Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Urlaub in Südtirol

Das wunderschöne Südtirol ist eine der beliebtesten Gegenden, um seinen Urlaub richtig zu genießen. Im Norden Italiens gelegen, ist diese autonome Region die perfekte Symbiose aus deutscher und österreichischer Tradition und südlichem Flair.
Die Mischung aus kulturellen Kontrasten und der sagenhaft schönen Landschaft machen Urlaubsreisen ins Südtiroler Land zu einem Erlebnis für Leib und Seele.

Anzeige

Die Stadt Bozen
Bozen ist die größte Stadt der Region und allein schon deshalb so einiges für die Einheimischen und Touristen zu bieten. Sehenswürdigkeiten, Shopping, Getümmel, aber auch ruhige Ecken und hervorragende Hotels und Restaurants.
Direkt in der Innenstadt befinden sich die Bozner Lauben. Bis heute sind sie die wichtigste Straße in der Altstadt. Die Lauben sind schon sehr alt. Sie wurden bereits im  12. Jahrhundert errichtet. Außerdem sehr bekannt ist das Schloss Runkelstein. Hierbei handelt es sich um eine mittelalterliche Burg. Bekannt ist sie vor allem wegen des Freskenzyklus. Das Schloss Runkelstein wurde im Jahr 1237 von den Brüdern Friedrich und Beral von Wangen erbaut. Auch Ludwig I. von Bayern besuchte die Burg und trug sich im Jahr 1833 in das Gästebuch ein. Im Jahr 1893 wurde die Burg dann an die Stadt Bozen verschenkt in deren Besitz sie bis heute immer noch ist.

Die Stadt Meran
Vor allem in der schönen Stadt Meran kann man wunderbar Urlaub machen. Die Stadt, die sich selbst als „Stadt des Wohlbefindens gezeichnet“, liegt in Italien und ist nach der Landeshauptstadt Bozen die zweitgrößte Stadt von Südtirol. Hier kann man auch deshalb so schöne Ferientage verbringen, weil das Wetter schon sehr mediterran geprägt ist. Teilweise wachsen auch Palmen und man fühlt sich, als wäre man direkt am Mittelmeer in Spanien oder noch südlicheren Gefilden.

Pfarrkirche in Meran | © Henry Czauderna - Fotolia.com

Pfarrkirche in Meran | © Henry Czauderna – Fotolia.com

Doch nicht nur das überwiegend schöne Wetter, sondern auch die vielen Sehenswürdigkeiten machen die Stadt Meran zu einem Anziehungspunkt für viele Touristen.
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt ist die Landesfürstliche Burg. Sie wurde um das Jahr 1470 von Erzherzog Sigmund erbaut. Heutzutage wird die Burg vorwiegend für standesamtliche Trauungen benutzt. Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind die Synagoge, die Pfarrkirche St. Nikolaus, das Kurhaus, das Stadttheater, die Theaterbrücke und die Postbrücke. Wer mehr über die Geschichte und Entwicklung der Stadt erfahren möchte sollte, das bekannte „Touriseum“ besuchen. Es wurde im Jahr 2003 eröffnet. Das Tourismus-Museum besteht aus beachtlichen 20 Räumen. Die Ausstellung beginnt inhaltlich im Jahr 1765 und endet im Jahr 2000. Bei diesem Museum handelt es sich um das erste Museum im Alpenraum, das sich ausschließlich dem Tourismus widmet.

Meran steht aber auch für Kultur, die Meraner Musikwochen locken alljährlich tausende Musikliebhaber aus aller Welt, und für Weinkultur. Zahlreiche Weinkellereien in der näheren Umgebung bieten Verkostungen ihrer ausgezeichneten Weine an. Und das Traubenfest im Herbst ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender der Stadt. Natürlich führen auch die Restaurants in Meran, die traditionelle Küche verfeinert mit alpinen und mediterranen Einflüssen auf den Teller bringen, die einheimischen Weine auf der Karte.
Wer nach dem Schlemmen Angst um seine Figur hat, für den bieten sich zahlreiche sportliche Aktivitäten an, wie Reiten, Fahrradfahren, Mountainbike, Skifahren und Eislaufen, um ungeliebte Pfunde wieder loszuwerden.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)