Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Bei Eurowings gibt es keine kostenlosen Snacks mehr

Lufthansa Tochter Eurowings streicht künftig die kostenlose Verpflegung in der Economy Class.

Schon ab 04. Juni 2019 werden Passagiere in der Economy Class von Eurowings nichts mehr kostenlos zu essen und trinken bekommen. Diese Serviceverschlechterung soll auch für die teureren Plätze im Smart Tarif gelten.

Anzeige

Damit können sich die Eurowings Passagiere fast so wie an Bord der Konzernmutter Lufthansa fühlen. Auch dort ist ist der kostenlose Service für die „Holzklasse“ in letzter Zeit immer mehr eingedampft wurden. Allerdings bekommen Lufthansa Economy Class Passagiere immerhin noch einen Schokoriegel und ein kostenloses Getränk gereicht. Doch selbst diesen Minimalservice wird es bei Eurowings ab Juni nicht mehr geben.

Eurowings nennt absurden Grund

Als Grund für diese Serviceverschlechterung nennt Eurowings doch tatsächlich den Wunsch der Kunden. Demnach hätten sich die Passagiere ausdrücklich gewünscht, dass der Minimalservice gestrichen wird. Wer’s glaubt…

Offensichtlich ist die Streichung der „Verpflegungskombination“ auch für Passagiere im Smart Tarif eine erhebliche Erleichterung für die Crew an Bord. Bisher mussten die für jeden Passagier checken, ob derjenige den günstigen Basistarif oder den teureren Smart-Tarif gebucht hat. Denn nur die Passagiere erhielten bislang die kostenlose Verpflegungskombination bestehend aus Wasserflasche und einen kleinen Snack, meist in Form eines Brotes.

Ab Juni bekommt keiner mehr etwas, das macht die Abläufe erheblich leichter. Die Passagiere müssen dafür halt Abstriche hinnehmen.

Wer auch künftig etwas essen oder trinken möchte, der muss sich diese Dinge an Bord kaufen. Die Preise dafür sind allerdings gesalzen. Eine Flasche Wasser sind 3 Euro fällig, eine Minitüte Chips kosten 2,50 Euro. Das sollte jeder künftig bei der Buchung der Flugtickets gedanklich mit in den Preis einrechnen.

Boarding Eurowings Flugzeug | Foto: snitchde, pixabay.com, Pixabay License

Boarding Eurowings Flugzeug | Foto: snitchde, pixabay.com, Pixabay License

Verbesserung für Smart Tarif

Bevor sich nun jeder fragt, warum er ab Juni noch den teureren Smart Tarif buchen sollte, wenn der Catering-Service genauso schlecht ist wie im Basis-Tarif, nämlich n gar nicht vorhanden, schiebt Eurowings noch schnell ein paar Verbesserungen nach.

Demnach dürfen auch Passagiere im Smart Tarif künftig durch Priority Boarding schneller in die Maschine. Die Passagiere der BIZClass und Besitzer bestimmter Statuscards werden sich sicher freuen, wenn nun viel mehr Menschen in der Priority stehen.
Außerdem dürfen Smart-Tarif Passagiere ihr Handgepäck nun garantiert mit in die Kabine nehmen. Bislang konnte es vorkommen, dass dieses im Laderaum verstaut wurde, wenn der Flieger besonders voll war.

Das war es auch schon mit den kleinen Verbesserungen für Smart Tarif Passagiere. Ob dies den weggefallenen Verpflegungs-Service in irgendeiner Art ersetzen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Anzeige

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)