Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Die besten Reise Tipps für Asien

| 2 Kommentare

Wer sich schon immer nach dem fernen Osten gesehnt hat, der weiß, was mit Reisefieber gemeint ist. Dem ist bewusst, dass man stundenlang von fernen Ländern, weißen Sandstränden, fernen Kulturen und grandiosen Landschaften träumen kann.

Doch wir sagen, jetzt ist Schluss mit der Träumerei! Denn nur wer sich an die Vorbereitungen für eine solche Reise macht, der wird sie auch irgendwann tatsächlich verwirklichen. Und egal, ob der passende Zeitpunkt bereits gekommen ist oder nicht – diese Tipps helfen schon jetzt dabei einen entspannten, faszinierenden und einfach umwerfenden Asien Urlaub zu planen.

Die richtige Jahreszeit

Wer vor hat in den fernen Osten zu fliegen und dort einige erinnerungswürdige Abenteuer zu starten, der muss auch vorausschauend planen. In der Mehrzahl der asiatischen Ländern gibt es nämlich nicht vier, sondern nur zwei Jahreszeiten – eine Regenzeit und eine Trockenzeit.

Was das bedeutet? Ganz einfach – die Regenzeiten zu umgehen, ist ein schlauer Schachzug. Denn in denen können tägliche, stürmische Regenschauer völlig normal sein. Und wie leicht vorstellbar ist, können tägliche Regengüsse die Urlaubsstimmung ganz schön schnell absinken lassen.

Doch auch in der Trockenzeit ist in manchen Ländern Vorsicht geboten. Insbesondere Wüstenländer können in dieser Zeit nämlich schier unerträglich heiß werden. Zusammengefasst gilt es also, je nach Land, individuell schon vor Beginn der Urlaubsplanung zu checken, welcher Zeitraum empfehlenswert ist – das geht einfach und unkompliziert auf wikipedia.de.

Die richtigen Gadgets

Und wer an Regen denkt, der denkt auch sogleich an die besten Regenmäntel, wasserdichte Zelte und ähnliches. Doch dies sind nur die wirklichen Notwendigkeiten für einen erfolgreichen Urlaub. Abgesehen von solchen Basics, gibt es noch viel mehr am Reisemarkt zu entdecken! Zig tausende Reisende haben dafür gesorgt, dass es inzwischen eine ganze Reihe an grandiosen Gadgets gibt, die die Reise noch interessanter, und den Ablauf noch einfacher und geschmeidiger machen.

Smartphone:
Es ist aus der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken – nicht im Alltag, und schon gar nicht auf Reisen. Denn mit diesem kleinen Wunder kann man Unterkünfte buchen, Transportmittel heraussuchen und die besten Restaurants finden. Außerdem kann es bei langen Busfahrten oder Autofahrten ein echter Segen sein, wenn man die Option hat, sich damit zu beschäftigen. Immer mehr Reisende zocken auch gerne auf online Plattformen unterwegs – eine grandiose Idee, um die langen Reisen etwas kurzweiliger zu machen (echtgeld-casino.net ist eine der empfehlenswerten und renommierten Seiten, für all jene, die sich das einmal ansehen möchten).

Reise-Apps:
Von Nutzern für Nutzer ist das Motto verschiedener Apps, wie z.B. auch von Maps.me, einer App, die Straßenkarten offline für Reisende zur Verfügung stellt. Inklusive Verknüpfungen für Unterkunftsbuchungen, versteckten Wanderwegen, den besten Stränden und vielem mehr. Ein wahres Muss – und selbstredend nicht die einzige Reiseapp, die man sich nicht entgehen lassen darf.

Ausrüstung:
Je nachdem welche Art an Urlaub man plant, ist es lohnenswert in die Ausrüstung zu investieren. Egal ob man vor hat am Strand zu liegen, oder durch den Dschungel zu wandern – die Ausrüstungsgadgets am Markt sind umwerfend.

Die richtige Versicherung

Der Sicherheitsaspekt ist einer, den man keinesfalls vernachlässigen sollte. Das gilt für Reisen ebenso, wie in allen anderen Lebensbereichen. Und Sicherheit auf Reisen, egal ob in Asien oder einem anderen Land, bedeutet Folgendes:

Grundsätzlich ist eine Versicherung auf Reisen wirklich essentiell – denn, wenn wirklich etwas Unvorhergesehenes passiert, und man im schlimmsten Falle seine Reise abbrechen muss, so kann das ganz schön einschneidende, finanzielle Konsequenzen haben. Bei Abschluss einer Versicherung ist es wichtig darauf zu achten, dass die geplante Reisedauer auch vollständig abgesichert ist und dass das Reiseland in den Geltungsbereich inkludiert ist.

…und schon kann es losgehen

Sind all die oben genannten Punkte abgehakt und geht man mit gesundem Menschenverstand an die nächste Asien Reise heran, so steht einem erfolgreichen Unterfangen wahrlich nichts mehr entgegen. Und für genauere Einblicke in das Reisen in verschiedene Länder stehen jede Menge Reiseblogs und Homepages im Netz zur Verfügung. Travelfish.org ist unter den Besten, doch selbstredend nicht der einzige professionelle Travel Blog – die Zeit, sich auf solchen Seiten umzusehen, sollte man sich in jedem Falle nehmen. Inspirationen gibt es dabei gleich noch gratis dazu. So kann die Reiseplanung für den nächsten Traumurlaub jetzt schon beginnen.

Teile diesen Artikel mit anderen:

2 Kommentare

  1. ein wirklich gelungener Beitrag zum Thema Thailand – Ich bin absoluter Thailand Fan , insbesondere Samui und Hua Hin und evtl können unsere Blog mal zu dem Thema Kooperieren wir suchen auch immer Gastautoren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner