Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Berlin führt eine Toilettenpflicht für Supermärkte ein.

Stille Örtchen sind in der Hauptstadt Mangelware. Doch das soll sich bald ändern.

Jeder kennt das Problem, wenn er auf einer Städtereise* in einer fremden Innenstadt unterwegs ist und ein allzu menschliches Problem auf alsbaldige Lösung drängt. Stille Örtchen sind in vielen Städten Mangelware, so auch in Berlin. Ein Beschluß des Senats soll bald für Erleichterung sorgen.

Anzeige

Shopping

Berlin hat unzählige Einkaufstempel, Geschäfte, Boutiquen und Märkte zu bieten. Shopping macht hier wirklich viel Spaß. Und abseits der Touristenzentren läßt in vielen kleinen Geschäften so manches Schnäppchen machen. Solche Geschäfte, die nicht zu einer der in allen deutschen Innenstädten vertretenen Ketten gehören, bieten oft ein eher außergewöhnliches Produktangebot.

Doch jede Shopping-Tour und jeder Stadtbummel kann schnell zu einer Qual werden, wenn man keine Toilette finden kann. Von kostenlosen Klo-Häuschen mag man heutzutage ja gar nicht mehr träumen, von sauberen noch dazu. Doch selbst kostenpflichtige WC finden sich kaum im Getümmel der Großstadt.

Toilettenpflicht

Diesen Zustand will der Berliner Senat jetzt beenden. Zwar wird es keine generelle Toiletten-Pflicht für alle Geschäfte geben, doch die großen Supermärkte und Shopping-Center müssen künftig den Kunden ein stilles Örtchen zur Verfügung stellen. Das betrifft alle Geschäfte, deren Ladenfläche 400 m² übersteigt.

Öffentliches WC | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain

Öffentliches WC | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain

Da diese WC den Kunden kostenlos angeboten werden müssen, werden die Läden die entstehenden Kosten für die Installation, die Wartung und den Unterhalt wohl auf das Warensortiment umlegen. Doch die Auswirkungen auf die Preise dürften durchaus zu verschmerzen sein.

Alternde Bevölkerung

An die Touristen hat der Senat bei seinem Beschluß jedoch nicht gedacht. Vielmehr bereitet sich die Hauptstadt damit schon heute auf den unweigerlich ins Haus stehenden demographischen Wandel vor. Auch in Berlin werden die Menschen älter und Älter müssen häufiger aufs Klo, so die Logik der Politik.

Den Touristen kann es letztlich egal sein, warum der Berliner Senat mal eine richtige Entscheidung getroffen hat. Das Problem der nicht vorhandenen öffentlichen WC dürfte damit bald der Vergangenheit angehören, zumindest in den belebten Gegenden mit großen Ladengeschäften.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!