Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Moderne Gästehäuser für Junge und Junggebliebene

Der Name „Jugendherberge“ vermittelt den Eindruck, dass die Häuser nur etwas für Kinder sind. Manche Erwachsenen erinnern sich noch schaudernd an Klassenfahrten, bei denen sie sich mit 15 Mitschülern ein Zimmer teilen mussten und die Toiletten sich am anderen Ende des Ganges befanden. Das war einmal! Denn in vielerlei Hinsicht haben sich die Einrichtungen in den vergangenen Jahren gewandelt.

Anzeige

Auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland gibt es inzwischen jede Menge moderne Jugendherbergen als Unterkünfte. Sie bieten Einzelzimmer für Alleinreisende, Zweierzimmer für Paare und Vierbettzimmer für Familien an, natürlich inklusive Duschen und WC. Seit außerdem behindertengerechte Räume in vielen Häusern längst zum Standard gehören, übernachten immer öfter auch Senioren in den Jugendherbergen. Ein großes Plus ist dabei natürlich nach wie vor der günstige Preis. Für Beträge zwischen 15,50 Euro und 21 Euro pro Nacht kann man sonst kaum irgendwo übernachten und frühstücken. Natürlich darf der Gast dafür nicht den gleichen Komfort wie in einem Hotel erwarten. Dafür zahlt man aber auch nicht für Leistungen wie Fernseher, Telefon, Internetanschluss und Minibar, die viele Urlauber gar nicht in Anspruch nehmen. Auch auf Tagungsteilnehmer, Chöre oder Vereine sind die Jugendherbergen von heute bestens eingerichtet und halten alles nötige Equipment von Beamern bis zum Klavier in den Veranstaltungsräumen bereit. Während der Modernisierungsmaßnahmen in den vergangenen Jahren wurden nicht nur Nasszellen eingebaut, sondern oft auch kleine Bistros eingerichtet, die neben Kaffeespezialitäten auch verschiedene Snacks anbieten. Daneben gibt es natürlich immer noch die Möglichkeit Halbpension oder Vollpension zu buchen.

Gerade die Jugendgästehäuser im Saarland und in Rheinland-Pfalz befinden sich in landschaftlich besonders schönen Orten, oft auf einer Anhöhe gelegen, mit entsprechender Aussicht. Es gibt reizvolle Ziele für Tagesausflüge, bis hinein ins benachbarte Frankreich. Oft sind sie auch in historischen Gemäuern untergebracht, bekanntestes Beispiel dafür, dürfte das Haus in Koblenz in der Festung Ehrenbreitstein sein.

Was trotz aller Verjüngungskuren geblieben ist, das ist das besondere Flair der Jugendherbergen, die das Gemeinschaftsgefühl und die Naturverbundenheit fördern. Und selbst für eingefleischte Computerkids gehört es zu den schönsten Erlebnissen, abends mit anderen am Lagerfeuer zu sitzen und zur Gitarrenbegleitung zu singen. Das kann kein Hotel bieten!

In Zeiten der Eurokrise und der klammen Portemonnaies stellen Jugendherbergen definitiv eine interessante Alternative zum Pauschalurlaub in Europas Süden dar. Wer Kinder hat, sollte sich einmal mit dem Thema Jugendreisen im Sommer mit DieJugendherbergen beschäftigen. Da ist jede Ferienspaß garantiert – auch für den kleinen Geldbeutel.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.
Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner