Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Rügen: Ideen & Tipps für Urlaub auf Rügen

Ostseeinsel Rügen | Foto: Paul_Henri, pixabay.com, Pixabay License

Ostseeinsel Rügen | Foto: Paul_Henri, pixabay.com, Pixabay License

Wer seinen Urlaub auf Deutschlands größter Insel Rügen plant, denkt dabei zumeist an weite, weiße Strände und das Meer. Verständlich, denn schließlich scheint dort die Sonne an mehr als 1.800 Stunden im Jahr. Doch die beliebte Feriendestination steht auch für jede Menge Abwechslung und bietet ihren Gästen umfangreiche Möglichkeiten für einen individuellen und unvergessenen Aufenthalt. Segeln, Surfen und Tauchen zählen ebenso dazu wie Wanderungen oder ausgedehnte Radtouren durch eine einzigartige Flora und Fauna. Und wer schon einmal auf Rügen gastiert, sollte die berühmten Seebäder und vielen anderen Attraktionen mit in sein Reiseprogramm aufnehmen.

Kulturelle Hotspots auf Rügen besichtigen

Ein Besuch in Prora ermöglicht einen ganz besonderen Blick auf die Geschichte der Insel. Hier steht ein monomentales Bauwerk, auch als „Kollos von Rügen“ bezeichnet. Von der NS-Organisation „Kraft durch Freude“ (KdF) als Ferienlager für 20.000 Menschen geplant, wurde das imposante Gebäude durch den Beginn des 2. Weltkriegs jedoch nie vollständig fertiggestellt. Nach Kriegsende übernahm die DDR-Diktatur den längsten zusammenhängenden Gebäudekomplex der Welt und brachte dort Soldaten der Nationalen Volksarmee (NVA) unter. Nach der Wende nutzte zunächst die Bundeswehr die Anlage, bevor verschiedene Museen und Ausstellungen Einzug hielten und exklusive Ferienwohnungen entstanden.

Ebenfalls lohnenswert ist die Besichtigung des U-Boot-Museums in Sassnitz. Dort kann ein ehemaliges britisches U-Boot besichtigt werden, während in der Ausstellung Wissenswertes über das Leben und den Alltag an Bord vermittelt wird.

In Gummanz steht das einzige Kreidemuseum Europas, in dem es Interessantes über die Entstehung der für Rügen typischen Kreidefelsen zu erfahren gibt. Viel lehrreiche Informationen über die Flora und Fauna, die Ostsee sowie den Naturpark der Insel gibt es im Nationalpark-Zentrum-Königsstuhl.

Die schönsten Strände auf Rügen

Mehr als 60 Kilometer Strand säumen die Küstenregion auf Rügen. Das riesige Areal bietet den Gästen unterschiedliche Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Aufenthalt am Meer. So findet man bewachte Familienstrände, an denen ein sorgenfreies Baden möglich ist. Auch für Nudisten hält das Eiland ausreichend Platz an eigens für sie vorbereiteten FKK-Stränden bereit. Daneben stehen separate Abschnitte für unterschiedliche sportliche Aktivitäten wie Beachvolleyball, Surfen und Tauchen zur Verfügung. Und wer seinen Hund mit an den Strand nehmen möchte, begibt sich an einen extra für die Vierbeiner abgeteilten Hundestrand. Folgende Strände sind besonders beliebt:

  • Ostseebad Sellin
  • Mukran
  • Ostseebäder Binz und Prora
  • Ostseebad Baabe
  • Bakenberg auf der Halbinsel Wittow
  • Löbbe auf der Halbinsel Mönchgut

Segeln rund um Rügen

Das Segelrevier bietet Segelfreunden jede Menge Abwechslung und viele spannende Törns – unerheblich, ob auf der offenen Ostsee, in breiten Boddengewässern und engen Sunden. Daneben locken aber auch die beliebten Inseln Hiddensee und Usedom, die Halbinsel Zingst sowie die Metropolen Greifswald und Stralsund mit zahlreichen Attraktionen. Wer mit der erforderlichen Lizenz ausgestattet ist, kann problemlos eine der schicken Yachten auf Rügen mieten. Skipper, die sich für einen Törn rund um Rügen entscheiden, sollten dafür etwa 100 Seemeilen kalkulieren. Geht es zu weiteren Exkursionen auf den vielen Boddengewässern oder zu den benachbarten Inseln, kommt man durchaus auf eine Entfernung von 200 bis 300 Seemeilen. Das dichte Netz von bestens ausgestatteten Marinas, schicken Yachthäfen und geschützten Ankerplätzen gestattet der Crew eine komfortable Törnplanung mit geringen Distanzen. Rügens Segelrevier hält durchaus einige Herausforderungen bereit, eignet sich darüber hinaus aber auch ideal für Segel-Newcomer.

