Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Checkliste: Das sollte jede ​Reiseapotheke beinhalten.

Diese Dinge sollte man unterwegs immer dabei haben.

Anzeige
„Montezumas Rache“ gehörte früher zu jedem Asien-Trip einfach dazu. Davor weglaufen ging nicht, schon gar nicht, wenn Montezuma bereits zugeschlagen hatte. Mit der richtigen Vorbereitung kann man zumindest die Auswirkungen erfolgreich in Schach halten.
Eine Durchfallerkrankung oder Übelkeit kann einem gehörig den Reisespaß verderben. Und niemand möchte im Urlaub seine kostbare Zeit im Hotelbeet verbringen müssen. Zumal eine Reise nach Asien oder anderswo zumeist eine gehörige Stange Geld kostet.

Anzeige

Ganz vermeiden lassen sich kleinere Erkrankungen oder Wehwehchen leider nicht, wenn man unterwegs ist und sich die Welt ansieht. Mit einer gut und sinnvoll bestückten Reiseapotheke im Koffer oder Rucksack lassen sich die meisten Reisebeschwerden aber schnell und wirksam bekämpfen. So kann der Spaß weitergehen und ein Abbruch der Reise kommt nicht in Frage.

Worauf sollte man achten?

Zunächst ist zu unterscheiden, auf welche Art von Reise man sich begibt. Ist es eine Europatour mit Urlaub im Hotel und am Strand, dann man beispielsweise viele Medikamente auch vor Ort bekommen. Meist sind diese sogar günstiger im Preis als in Deutschland, das ist jedoch abhängig vom gewählten Reiseland.
Geht man dagegen auf eine Treckingtour durch abgelegenes Gebiet, dann sollte man seine Reiseapotheke bereits vor der Abreise gut bestücken, mit Medikamenten, Verbandsmaterial und anderen Dingen, um im Fall der Fälle vorbereitet zu sein.

Checkliste Medikamente

Diese Medikamente gehören in jede Reiseapotheke:

  • gegen Durchfall, bspw. mit dem Wirkstoff Loperamid*. Die helfen schnell gegen die akuten Beschwerden, dürfen aber nicht dauerhaft eingenommen werden.
  • gegen Übelkeit, kann auf Flügen oder langen Auto- und Busfahrten schnell man zum Problem werden. Auch bei Seekrankheit können solche Medikamente helfen.
  • gegen Kopfschmerzen, wie Aspirin* oder Ibuprofen*
  • gegen Insektenstiche, Sonnenbrand und allergische Reaktionen, bspw. Fenistil*
  • gegen trockene Augen, wenn man damit beim Fliegen Probleme hat
  • gegen Fieber, Husten, Schnupfen
  • gegen Sodbrennen, vor allem, wenn man scharfe Speisen, die in Asien gern verzehrt werden, nicht gewohnt ist
  • gegen Muskelschmerzen und Prellungen, bspw. mit dem Wirkstoff Diclofenac*
  • Nasenspray oder -tropfen, gegen leichte Erkältung und bei Problemen mit dem Druckausgleich im Flugzeug
  • persönliche Medikamente, die man täglich nehmen muß, in ausreichend großer Menge, bsw. gegen Allergien, Bluthochdruck u.a.
  • vom Reiseziel abhängige Medikamente, wie Malariamittel oder Antibiotika

Checkliste zusätzliche Dinge

Diese Dinge gehören zusätzlich in die Reiseapotheke:

Arztbesuch

In den meisten europäischen Nachbarstaaten kann man mit seiner deutschen Krankenkarte (neudeutsch: Gesundheitskarte) auch direkt einen Arzt aufsuchen. Meist muß man aber Gebühren und Auslagen direkt bezahlen und so in Vorkasse gehen. Dafür, und natürlich auch für andere Dinge, bietet es sich immer an, auf Reisen eine Kreditkarte mit sich zu führen. Die Arztkosten dann man sich dann nach der Rückkehr von seiner Krankenkasse wieder zurückholen.

Die normale Krankenversicherung deckt im Ausland aber nur Basisleistungen ab. Will man ganz sicher gehen und mehr Leistungen abdecken, empfiehlt sich unbedingt der Abschluß einer Auslandsreisekrankenversicherung*. Die gibt es für wirklich kleines Geld, kostet je nach Anbieter ab 12 Euro für 1 Jahr, und deckt alle Eventualitäten im Urlaub ab. Zusammen mit der gut gefüllten Reiseapotheke ist man so auf alle gesundheitlichen Eventualitäten unterwegs vorbereitet.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch?
Wir sagen dir, wie das geht.
Prüfe unseren Reise-Newsletter!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!