Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Bahn reagiert auf Fernbusse und wird billiger

Ab August sind Spartickets für 19 Euro im Angebot.

Nach Informationen von Fernbusse.de wird die Deutsche Bahn AG auf die starke Konkurrenz durch die Fernbusse in Deutschland reagieren. Der Preiskampf im Fernreisesektor zwingt nun auch die Bahn zu Preissenkungen. Ab August soll es spezielle Spartickets geben.

Anzeige

Die Bahn muß sich strecken. Allzu viele preissensible Kunden sind zu den Fernbussen mit ihren günstigen Ticketpreisen abgewandert. Die Marktanteile der Bahn im Fernverkehr bröckeln zusehends. Viele Fahrgäste nehmen den Nachteil der zum Teil längeren Reisedauer mit dem Fernbus für niedrige Preise gern in Kauf. Außerdem können die Fernbusse mit einem besserem Service, wie kostenlosem WLAN, Sitzplatz mit Beinfreiheit und Stromversorgung für Notebook oder Smartphone und Verpflegung, bei den Passagieren punkten.

Doch vor allem das Preisargument wiegt schwer. Der Durchschnittspreis für ein Ticket der Bahn liegt bei 43,99 Euro. Nur 17,30 Euro sind es bei den Fernbussen, das sind stolze 60 Prozent weniger. Darauf wird die Deutsche Bahn nun reagieren. Ab August gibt es Bahn Spezial Tickets für 19 Euro.

Schon seit April 2014 gibt es auf wenigen ausgewählten Vergleichsportalen Bahn Spezial Tickets für nur 29 Euro für Kurzentschlossene. Diese Spezial Tickets haben ein begrenztes Kontingent und sollen Kunden von den Fernbussen zurück in den ICE der Bahn holen.
Ab nächsten Monat setzt die Bahn noch eins drauf und bietet auf Kurzstrecken, wie Hamburg – Berlin, Tickets zum Preis von nur noch 19 Euro an. Damit wird das Bahnfahren gegenüber den Fernbussen wieder attraktiver und wird so manchen Reisenden zum Nachrechnen und Vergleichen animieren. Wenn man dann die Fahrtdauer von gut 3 Stunden im Bus (solang es keinen Stau gibt) mit den knapp 2 Stunden im Zug vergleicht, wird sich wohl so mancher Fahrgast für die Bahn entscheiden.

Darüber hinaus will die Bahn den angebotenen Service verbessern. Erste Auswirkungen werden die Passagiere in den ICE-Zügen spüren. Dort soll der Internetzugang bis Ende des Jahres erheblich verbessert werden. Im nächsten Jahr sollen dann auch alle 770 IC-Züge technisch aufgerüstet werden.

Mit besserem Service und günstigen Preisen kann es der Bahn durchaus gelingen, daß die Fahrgäste im Fernverkehr von den Fernbussen wieder verstärkt zu ihr zurückkommen. Der Nahverkehr spielt bei den Überlegungen der Bahn aber wie immer keine Rolle.

Quelle: Fernbusse.de

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.
Teile diesen Artikel mit anderen:

2 Kommentare

  1. Cool, genauso soll Wettbewerb aussehen!

  2. Man merkt, dass die Bahn einmal ein Staatsunternehmen war. Flexibel wie ein Busfahrplan 😀

    Ich selbst hätte zwar keine Lust, stundenlang im Bus zu sitzen, aber Konkurrenz ist immer gut – günstigere Preise noch besser 😉

    Grüße
    Dirk

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner