Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Emsüberführung der „Quantum of the Seas“ – Live Stream – Update!

Ist es in den kommenden Tagen endlich soweit? Überführung war für Sonntag, 21.09.2014 geplant.
### Überführung verzögert sich weiter. Erst gegen 12:30 Uhr soll es am Emssperrwerk weitergehen! ###

Anzeige

Höchste Anspannung herrscht derzeit in der Meyer Werft in Papenburg, denn zur Zeit liegt die „Quantum of the Seas“ am Ausrüstungskai und wird „endausgerüstet“, wie es fachmännisch heißt. Die Arbeiten sind jedoch etwas aus dem zeitlichen Ruder gelaufen. Eigentlich sollte die Überführung des Kreuzfahrschiffes „Quantum of the Seas“ über die Ems nach Eemshaven schon lange durchgeführt sein. Doch noch steht die aufwendige Reise über die Ems dem neuen Schiffsriesen bevor. Erst danach kann der erste Neubau für die Reederei Royal Caribbean endlich auf die Weltmeere entlassen werden.

Quantum of the Seas | Quelle: Royal Caribbean International

Quantum of the Seas | Quelle: Royal Caribbean International

Die technischen Daten der Quantum of the Seas:

  • Länge: 348 m
  • Breite: 41,00 m
  • Tiefgang: 8,5 m
  • Bruttoraumzahl: 167.800
  • Geschwindigkeit: 22 Knoten
  • Passagiere: 4.180
  • Inbetriebnahme: Oktober 2014
  • viele technische Neuerungen, wie den North Star (eine Aussichts-Gondel), das SeaPlex (mit Autoscooter und Zirkusschule) und das Two70

Wenn alles gut und planmäßig verläuft, soll die Überführung nach insgesamt 20 Stunden erledigt sein. So groß ist zumindest das Zeitfenster, daß die Überführung solch großer Schiffe auf der gestauten Ems zuläßt. Oft geht der ganze Vorgang aber schneller über die Bühne. Dabei ist man aber stark abhängig vom Wetter.

Das Ausdocken erfolgte bereits am 13. August. Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen, denn an einem 13. August wurde in Berlin die Mauer gebaut. Und mit schlechten Omen will man in der Seefahrt nichts zu tun haben.

Überführung für kommenden Sonntag geplant – Siehe Update unten!

Voraussichtlich am kommenden Sonntag, den 21. September 2014 soll die Überführung starten und bis Montag über die Bühne gehen.

Der Ablauf der Überführung steht dagegen schon genau fest. Mit der Flut wird die „Quantum of the Seas“ den Ausrüstungspier in Papenburg verlassen, dann die Dockschleuse in Papenburg passieren, versuchen ohne Schrammen durch die äußerst enge Lücke an der Friesenbrücke zu kommen, die Jann-Berghaus-Brücke in Leer passieren und zuletzt das Emssperrwerk in Gandersum überwinden.

Der vorläufige Zeitplan für die Überführung sieht so aus:

Sonntag, 21. September 2014
ca. 14:00 Uhr Passieren der Dockschleuse (Papenburg)
ca. 17:15 Uhr Passieren der Friesen-Brücke (Weener)
ca. 19:30 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)
ca. 21:30 Uhr Ankunft Emssperrwerk (Gandersum)

Montag, 22. September 2014
ca. 00:15 Uhr Passieren Emssperrwerk
ca. 01:00 Uhr Passieren Emden
ca. 10:00 Uhr Ankunft Eemshaven, Niederlande (19:00 Uhr Festmachen)

Alles ist natürlich abhängig vom Wetter und Wasserstand der Ems, so daß es durchaus zu zeitlichen Verschiebungen kommen kann.

Emssperrwerk

Mit dem Emssperrwerk, das seit 2002 in Betrieb ist, wird das Wasser der Ems aufgestaut, so daß der Fluß für derart riesige Kreuzfahrtschiffe wie die „Quantum of the Seas“ schiffbar wird. Ein Tiefgang von 8,50 Meter wird durch das Stauen möglich. Die angrenzende Natur und der Fluß leiden allerdings darunter und der Widerstand von Naturschützern wächst an. Deshalb wird ein immer größer im Schiffbau für die Meyer Werft an der Ems nicht geben können.

Nach dem Sperrwerk geht für die „Quantum of the Seas“ nach Eemshaven, wo noch einige Restarbeiten durchgeführt werden. Dann endlich ruft die offene See nach dem neuen Kreuzfahrtriesen.

Update (22.09.2014): Wegen des ungenügenden Wasserstandes und ungünstiger Wetterbedingungen hat die Meyer-Werft in Papenburg die Ems-Überführung der „Quantum of the Seas“ bisher noch nicht durchgeführt. Frühestens am Montagnachmittag gegen 15 Uhr soll es nun losgehen. Fest steht das aber auch noch nicht.
Wie es derzeit aktuell in der Werft aussieht, kann man sich über die Live Webcam ansehen.

Update 2 (22.09.2014): Seit 14:00 Uhr ist die „Quantum of the Seas“ nun endlich auf der Reise zur Nordsee. 14:30 Uhr soll sie die Dockschleuse passieren und dann rückwärts über die Ems Richtung Eemshaven geschleppt werden. Gegen 23 Uhr heute Abend soll der Kreuzfahrtriese voraussichtlich das Emssperrwerk Gandersum erreichen. Am Dienstagvormittag soll er dann am Kai von Eemshaven festmachen.

Der NDR überträgt die Ems Überführung der „Quantum of the Seas“, dem derzeit drittgrößten Kreuzfahrtschiff der Welt, in einem Livestream.

Update 3 (23.09.2014): Die Emsüberführung der „Quantum of the Seas“ zieht sich viel länger hin als erwartet. Nach dem verspäteten Start am Montag hat es der Kreuzfahrtriese in der vergangenen Nacht bis zum Emssperrwerk geschafft, liegt nun aber fest. Erst mit der nächsten Flut soll es gegen 12:30 Uhr weitergehen. Für 14 Uhr wird das Schiff in Emden erwartet. Nach einigen Tests soll es dann am Mittwochmorgen endlich im niederländischen Eemshaven festmachen.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.
Teile diesen Artikel mit anderen:
"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner