Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Busreisen im ADAC Postbus

Der ADAC Postbus – das steckt dahinter.

Update: Inzwischen haben sich der ADAC und die Post getrennt. Die Post betreibt den Postbus allein weiter.

Anzeige

Seit dem 01. Oktober 2013 sind sie mit großem Erfolg im Einsatz – die ADAC Postbusse. Diese Fernbusse sind das Produkt der Deutschen Post Mobility GmbH, einer Zusammenarbeit aus dem ADAC und der Deutschen Post. Seit November 2013 arbeiten die Firmen gemeinsam am Projekt Fernbus. Gefahren werden die Busse von hochqualifiziertem Buspersonal. Rund 30 Großstädte bundesweit werden durch die ADAC Postbusse miteinander verbunden. Für die Fahrten hat das Unternehmen insgesamt etwa 60 Busse auf der Straße im Einsatz.

ADAC Postbus Streckennetz

ADAC Postbus Streckennetz

Das Media Center im ADAC Postbus

Wen nervt es nicht, eine Busfahrt in einem überfüllten Bus und im schlimmsten Falle eingequetscht erleben zu müssen? Noch dazu die Langeweile während der Fahrt, wenn man keine unterhaltsame Ablenkung hat. Damit kann jetzt Schluß sein. Der ADAC Postbus bietet mit seinem Media Center ein unterhaltsames Alleinstellungsmerkmal.

Das Besondere an einer Busfahrt mit dem ADAC Postbus ist, daß sie im Gegensatz zu gewöhnlichen Busfahrten durch das Media Center mit Action und Entertainment ausgefüllt ist. Der ADAC Postbus bietet nämlich neben kostenfreien WLan zusätzlich die Möglichkeit, auf mitgebrachten Media-Geräten, wie Smartphone, Notebook oder Tablet, aktuelle Filme (darunter auch absolute Blockbuster, wie Inception, Hangover III oder Toy Story III), TV-Serien, Hörbücher oder Musik von pop bis Klassik zu genießen. Steckdosen zum Anschließen der Geräte sind selbstverständlich vorhanden. So wird die Busfahrt zum echten Multimediaerlebnis und man kann entspannt deinen weiteren Tag am Zielort angehen.

ADAC Postbus Media Center

ADAC Postbus Media Center

Für die notwendige Gemütlichkeit sorgt ein Komfortsitzplatz mit einem luxuriösen Abstand von 70cm bis zum nächsten Sitz. Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, ist jeder Sitz mit einem Anschnallgurt ausgestattet. Sollte der Hunger oder Durst kommen, kann man direkt an Bord des Busses einen Snack kaufen. Die Preise kann direkt im Bus erfragen. An heißen Tagen bietet die installierte und im Gegensatz zur Bahn auch funktionstüchtige Klimaanlage eine angenehme Abkühlung.

ADAC Postbus

ADAC Postbus

Zusatzleistungen

Das Handgepäck und ein weiteres Gepäckstück kann jeder Fahrgast gebührenfrei mitnehmen. Ein zweites Gepäckstück kann man für den Preis von 2 Euro dazu buchen, jede weitere Tasche kostet dann 10 Euro. Kinderwagen und Rollstühle dürfen natürlich kostenfrei mit an Bord kommen. Das gilt im Übrigen auch für die Begleitperson eines Schwerbehinderten, wenn im Ausweis mind. ein GdB von 50 % angegeben ist. Passagiere mit einer Sehbehinderung dürfen einen Blindenhund mitführen. Ansonsten sind Tiere im Bus genauso Tabu wie das Rauchen.

Buchen einer Fahrt

Wer jetzt Lust bekommen hat, die nächste Fernbusreise in einem ADAC Postbus zu unternehmen, der bekommt das notwendige Ticket ganz klassisch offline in einer ADAC- oder Postfiliale. Wem der Weg dorthin aber zu weit und zu zeitaufwendig ist, der kann das Busticket natürlich auch schnell über das Internet oder per Telefon buchen. Die Telefonnummer des Kundenservice lautet 0228 / 97 27 27 97. Natürlich gibt es für kurzentschlossene auch noch die Möglichkeit, das Ticket direkt beim Busfahrer zu kaufen. Bezahlen kann man bei der Online-Buchung oder per Telefon mit allen gängigen Kreditkarten oder per Lastschrift (ELV). Der Fahrer im Bus akzeptiert neben diesen beiden Optionen auch die Girocard, Maestro und natürlich Bargeld.

 Blog-Marketing ad by hallimash

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)