Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Die besten Tipps für einen Kurztrip nach Amsterdam

Kanal in Amsterdam

Kanal in Amsterdam

Ein Kurztrip nach Amsterdam war schon immer auf deiner Bucket-Liste? Du hast aber keine Lust, irgendwelche langweiligen Attraktionen zu sehen, welche du durch Instagram oder Hörensagen sowieso schon kennst? Dann haben wir gute Nachrichten für dich! Denn mit diesem Artikel liefern wir dir die besten Tipps in Amsterdam und lüften auch so manche Ecken, die noch nicht so bekannt sind.

Grachtenfahrten

Die Grachten in Amsterdam sind natürlich typisch und charakteristisch für die schöne Stadt und von daher kein Geheimnis. Auch Grachtenfahrten sind sicher kein Geheimnis mehr. Dennoch empfehlen wir euch wärmstens, eine solche Grachtenfahrt einmal durchzuführen! Oft ist es ja so, dass man es sich als Ziel setzt. Am Ende des Amsterdam Kurztrips muss man aber enttäuscht feststellen, dass nie wirklich Zeit vorhanden war, eine Grachtenfahrt durch Amsterdam zu machen. Damit dir das nicht passiert, solltest du dir dieses Vorhaben ganz fett markieren. Denn bei gutem Wetter gibt es nichts Schöneres, als vom Boot aus die Sehenswürdigkeiten Amsterdams zu betrachten. Und teuer ist das Abenteuer auch nicht. Ab 15 € kannst du bereits auf einem der Touristenboote Amsterdam aus einer anderen Perspektive betrachten. Du kannst aber aber auch wie die Einheimischen machen, indem du in einem kleineren Boot die Spots der Stadt auf eigene Faust erkundest.

Grachtenfahrt in Amsterdam

Grachtenfahrt in Amsterdam

Museum in Amsterdam

Wenn du an Museen in Amsterdam denkst, dann kommt dir bestimmt das Anne Frank Haus in den Sinn. Das wohl bekannteste Museum Amsterdams befindet sich an der Prinsengracht 293. Hier wohnte Anne Frank bis zu Ihrer Verhaftung und hinterließ wie bekannt ihr selbstgeschriebenes Tagebuch. Wir wollen nicht zu viel verraten, was sich hinter diesem denkwürdigen Ort verbirgt. Aber einen Rat geben wir euch: Bucht auf jeden Fall im Vorhinein ein Ticket auf der Website des Anne Frank Museums. Nicht selten kommt es vor, dass sich lange Schlangen vor dem Museum bilden.

Wenn du dich für die Kunstgeschichte der Niederlande interessierst, so wäre das Rijksmuseum genau das Richtige für dich. Im Nationalmuseum der Niederlande kannst du einzigartige Werke holländischer Maler entdecken. Und wenn du auf noch mehr Kunst stehst, dann werden dich die Picasso- und Monet-Gemälde im Stedelijk Museum begeistern. An Kunst und Kultur mangelt es in Amsterdam auf jeden Fall nicht.

Panorama in Amsterdam

Von der Dachterrasse der Stadtbibliothek Amsterdam aus hast du einen tollen Blick auf das Zentrum der Stadt. Auf der anderen Seite der Bibliothek befindet sich das Nemo. Das Science-Museum ist als Attraktion und Panoramaplattform bekannt. Das grün-türkise Gebäude sieht auf den ersten Blick zugegeben nicht sonderlich schick aus. Das ist aber auch nicht weiter schlimm. Wenn du erst einmal die Treppen emporgestiegen bist, kannst du von der Panorama Terrasse aus die Grachten und den Hafen Amsterdams wunderbar ins Visier nehmen. Außerdem bietet die Terrasse reichlich Sitzbänke an, wo du entspannt bei einem kühlen Getränk die Seele baumeln lassen kannst. Eine kleine Gastronomie steht ebenso zur Verfügung.

