Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Brexit: Was würde das für Touristen und EU-Ausländer bedeuten?

Wenn Großbritannien die EU verläßt, hätte das auch Auswirkungen auf den Tourismus und die auf der Insel lebenden Ausländer.

Am Donnerstag, den 23.06.2016 ist so weit. Die Menschen in Großbritannien stimmen darüber ab, ob ihr Land weiterhin Mitglied der Europäischen Union bleiben soll, oder eben nicht.

Anzeige

Der Ausgang dieser Abstimmung ist im Moment völlig offen. Nach jüngsten Umfragen zeigt sich das Land gespalten. Befürworter und Gegner des sogenannten Brexit (den Exit der Briten aus der EU) halten sich die Waage.

Egal, wie die Abstimmung auch ausgeht, die Auswirkungen werden die Briten zu spüren bekommen. Stimmen sie für den EU-Ausstieg, werden an den Börsen die Kanonen donnern und Spekulanten das große Geschäft machen und werden die wirtschaftlichen Verwerfungen in den nächsten Monaten äußerst heftig ausfallen. Stimmen sie dagegen, wird es trotzdem sehr schwierig, dann Land ist tief gespalten.

Bleibt Großbritannien in der EU? | Bild: pixabay.com, CC0 Public Domain

Bleibt Großbritannien in der EU? | Bild: pixabay.com, CC0 Public Domain

Auswirkungen des Brexit

Neben den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen wird der Brexit natürlich auch massive Auswirkungen auf den Tourismus auf der Insel und in ganz Europa haben.

Wechselkurse

Man kann heute noch gar nicht abschätzen, wie sich beispielsweise die Wechselkurse zwischen Euro und Pfund nach einem Brexit entwickeln werden. Schon heute zählt Großbritannien nicht gerade zu den preiswerteren Urlaubszielen. Gerade für die beliebten Städtereisen nach London*, Liverpool oder Edinburgh* wird man künftig vielleicht noch etwas tiefer in die Tasche greifen müssen.

Einreise

Auch bei Thema Einreise könnte es zu Änderungen nach einem Brexit kommen. Bisher können deutsche Staatsbürger einfach mit ihrem Personalausweis nach Großbritannien einreisen, ein Reisepaß oder gar Visum ist nicht erforderlich. Großbritannien gehört zwar nicht zum Schengen Raum, trotzdem kooperieren die Briten und wenden bestimmte Regelungen des Schengen-Rechts ausnahmsweise an. Ob dies auch nach dem Brexit so bleibt bzw. bleiben kann, ist zur Zeit offen.

Flugverkehr

Auch für die Fluggesellschaften und ihre Passagiere wäre der Brexit eine große Herausforderung. Wie die weitere Zusammenarbeit der EU mit Großbritannien im Bezug auf den deregulierten europäischen Luftraum aussehen könnte, steht ebenfalls in den Sternen.
Die Ticketpreise könnten nach dem Brexit steigen und die EU-Regelungen für Entschädigungen, bspw. bei Flugausfällen, wegfallen.

Bus, Bahn, Schiff

Die befürchteten Preissteigerungen könnten auch auf Bahn-, Schiffs- und (Fern)Bus-Reisen* zutreffen. Doch wie in jedem anderen Punkt gibt es auch hierbei große Unsicherheit über die realen Folgen des Brexit.

Handykosten

Hat man es trotzdem nach England, Schottland, Wales oder Nordirland geschafft, dann sollte man sich das Anrufen bei den Lieben zu Hause besser verkneifen. Die EU hat es zwar nach Jahrzehnten nun endlich geschafft, die Roaming Gebühren für Handytelefonate aus dem Ausland weitestgehend abzuschaffen, für Großbritannien Urlauber würde diese Regelung nach dem Brexit aber nicht mehr gelten. Dann wird das Telefonieren mit dem Handy wieder zu einem teurem Spaß.

Ausländer

Viele Deutsche und andere EU-Ausländer haben ihren festen Wohnsitz in Großbritannien. Besonders London ist bei vielen als Arbeits- und Lebensmittelpunkt beliebt. Die allermeisten der Zugezogenen besitzen auch weiterhin ihren alten Paß. Ob es in Zukunft weiterhin so einfach möglich sein wird, mit einen Reisepaß der Europäischen Union in London zu wohnen und ständig ein- und auszureisen, wird erst die Zukunft zeigen.

Auffallend ist es jedoch, daß seit einiger Zeit die Anträge auf Einbürgerung, die von EU-Ausländer gestellt werden, sprunghaft nach oben gegangen sind. Viele wollen wohl auf Nummer sicher gehen und nicht eines Tages auf gepackten Koffern sitzen müssen.

Fazit

Dies ist nur eine kleine Auszählung der unmittelbaren Folgen, die ein Brexit auslösen würde. Es gibt garantiert noch viel mehr Auswirkungen, von denen die meisten heute noch gar nicht vorstellbar sind. Man kann den Briten nur raten, ihre Entscheidung wirklich gut abzuwägen. Die Folgen der Abstimmung werden so oder so heftig sein.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will auch günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!