Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Kreuzfahrtschiff Norwegian Bliss startet auf der Ems in Richtung Nordsee

Die Überführung der neuen „Norwegian Bliss“ soll am heutigen Dienstag starten. Livestream zeigt die Fahrt.

Der Kreuzfahrtsektor boomt ungebrochen. Immer mehr neue Schiffe werden von den Reedereien bestellt und stechen nun nach und nach in See. Einen großen Teil vom Kuchen der Neubauten konnte sich die Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg sichern.

Anzeige

Auch das speziell für Reisen nach Alaska konzipierte Schiff „Norwegian Bliss“, was übersetzt so viel heißt wie Norwegische Glückseligkeit, wurde von der Meyer Werft gebaut. Die us-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line vertraut dabei voll auf die Kompetenzen der Niedersachsen. Und Meyer ist mal wieder ein Schiff der Superlative gelungen. Die unterhaltungsverwöhnten Amerikaner, die künftig wohl die Mehrheit der Passagiere an Bord stellen werden, kommen garantiert auf ihre Kosten.

Stauung der Ems

Da Papenburg jedoch, wie die meisten Schiff-Fans längst wissen, nicht direkt an der Nordsee, sondern vielmehr weit im Inland liegt, muß das neue Kreuzfahrtschiff über den Fluß Ems zur Nordsee überführt werden. Das ist jedesmal ein großes Event, wenn solch ein riesiges Schiff über die kleine Ems fährt.

Die Umwelt findet das jedoch alles andere als spannend, denn für die Überführung muß die Ems aufgestaut werden. Dafür wurde eigens vor etlichen Jahren noch unter Ministerpräsident Gerhard Schröder das Ems-Sperrwerk für viele Steuermilliarden gebaut. Das Sperrwerk ist zwar auch für den Schutz vor Sturmfluten gedacht, doch das Aufstauen für Schiffsüberführungen ist der Hauptzweck des teuren Bauwerks.

Für die Tier- und Pflanzenwelt ist das jedesmal ein Desaster. Mehrere Klagen von Umweltverbänden haben die möglichen Flußstauungen zumindest zahlen- und jahreszeitenmäßig begrenzt. Auf absehbare Zeit wird der Staus-Quo aufrecht erhalten bleiben. Die Meyer Werft beabsichtigt derzeit keine Verlegung des Standortes direkt an die Küste.

Überführung  der „Norwegian Bliss“

In den vergangenen Tagen wurde die Ems wieder einmal aufgestaut, weil die Überführung des neuen Kreuzfahrtschiffes „Norwegian Bliss“ ansteht.

Norwegian Bliss beim Ausdocken | Foto: © Meyer Werft

Norwegian Bliss beim Ausdocken | Foto: © Meyer Werft

Wenn das Wetter und vor allem der Wind mitspielen, dann wird die Überführung am heutigen 13. März 2018 starten. Hoffentlich ist das Datum kein böses Omen, zum Glück ist heute kein Freitag. Wenn alles gut geht, dann soll das Schiff am kommenden Donnerstag im niederländischen Hafen Eemshaven eintreffen. Änderungen im Ablauf sind aber jederzeit möglich.

Wer das Spektakel und vor allem die Abfahrt aus der Werft in Papenburg live erleben möchte, der muß früh aufstehen. Denn die Überfahrt über die Ems passiert hauptsächlich in der Nacht zum Mittwoch.

Die Überführung der „Norwegian Bliss“ ist derzeit so geplant:

  • Dienstag, 13.03.18:
    ab ca. 19:30 Uhr ist das Schiff in Warteposition
    gegen 20:00 Uhr sol die Dockschleuse passiert werden
  • Mittwoch, 14.03.18:
    ca. 02:00 Uhr wird die Friesenbrücke in Weener passiert (das ist die engste Stelle)
    ca. 04:15 Uhr wird die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passiert
    ca. 08:00 Uhr soll das Schiff in Gandersum am Ems-Sperrwerk eintreffen
    ca. 10:15 Uhr erfolgt die Passage durch das Ems-Sperrwerk
    ca. 11:45 Uhr erreicht die „Norwegian Bliss“ Emden, dort wird das Schiff gedreht
  • Donnerstag, 15.03.18:
    gegen 06:00 Uhr soll das Schiff in Eemshaven eintreffen

In Eemshaven angekommen, werden dann weitere Arbeiten am neuen Kreuzfahrtschiff ausgeführt.

Live-Stream

Wer – verständlicherweise – keine Zeit oder Lust hat, sich das Spektakel direkt vor Ort anzusehen, für den gibt es die Möglichkeit per Live-Stream dabei zu sein.

Hier geht es zum Live-Stream auf der Homepage der Meyer Werft

Aber Achtung: Nicht wundern, das Schiff wird natürlich wie immer rückwärts die Ems herauffahren. Das garantiert eine bessere Manövrierfähigkeit.

Wenn die „Norwegian Bliss“ nach mehreren Test wie geplant am 19. April 2018 an ihren neuen Eigentümer, die Reederei Norwegian Cruise Line übergeben wurde, geht es auf der Meyer Werft Schlag auf Schlag weiter. Als nächstes großes Schiff wartet bereits die neue AIDAnova auf ihre Fertigstellung im Baudock.

Anzeige

Wir empfehlen: Die Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen.


Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*
Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner