächlich in tropischen und subtropischen Meeren vor. Das Gift in ihren Tentakeln kann bei Menschen Atemnot, Lähmungen und das sogennate Irukandji-Syndrom auslösen, eine Vergiftung des menschlichen Organismus, die innerhalb von wenigen Minuten tödlich wirken kann.

Deutsche starb nach Kontakt mit einer Qualle

Eine Urlauberin aus Göttingen berührte am Dienstag dieser Woche beim Baden am Lamai-Strand die äußerst giftigen Tentakel solch einer Würfelqualle und kam daraufhin ums Leben. Aus dem Traum-Urlaub an weißen Stränden wurde so durch diese kleine Ungeschicklichkeit ein echter Alptraum.

Schwimmen verboten

Die thailändische Behörden stellen nun an den betroffenen Strandabschnitten Warnschilder auf, die das Baden im Meer mit Hinweis auf die Würfelquallen untersagen. Außerdem forderten die Behörden die Hotelbetreiber auf, Schutznetze gegen die Quallen im Meer zu installieren. Eine Hotels sind dieser Aufforderung bereits nachgekommen.
Zusätzlich wurden am Strand Erste-Hilfe-Stationen eingerichtet, die Essig vorrätig halten. Essig kann die Schmerzen, die nach einer Berührung mit den Quallen auftreten, etwas lindern.

Was sollten Urlauber jetzt tun?

Eine Berührung mit einer Würfelqualle sollte man jedoch trotzdem tunlichst vermeiden, wie das tragische Schicksal der deutschen Touristin beweist. Wer zur Zeit in Thailand ist und auf Koh Samui oder in umliegenden Gegenden Urlaub macht, sollte sich unbedingt vor dem Gang ins Wasser informieren, ob für diesen Strandabschnitt ein Quallenalarm ausgeben wurde. Oder am besten gleich ganz auf das Baden im Meer verzichten.

Quallen - die Gefahr unter der Wasseroberfläche

Quallen – die Gefahr unter der Wasseroberfläche

Natürlich sind die Strände einer der Hauptgründe, warum man Urlaub auf Koh Samui und in anderen Gegenden Thailands macht, deshalb möchte man ungern auf das Banden im Meer verzichten. Doch bei Würfelquallen geht es nicht um kleine Beeinträchtigungen des Urlaubs, sondern tatsächlich um das eigene nackte Leben. Deshalb sollte niemand zur eigenen Sicherheit die Warnungen der einheimischen Behörden und der Hotelmitarbeiter unterschätzen.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!