Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

BER wird BUS-Terminal

Der Berliner Flughafen BER wird zum neuen BER-ZOB.

Anzeige

Das ist eine völlig neue Entwicklung, die sich derzeit in Berlin darstellt. Statt Flugverkehr vom BER abzuwickeln, sollen künftig Busfahrgäste das neugebaute Terminal bevölkern.

Der Pannenflughafen BER wird wahrscheinlich niemals seiner ursprünglichen Bestimmung übergeben. Nach neuesten Planungen sollen die beiden Startbahnen künftig komplett vom alten DDR-Zentralflughafen “Schönefeld” genutzt werden, die Nordbahn wird ist ohnehin die angestammte Startbahn des Flughafen Schönefeld (SXF). Der Airport Tegel (TXL) bleibt geöffnet und wird auch in Zukunft die Hauptlast im Berliner Flugverkehr der Linienfluggesellschaften tragen. Die Billigflieger, wie Ryanair, Jet2, Norwegian und Easyjet, werden am Flughafen Schönefeld konzentriert. Diese Lösung hätte man von Anfang haben und so viel Geld sparen können.

Am neugebauten BER wird es indes niemals nach Kerosin riechen, sondern viel mehr nach Diesel. Denn der BER wird zum neuen zentralen Omnibusbahnhof von Berlin, BER-ZOB.

Busbahnhof BER-ZOB | © schaltwerk - Fotolia.com

Busbahnhof BER-ZOB | © schaltwerk – Fotolia.com

Der Verkehr der Fernbuslinien hat in den letzten Monaten nach Freigabe des Fernbusverkehrs sprunghaft zugenommen. Auch und gerade in Berlin, obwohl es für Berlin schon Jahrzehnte lange Ausnahmen gab und Fernbuslinien in die damalige Inselstadt innerhalb des DDR-Gebietes auch in Konkurrenz zur Bahn erlaubt waren. Doch die günstigen Preise, mit denen man im Fernbus quer durch Deutschland und auch in Hauptstadt fahren kann, haben die Fahrgastzahlen massiv anwachsen lassen.

ZOB am Funkturm inzwischen veraltet

Der alte Berliner ZOB am Funkturm wurde diesem Ansturm weder baulich noch lagemäßig gerecht. Mittlerweile viel zu klein, die Einrichtungen veraltet und marode und die innenstadtferne Lage mit schlechter Anbindung nach Berlin Mitte, so kann der alte ZOB den heutigen Bedarf nicht mehr zufriedenstellend abdecken.

Am BER-ZOB gibt es die direkte Nachbarschaft zum Billigflieger Flughafen Schönefeld, quasi die Klientel für Fernbusreisen, und eine sehr gute Anbindung zur Innenstadt mit Autobahnanschluß und eigenem S-Bahn- und Fernbahn-Bahnhof. Die notwendigen Umbauten halten sich finanziell in Grenzen und die bereits errichtete Infrastruktur kann so optimal genutzt werden. So sind in naher Zukunft die Billigflieger und die billigen Fernbuslinien am Standort Schönefeld vereint. Und das ledige Thema Flughafen BER hat endlich ein Ende.


Anzeige

Unsere Kreditkarte seit 4 Jahren
zum weltweiten, kostenlosen Geld abheben auf Reisen! Klick hier für genaue Informationen!

Aprilscherz
Das war natürlich ein Aprilscherz.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner