Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Moderne Technik in Hotelzimmern

Dockingstation für das Smartphone, 3D-TV, 7.1-Surround-Sound – für viele Menschen zählen diese technischen Spielereien bereits zum Standard in den eigenen vier Wänden.
Im Urlaub möchte man auf diese Möglichkeiten kaum verzichten – daher bieten zahlreiche Hotels bereits heute Hightech-Features für ihre Gäste an.

Anzeige

Wie wäre es zum Beispiel mit einer positionsgeregelten und individuell einstellbaren Klimatisierung? Oder sollen es doch eher digitale Türspione sein? Technische Grenzen gibt es kaum in den sogenannten Hightech-Hotels. Mittlerweile haben eine Vielzahl an Luxus-Hotels ihre Zimmer und Suiten mit den neusten technischen Helferlein ausgestattet, um den Aufenthalt für den Gast so bequem wie möglich zu gestalten.

Intelligentes Glas sorgt für Privatsphäre

Das Eccleston Square in Englands Hauptstadt verfügt im Bad über besonders beschichtete Paneele. Die im ursprünglichen Zustand transparenten Wände lassen sich auf Wunsch in ein Milchglas-ähnliches Material verwandeln, wodurch die Wände undurchsichtig erscheinen.

Stimmungsmache

Mit dem „MoodPad“ können im citizenM in Amsterdam die Vorhänge, der TV, die Raumbeleuchtung sowie das Raumklima individuell gesteuert und somit der aktuellen Gefühlslage angepasst werden. Daneben bietet das Hightech-Hotel auch Video-on-Demand.

„W“ wie „Wow“

Im W Taipeh wird Luxus und Hightech großgeschrieben. Für exzellenten TV-Genuss gibt es nicht nur eine Bose-5.1-Surround-Sound-Anlage, sondern auch zahlreiche LCD-Fernseher mit Bilddiagonalen von bis zu 66 Zoll. Daneben verfügt die 365 Quadratmeter große Suite über eine große Anzahl an Videoprojektoren.

LCD-Display als Türspion

Das Four Seasons in Silicon Valley lässt herkömmliche Türspione alt aussehen. Hier können Gäste oder der Zimmerservice auf 5.6-inch-LCD-Displays betrachtet werden. Die 100-Mbps-Glasfaserkabel-Anschlüsse für großflächigen und schnellen WLAN-Zugang sind dabei schon fast Nebensache.

Whirlpool mit Flatscreen

Zur Entspannung lädt das Sofitel Macau at Ponte 16 im asiatischen Raum ein: Wer die „Prestige Suite“ bucht, kann seine Lieblingsserie bequem im Whirlpool auf einem Flatscreen verfolgen – entspannter als im Sprudelbad wird es kaum gehen.

iPhone als Türöffner

Auch Polen kann modern: Das Hotel „Blow Up Hall“ in Posen verfügt nicht nur über einen 24 Zoll großen iMac pro Zimmer, sondern schenkt jedem Gast ein iPhone für die Aufenthaltsdauer. Dieses dient dann unter anderem als Zugangskarte zum Zimmer. Des Weiteren kann damit auch der Zimmerservice bestellt werden.

Klima nach Wunsch

Individualität kennt keine Grenzen – auch nicht die Ausstattung des Hotels „The Wit Doubletree“ in Chicago. Ein internes System steuert nahezu sämtliche Geräte im Haus: angefangen bei den Aufzügen bis hin zu Heizungs- und Klimaanlagen. Doch es kommt noch besser: Die Zimmer verfügen über ein positionsgesteuertes Klimasystem, welches auf die individuellen Wünsche des Gastes ausgelegt ist.

Intelligentes Überwachungssystem

Das Hilton-Hotel in Houston verfügt über ein sehr praktisches und hilfreiches System, um mögliche Geschäftspartner oder Gepäckstücke ausfindig zu machen: Das System arbeitet mittels Gesichtserkennung und gilt als sehr zuverlässig und hochentwickelt. Die Suche nach Personen oder Objekten ist form-, farb- oder bewegungsabhängig ausgelegt und hat wahrscheinlich schon dem Einen oder Anderen den Tag gerettet.

Apple für alle

Das Nymphe Strandhotel & Apartments auf Rügen stellt seinen Gästen auf allen Zimmern einen iMac zur Verfügung und war mit dieser Idee Vorreiter auf dem Gebiet. Ein Breitbandanschluss und WLAN gehört dabei natürlich zur Grundausstattung im Hightech-Hotel. Obendrein gibt es eine iPod-Dockingstation auf den Zimmern.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)