Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Was in Las Vegas passiert: Promi Geschichten, die nicht in Las Vegas geblieben sind

Las Vegas | Foto: the blowup, unsplash.com

Las Vegas | Foto: the blowup, unsplash.com

Die folgenden Geschichten (alle bis auf eine) beweisen dies. Wenn es sich um normale Menschen handeln würde, würde niemand diesen unglücklichen Ereignissen Beachtung schenken. Denn Sie wissen ja, es ist Vegas Baby, was erwarten Sie?

Von Hochzeiten aus einer Laune heraus über Nacktfotos bis hin zu einer Verhaftung – dieser Artikel ist wie ein Sammelsurium von Promi-Pleiten der letzten zwei Jahrzehnte.

Bevor Sie in ein Casino Online Echtgeld springen, lesen Sie zuerst die peinlichsten Momente im Leben der Stars. Aber vergessen Sie nicht, vorher Ihr Vegas-Album zu verstecken!

Die kürzesten Ehen der Welt

Manchmal bringt einen die Liebe um den Verstand und man kann eine Zeit lang nicht klar denken, vielleicht sogar überhaupt nicht denken. Ja, das haben wir alle schon erlebt, nicht wahr?

Genau das ist Angelina Jolie im Jahr 2000 passiert, als sie sich mit einer Tätowierung von „Billy Bob“ auf dem linken Oberarm in einer kleinen Kirche in Las Vegas das Ja-Wort gab. Natürlich war diese Ehe extrem kurzund zwei Jahre später reichte Angelina die Scheidung ein.

Was das berüchtigte Billy Bob-Tattoo betrifft, so ließ sie es weglasern und nun sind an dieser Stelle ihres Körpers die Koordinaten der exakten Orte eintätowiert, an denen sie jedes ihrer 6 Kinder bekommen hat.

Und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage

Las Vegas hat auch die wahre Liebe erlebt. Das beste Beispiel dafür ist die Hochzeit des Rockstars John Bon Jovi mit seiner Highschool-Liebe Dorothea Hurley im Jahr 1989 in der Graceland Wedding Chapel.

Bon Jovi war auf Tournee, flüchtete aber heimlich und ließ seine Band, die Sicherheitskräfte und seinen Manager in Atemnot zurück und flog nach Sin City, um Dorothea Hurley zu heiraten.

Die Entscheidung zu heiraten war so impulsiv, dass sie nicht einmal Ringe hatten. Das Paar ist heute noch zusammen und hat vier Kinder.

Ein überrumpelter König

Prinz Harry hat auf die harte Tour gelernt, dass das, was in Las Vegas passiert, nicht dort bleibt, als er im August 2012 in seiner Privatsuite im Wynn Encore Tower beim Strip-Billardspiel mit einer ebenso unbekleideten Frau gefilmt wurde. Diese Situation lässt sich leicht erklären, wenn man sich die Ereignisse an diesem Wochenende ansieht.

Zuerst besuchte er eine Poolparty im Wet Republic im MGM Grand, wo er „versehentlich“ in eine Junggesellenparty verwickelt wurde.

Später, bei einer weiteren Poolparty im Wynn’s XS Nachtclub, beschloss er, den Olympiasieger Ryan Lochte zu einem Schwimmwettkampf herauszufordern. Die Party ging, wie Sie wissen, in seinem Hotelzimmer weiter.

Viele Prominente unterstützten ihn und sagten, er habe nichts Falsches oder Bedeutendes getan.

Fazit

Jetzt sehen Sie, dass der berühmte Slogan von Las Vegas kein Trost ist, wenn Sie mit heruntergelassenen Hosen erwischt werden (wörtlich und im übertragenen Sinne).

Wir wollen Ihnen den Zauber dieses Ortes nicht verderben, aber die nackte Wahrheit ist, dass es sich bei diesem Slogan um eine Marketingkampagne aus dem Jahr 2003 handelt, die nach umfangreichen Untersuchungen über die Gefühle der Menschen gegenüber Las Vegas konzipiert wurde.

Es stellte sich heraus, dass die meisten Menschen Sin City mit Freiheit assoziierten: Freiheit zu denken, zu fühlen, zu essen, sich zu kleiden und sich so zu verhalten, wie sie es zu Hause nicht tun würden. Schon der Gedanke an Las Vegas ließ die Menschen glücklicher werden und ihre Sorgen vergessen.

Und ist es nicht genau das, was all die Menschen, die wir in diesem Artikel erwähnt haben, getan haben, nämlich frei zu sein und ihre Verantwortung für einen kurzen und süßen Moment zu vergessen?

Falls Sie Lust haben, in einem Casino zu spielen, Ihnen Vegas aber zu wild und unheimlich erscheint, dann empfehlen wir Ihnen zuerst Online Casinos auszuprobieren.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)