Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Wien – traumhaft schön

Eine Reise nach Wien ist immer wieder etwas ganz Besonderes.

Wie wunderschön Wien ist, das weiß man erst, wenn man einmal vor Ort war. Die riesige Donau schlängelt sich hier direkt quer durch die Stadt. Auch die Donauinsel einsam inmitten des Flusses ist einen Besuch wert.

Wer Wien zum ersten Mal bereist, der sollte sich ruhig alle Sehenswürdigkeiten anschauen. Dies geht besonders gut bei einer Stadtrundfahrt oder in einer der zahlreichen Kutschen der Fiaker. Bei den nächsten Aufenthalten in Wien kann man sich dann ruhig ein wenig treiben lassen.

Stadtrundfahrt durch Wien

Um sich die Stadt genau anzuschauen, sollte man sich ruhig fremde Hilfe nehmen. Dabei kann man aus einer Vielzahl von geführten Touren in und um Wien wählen. Ein Fremdenführer führt dabei durch die engen Gassen des Altstadtzentrums bis zum Stephansdom, einem der bekanntesten und schönsten Dome Österreichs.

Der Stephansdom | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Der Stephansdom | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Ein weiteres Highlight ist die Hofreitschule. Diese kann man sich in der Regel von außen an, doch es gibt Vorbestellungen für eine Aufführung mit den Lipizzaner Pferden, die nicht nur graziös, sondern auch wunderschön gepflegt sind. Die Hofreitschule existiert schon seit 1735 und zieht jährlich viele Tausende Touristen an.

Pferde spielen auch im modernen Wien noch überall eine große Rolle. Mit einem Fiaker kann man sich beispielsweise durch die Straßen fahren lassen und all die bekannten Sehenswürdigkeiten erreichen. Dazu zählt auch das Hundertwasserhaus mit seiner Galerie, welches etwas außerhalb des Altstadtkerns zu finden ist. In der Galerie ersteht ein echter Hundertwasser-Fan hier von Kalendern über Lesezeichen und Tassen einfach alles, was das Fan-Herz begehrt.

In der Wiener Hofburg, im Schloß Schönbrunn oder dem Belvedere kann man bei einem Besuch viel über die Geschichte Österreichs, Ungarns aber auch ganz Europas lernen. Denn Wien war schon immer der Schnittpunkt zwischen und Ost und West.

Wiener Hofburg | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Wiener Hofburg | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Natürlich gibt es unzählige weitere Highlights und Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen muß, wenn Wien bereist. Allein schon die Fahrt durch die Innenstadt die auch heute immer noch den Flair der „K. & K. Zeit“ versprüht, ist ein ganz spezielles Erlebnis für sich. Dafür sollte man unbedingt auch einmal eine der altehrwürdigen Straßenbahnen, die ihren ganz eigenen Charme haben, nutzen. Das ist Nostalgie pur.

Abendveranstaltungen in Wien

„Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?… In der Nacht wird sie heiß.“ hieß es schon ganz passend einen Schlager. Hat man sich erst einmal satt gesehen an der Wiener Innenstadt und den Sehenswürdigkeiten, locken abends weitere zahlreiche Möglichkeiten. Kultur, Essen, Spaß und Vergnügen für alle Wünsche kann man hier das Passende finden.

Das Wiener Burgtheater ist eines der bekanntesten der Welt. Karten für eines der aufgeführten Theaterstücke sollte man sich jedoch unbedingt vor der Abreise sichern, will nicht vor ausverkauftem Haus stehen. Auch die meisten Museen und Ausstellungen haben nur bis 18 Uhr geöffnet.

Doch neben der Kultur hat Wien auch noch andere Dinge für den Abend zu bieten. Zum Beispiel ein Candle-Light-Dinner im bekannten Riesenrad auf dem Prater oder einfach nur ein Spaziergang bei Nacht durch die Budenstadt. Auf diesem ganzjährigen Rummel, der bei jedem Wien-Besuch einfach ein Muß ist, sollte man auf jeden Fall einmal Karussell fahren.

Riesenrad im Prater | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Riesenrad im Prater | Foto: pixabay.com, CC0 Public Domain,

Zahlreiche Restaurants, zünftige Gasthäuser bieten sehr gute typisch österreichische oder auch internationale Küche. Und in einer der unzähligen Bars und Kneipen kann man dann den Abend ausklingen lassen.

Unterkünfte und Ausflüge

Es gibt zahlreiche Hotels in Wien, von denen die meisten, vor die allem in Innenstadtlage, preislich etwas höher angesiedelt sind. Doch auch Hostels oder Pensionen sind gut geeignet, um die Hauptstadt Österreichs kennenzulernen. Auch diese Unterkünfte gibt es in verschiedenen Preisklassen. Pensionen können jedoch privater sein und werden häufig mit Frühstück an geboten.

Ausflüge kann man von Wien in den Wienerwald unternehmen oder auch weiter zum Stift Melk oder an den Neusiedler See, der in der näheren Umgebung liegt. Selbst in die Wachau kann man an einem Tag fahren, obwohl es da soviel zu sehen gibt, daß es selbst einmal eine eigene Reise wert ist. Auch Österreich oder die Slowakei liegen in unmittelbarer Nähe.

Anreise

Die Anreise ist mit dem Flugzeug zum Flughafen Wien-Schwechat oder per Billigflieger ins nur 50 Kilometer entfernte Bratislava (Zubringer nach Wien per Schiff oder Bus) möglich.

Mit dem Zug ist Wien ebenfalls bestens zu erreichen, denn die Verbindungen sind sehr gut. Der ICE der Deutschen Bahn fährt sogar direkt von Frankfurt/Main aus direkt bis in die Donau-Metropole.

Von Deutschland aus kann man auch mit einer der neuen Fernbuslinien anreisen. Das dauert zwar länger, ist dafür aber günstiger.
Wien liegt sehr zentral. Wer jedoch mit dem PKW anreist, der sollte sich ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr kaufen und weit draußen parken, denn Parkplätze findet man in der Innenstadt nur sehr selten und wenn, dann nur gegen hohe Parkgebühren.

Weitere Informationen:

Sightseeing Touren in und um Wien
https://www.viennasightseeing.at/touren/

Schloß Schönbrunn
http://www.schoenbrunn.at/

Wiener Prater
http://www.prater.at/

Wiener Burgtheater
http://www.burgtheater.at/

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Viel verreisen - für wenig Geld

Das willst du auch?
Wir sagen dir, wie das geht.
Prüfe unseren Reise-Newsletter!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!