Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Verbinde einen Städtetrip nach Basel mit dem Besuch der „Claude Monet“ Ausstellung.

Anzeige

Die Kulturhauptstadt der Schweiz ist in diesem Jahr ganz besonders eine Reise wert.

Die Stadt Basel zählt zu den aufregendsten Orten der ganzen Schweiz. Eine Basel Städtereise lohnt sich immer. Das verdankt die drittgrößte Stadt nicht nur dem bunten Nachtleben, den zahlreichen Shopping-Möglichkeiten oder ihrer Lage am pittoresken Oberrhein. Basel gilt außerdem als „Kulturhauptstadt der Schweiz“. Wie die Stadt zu diesem Titel gekommen ist, erfährst du in diesem Artikel.

Basel – Die Stadt der Museen

Basel ist die Stadt mit der höchsten Museumsdichte der ganzen Welt. Schon in den 1660er Jahren öffneten die Stadtväter eine Kunstausstellung für die Öffentlichkeit. Damit war Basel die erste europäische Stadt mit einer öffentlichen Kunstsammlung. Heute ist das Kunstmuseum eines von knapp vierzig Museen und Basel eine europäische Kunstmetropole.

Kunstmuseum Basel | © JulianSali

Kunstmuseum Basel | © JulianSali

Im Antikenmuseum erfährst du beispielsweise viel über die Kunst und Kultur im Mittelmeerraum. Das Basler Museum der Kulturen gibt Aufschluss über europäische und außereuropäische Völker. Weitere Basler Museen, in denen du mehr über die Geschichte und den Alltag der Eidgenossenschaft erfähren kannst, sind das Naturhistorische Museum Basel, das Schweizerische Papiermuseum und beispielsweise das Pharmaziemuseum der Universität Basel.

Darüber hinaus beherbergt die Stadt zahlreiche Kunstsammlungen und verschiedene Sonderausstellungen. Ein Gastgeber solcher Ausstellungen ist die „Fondation Beyeler“ in Riehen unweit von Basel.

Fondation Beyeler | © Stephan Schacher

Fondation Beyeler | © Stephan Schacher

Wie du siehst, trägt die Stadt den Titel „Kulturhauptstadt der Schweiz“ zu recht.

Basel und Claude Monet

Der Ausstellungs-Höhepunkt der Basler Museen ist in diesem Jahr unumstritten die Sonderausstellung „Claude Monet“ in der Fondation Beyeler. Die Ausstellung vom 22. Januar bis 28. Mai 2017 im meistbesuchten Schweizer Kunstmuseums widmet sich den Werken des französischen Künstlers. Zu sehen bekommst du sowohl Monets impressionistisch geprägte Werke als auch das Spätwerk des Malers.

Monet - In der Barke, 1887 | © RMN-Grand Palais (Musée d Orsay) Hervé Lewandowski

Monet – In der Barke, 1887 | © RMN-Grand Palais (Musée d Orsay) Hervé Lewandowski

Gewidmet ist die Ausstellung dem 20. Geburtstag der Fondation Beyeler.

Basel – malerische Altstadt und geschichtsträchtige Häuser

Basel ist nicht nur aufgrund seiner vielen Museen „Kulturmetropole“. Ein Spaziergang durch die Innenstadt versetzt die Besucher Basels in die Vergangenheit der Stadt, und wird auch dich nicht unbeeindruckt lassen. Großbasel auf der linken Rheinseite erwartet den Gast beispielsweise mit dem Bischofshof mit Stift. Die zwei Patrizierhäuser – das „Blaue“ und das „Weisse Haus“ – sind außerdem Musterbeispiele für die Baukunst des Barock. Eines der ältesten und geschichtsträchtigsten Gebäude Basels ist jedoch das Münster. 1019 geweiht, gilt es noch heute als „Denkmal romanisch-gotischer Baukunst“.

Das Vitra Haus | © Basel Tourismus

Das Vitra Haus | © Basel Tourismus

Trotz der zahlreichen geschichtsträchtigen Häuser hat sich Basel immer wieder der Modernisierung gestellt. Deshalb wirst du außerhalb der Basler Altstadt auch viel moderne Architektur erleben und bestaunen können.

Ausflugsmöglichkeiten um Basel

In und um Basel gibt es eine Menge zu entdecken. Die Stadt liegt im Drei-Länder-Eck „Schweiz-Deutschland-Frankreich“. Das deutsche Lörrach liegt beispielsweise nur knapp 20 Kilometer entfernt. Ein Besuch hier lohnt sich vor allem an einem der drei Markttage. Das französische Saint-Louis ist weniger als vier Kilometer von Basel entfernt. Dort lohnt sich vor allem eine Besichtigung der malerischen Synagoge.
Drei Länder – eine Region, hier kannst du das Gefühl vom zuwachsenden Europa direkt erleben.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

[mit freundlicher Unterstützung von Basel Tourismus]

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!