Segelboote | Foto: KRiemer, pixabay.com, Pixabay License

Segelboote | Foto: KRiemer, pixabay.com, Pixabay License

Seebäder auf Rügen – eine einzigartige Architektur

Mondän, nobel, traumhaft – mit diesen Attributen, lässt sich die außergewöhnliche Architektur in den berühmtesten Seebädern Rügens, Binz und Sellin, am besten umschreiben. Hier spiegelt sich der Charme aus der Zeit Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts wider. Die Geschichte ist allgegenwärtig, denn überall entdeckt man die heute restaurierten Prachtvillen mit verspielten Jugendstilelementen. In Binz, Deutschlands größtem Seebad, befindet sich direkt an der 3,2 Kilometer langen Uferpromenade mit dem Kurhaus ein architektonisches Meisterwerk, das seinen frühen Glanz der Jahrhundertwende nicht verloren hat. Auf der schicken Meile finden die Besucher auch hinlänglich Gelegenheit kulinarische Hotspots zu genießen und nach Herzenslust zu Shoppen. Daneben gibt es weitere Attraktionen, die einen Besuch lohnenswert machen:

  • Jagdschloss Granitz
  • Seebrücke
  • Binzer Rettungsturm (hier finden Trauungen statt)
  • Binzer Kunstmeile
  • Baumwipfelpfad

Das Wahrzeichen der Bäderstadt Sellin ist sicherlich die 400 Meter lange Seebrücke, die mit gastronomischer Vielfalt und hochkarätigen Veranstaltungen punktet. Ein Besuch der Wilhelmstr, der Flaniermeile der Bäderstadt, ist ebenso empfehlenswert wie ein Aufenthalt auf dem 3,5 Kilometer langen Traumstrand. Dort befindet sich der Klangpavillon, der im Rahmen der Strandklangkultur errichtet wurde und musikalische Highlights von verschiedenen Komponisten präsentiert.

Ein Ausflug zur Insel Hiddensee

Von Schaprode auf Rügen legt die Fähre zur Überfahrt für einen Tagesausflug zur Schwesterinsel Hiddensee ab. Das zauberhafte, autofreie Eiland ist ursprünglich und idyllisch. Irgendwie scheint die Zeit hier stehengeblieben zu sein. Die Ruhe und Beschaulichkeit waren es wohl auch, dass die Insel berühmte Künstler wie den Dichter Gerhart Hauptmann in ihren Bann zog. Das Haus des Poeten kann übrigens gerne aufgesucht werden, um spannende Impressionen zu sammeln.

Besuch der Störtebeker-Festspiele

In Ralswiek finden jeden Sommer die Störtebeker-Festspiele statt, in denen die Abenteuer der Seeräuber-Legende von rund 150 Akteuren nachgestellt werden – Spezialeffekte und Stunts inklusive. Der Besuch in dem Open-Air-Theater ist vor allem für Familien mit Kindern eine willkommene und spannende Abwechslung. Das Spektakel am Ufer des Großen Jasemunder Boddens dauert rund 2 Stunden.

Kap Arkona und der Kreidefelsen Königsstuhl

Ein Besuch der 43 Meter hohen Steilküste am Kap Arkona ist ein unbedingtes Muss bei einem Urlaub auf Rügen. Neben einem fantastischen Blick über die Insel gibt es auch einiges zu bestaunen: zwei aktive Leuchttürme, zwei Militärbunker, die slawische Jaromarsburg sowie einen Peilturm, mit dem die DDR Funksignale nicht befreundeter Nationen abfing. Im Nationalpark Jasemund ragt der berühmte Kreidefelsen Königsstuhl mit 118 Metern von seinem 200 Quadratmeter großen Plateau hervor. Und wer Lust hat, steigt die 412 Stufen der Holztreppe hinab zum Strand.

Rasender Roland | Foto: FelixMittermeier, pixabay.com, Pixabay License

Rasender Roland | Foto: FelixMittermeier, pixabay.com, Pixabay License

Eine Fahrt mit dem “Rasenden Roland”

Bereits seit 1895 dampft die nunmehr historische Lok, der „Rasende Roland“, über die Insel und ist heute ein begehrtes Transportmittel für viele Touristen. Die Strecke der traditionellen Bäderbahn verbindet Putbus mit Binz, Baabe, Göhren und Sellin. Es geht gemütlich zu in der alten Dampflock, denn mit maximal 30 km/h tuckert der nicht wirklich rasende Zug durch Rügen.

Fazit

Ein Urlaub auf Rügen bietet umfangreiche Möglichkeiten für einen individuellen Aufenthalt. Sonnenanbeter finden hier ebenso ihre Erfüllung wie Segelfreunde und andere Wassersportbegeisterte. Wer sich für die Historie der Insel oder die Kultur interessiert, besucht zahlreiche Orte, die von der geschichtsträchtigen Vergangenheit Rügens zeugen. Doch auch für Naturfreunde ist das Eiland ein wahres El Dorado, denn Natur und Idylle sind allgegenwärtig.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)