Panoramaaussicht von der Stadtbibliothek

Panoramaaussicht von der Stadtbibliothek

Eine weitere Highlight-Aussichtsplattform wäre das A´DAMS Lookout. Das 360° Panoramadeck garantiert einen atemberaubenden Blick auf Amsterdam und weit darüber hinaus. Die Rooftop-Bar bietet zudem moderate Preise. Du kannts ein reguläres Ticket für 12,50 € erwerben, aber auch Premium-Tickets mit Extra-Getränken oder Snacks kannst du bei A´DAMS Lookout kriegen.

Shopping Tipps für den Amsterdam Kurztrip

Wenn du durch die Straßen der Innenstadt wanderst, wird dir auffallen, dass die Einwohner Amsterdams sehr modebewusst daherkommen. Frauen tragen häufig auffallende Kleider und die Herren lässige Hemden und Shorts. Viele sagen auch, dass die deutsche Mode der Holländischen nicht Schritt halten kann. Das liegt einerseits natürlich an der Einstellung zur Mode, andererseits aber auch an der atemberaubenden Auswahl an erstklassigen Marken-Stores. Wenn du den Amsterdam-Centraal Bahnhof verlässt, musst du ein paar Meter geradeaus gehen und schon begegnest du den Menschenmassen in den Shopping-Straßen. Hier findest du eigentlich jede Art Store. Auch einige Geschäfte, welche du in deutschen Städten nicht zu sehen bekommst.

Dir wird aber auch auffallen, dass die Menschenmassen zum Teil extrem sind und man sich unheimlich durcharbeiten muss, bis man sein Wunschgeschäft dann letztendlich erreicht hat. Wenn du auf so viel Stress beim Shopping verzichten möchtest, dann empfehlen wir dir, das Jordaan Viertel aufzusuchen. Das mit Grachten durchzogene Jordaan Viertel ist eines der beliebtesten Stadtviertel in Amsterdam und vor allem nicht so überlaufen wie so manche Straßen in der Innenstadt. In den Einkaufsstraßen Haarlemerstraat und Haarlemerdijk wirst du auf veträumte und schöne Boutiquen treffen, aber auch auf ganz normale Fashion-Stores. Haarlemerdijk geht irgendwann in die Haarlemerstraat über und bildet eine lange Straße mit lauter Stores, Cafés und auch Märkten.

Essenstipps

Und damit du deine Urlaubstage in Amsterdam stilvoll ausklingen lassen kannst, geben wir dir noch den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg, wo du besonders gut essen gehen kannst. Wenn du ein Fan von Steaks und Rippchen bist, dann empfehlen wir einen Besuch des Café de Klos. Bei Google werdet Ihr vergeblich nach einer Internetseite suchen und auch beim ersten Anblick werdet ihr euch ein wenig zurückversetzt fühlen. Denn hier wird alles sehr einfach gehalten, dafür aber qualitativ umso höher. Die Portionen sind gewaltig groß und ihren Preis auch absolut wert. Wer Lust auf Gegrilltes oder Geräuchertes hat, der sollte sich diesen Tipp nicht entgehen lassen. Das Café de Klos findest du in der Kerkstraat 41-43 und hat von 16.00 bis 24.00 Uhr geöffnet. Wenn du ein Hotel in Amsterdam in der Nähe des Bahnhofs gebucht hast, dann erreichst du das Restaurant in weniger als 10 Minuten zu Fuß.

Wenn du authentische niederländische Küche kennenlernen möchtest, dann wäre das Restaurant „Tomaz“ eine tolle Wahl. Das gemütliche Lokal wirbt mit traditionellen Gerichten wie beispielsweise geräuchertem Schweinebauch oder gestampften Kartoffeln mit hausgemachtem Dip. Außerdem findest du neben einer herausragenden Küche auch eine Weinbar in dem Restaurant vor. Nach einem feinen Essen könnt ihr abschließend den einen oder anderen Tropfen am Tresen genießen. Das Tomaz findet ihr im Begijnenstegg 6 und hat täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Wenn du auf Fleisch verzichten möchtest, geben wir dir mit der „Vegan Junk Food Bar“ eine perfekte Alternative. Das vegane Restaurant überzeugt mit optisch unwiderstehlichen Burgern und außergewöhnlichen Pommeskreationen. Die Käseröllchen und Loades Fries sind hier ein echtes Highlight. Die Vegan Junk Food Bar findest auf dem Staringplein 22 und hat täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)