Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Fünf kostenlose Attraktionen in Berlin

Berlin ist eine der meist besuchtesten Hauptstädte in Europa und gewinnt stets an Popularität. Städtereisen können jedoch ziemlich kostenspielig sein, daher wird man sich oft fragen, welche Aktivitäten und/oder Attraktionen in einer Stadt umsonst besucht werden können. Hier sind fünf Sehenswürdigkeiten in Berlin aufgelistet, die man bestaunen kann, ohne dabei nur einen Euro auszugeben.

Anzeige

Die East Side Gallery

Diese ist eine von Berlins beliebtesten Sehenswürdigkeiten und gratis zu besichtigen. Die Berliner Mauer ist eine der bedeutendsten Bauwerke der Welt. 1.3 Kilometer ist die Strecke, die es zu besichtigen gibt, lang und zeigt 105 Kunstmalerin von Artisten aus der ganzen Welt.

Hoffnung und Freiheit sind die Hauptthemen dieser Malereien, da diese beiden Worte wohl am besten mit dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 assoziiert werden können. Der Fall bedeutete, dass Ostberliner wieder mit ihren Nachbarn in Westberlin vereint waren und diese Zeichnungen spiegeln diesen Optimismus dieser Zeit auch deutlich wieder.

Foto: www.sxc.hu

Man kann die ganze Strecke in einer kurzen Zeit abgehen, jedoch sollte man besser an jedem einzelnen Bild anhalten und diese auf sich wirken lassen. Das kann schon einen ganzen Nachmittag dauern, jedoch ist es dies auf jeden Fall wert! Um am meisten von diesem beeindruckenden Mauerwerk mitzubekommen und mitzunehmen, ist es ratsam am Ostbahnhof zu starten und bis zur Oberbaumbrücke an der Mauer entlang zu spazieren.

Das Holocaustmahndenkmal

Dieses Denkmal ist ein Muss bei jedem Berlinbesuch, da es einerseits zum Nachdenken anregt, andererseits auch einiges an Informationen liefert.

Offiziell wird dieses Denkmal auch „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ genannt und gedenkt an alle Juden, die während des Zweiten Weltkrieges ermordet wurden. Man findet 2711 Blöcke vor – alle in verschiedenen Formen und Größen, welche auf die Individualität jedes einzelnen ermordeten Juden hinweisen soll.

Des Weiteren gibt es eine Ausstellung im Inneren, welche noch mehr Zusatzinformationen bietet.

Der Reichstag – ein Parlament mit toller Aussicht!

Nicht in jeder Stadt ist das Parlamentsgebäude als Touristenattraktion gedacht, aber in Berlin ist genau dies der Fall.

Der Glasdom kann gratis besichtigt werden und ein Aufstieg der Spiraltreppen lohnt sich allemal, denn von oben hat man eine fantastische 360° Aussicht auf die Hauptstadt Deutschlands. Die Dachterrasse darf man auch auf keinen Fall verpassen, jedoch sollte man auf etwas Wind vorbereitet sein!

Dieser Besuch ist komplett kostenlos, jedoch muss man sich vorab dafür registrieren. Es ist auch empfehlenswert einen Besuch am Nachmittag zu vermeiden, da dies die wohl beliebteste Zeit ist mit unendlich langen Warteschlangen. Am Abend mit dem Einbruch der Dunkelheit wäre eine gute Alternative. Außerdem kann man sich somit einen komplett neuen Eindruck der Stadt verschaffen, denn bei Nacht sieht Berlin womöglich noch besser aus als bei Tag.

Der Tiergarten

Für New Yorker ist es der Central Park, für die Londoner der Hyde Park und für die Berliner eben der Tiergarten, Berlins größter Park im Herzen der Stadt. Der Park hat eine Fläche von circa 200 Hektar, jedoch nicht nur Bäume und Grünflächen bestimmen diesen Park, es gibt auch einige Sehenswürdigkeiten wie Denk- und Mahnmale sowie Brücken zu bestaunen. Die Siegessäule, das Bundespräsidialamt, der Englische Garten sowie das Haus der Kulturen sind wohl die am bekanntesten Attraktionen im Park und laden dazue ein, einen Tagesspaziergang durch die Grünanlage zu machen.

Am Wochenende trifft sich dort ganz Berlin zum Joggen, Skaten, Fußballspielen, Spazierengehen, Grillen und im Sommer natürlich auch zum Picknicken.

Ein Apartment von Oh-Berlin bietet die Möglichkeit eine Unterkunft in der Nähe des Tiergartens zu buchen, um das „grüne Berlin“ für einen morgendlichen Spaziergang immer vor der Haustüre zu haben.

Das Brandenburger Tor

Foto: www.sxc.hu | Flo Holzinger

Wenn man an Berlin denkt, kommt einem wohl als erstes das Brandenburger Tor in den Sinn. Dies ist wahrscheinlich die bekannteste und bedeutendste Sehenswürdigkeiten der Stadt und ist ein weiteres Muss zu sehen, während eines Aufenthaltes in der Hauptstadt. Das Brandenburger Tor stand zwischen Ost und West Deutschland und wurde zum Staatssymbol, als die Mauer 1989 schlussendlich fiel.

Anzeige

Wir empfehlen: Die Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen.


Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*
Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner