Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

11. März 2020
von Weltanseher
1 Kommentar

Coronavirus: Italien ist abgeriegelt

Die fortschreitende Verbreitung der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus wird tiefe Einschnitte für die Reisebranche bringen. Italien ist zur Zeit am stärksten betroffen.

Das Corona Virus hat ganz Europa im Griff. Immer mehr Infektionen und auch Todesopfer werden aus der Mehrzahl der europäischen Länder gemeldet. Die Pandemie scheint vollständig ausgebrochen zu sein und im Moment scheint es kein Mittel gegen die weiter voranschreitende Ausbreitung der Corona Infektionen zu geben. Nur in China scheint es so zu sein, dass der Höhepunkt der Infektionen erreicht ist, seit einigen Tagen sind die Zahlen der geheilten Menschen höher als die Neuinfektionen.

Für Europa und Deutschland ist der Gipfel dagegen noch nicht erreicht. Die aktuell 1.547 SARS-CoV-2-Infektionen (Stand 11.03.2020, 12 Uhr) in Deutschland sind nach → weiterlesen…

24. Februar 2020
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Coronavirus: Das müssen Italien Reisende jetzt wissen!

Coronavirus: Das müssen Italien Reisende jetzt wissen!

Die italienischen Behörden versuchen die Ausbreitung des Coronavirus im Norden des Landes zu verhindern. Zahlreiche Gebiete sind gesperrt.

Bislang war das Coronavirus Covid-19 vor allem Thema für Menschen und Touristen in China. Das Auswärtige Amt hat bereits vor längerem eine Reisewarnung für das asiatische Land ausgegeben, viele Gebiete und Städte sind abgeriegelt und von der Außenwelt nicht mehr erreichbar, zahlreiche Airlines fliegen China nicht mehr an. Nun hat das Thema auch Europa fest im Griff.

Italien

Vor allem Italien ist bislang von Corona betroffen. Über 200 Menschen haben sich Stand heute bereits angesteckt, sechs Personen sind bereits verstorben.

Die Behörden greifen nun durch. Mehrere Gemeinden in Venetien, der Lombardei und der Provinz Lodi, im Norden Italiens sind jetzt abgeriegelt. → weiterlesen…

22. Juni 2019
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Was durchreisende Autofahrer jetzt in Tirol beachten müssen.

Was durchreisende Autofahrer jetzt in Tirol beachten müssen.

Tirol sperrt Ausweichrouten abseits der Autobahnen für den Durchgangsverkehr. So kommst du an dein Ziel.

Die Durchgangsautobahnen durch Österreich und die Schweiz werden in den Sommermonaten regelmäßig zum Geduldsspiel für alle Auto- und Brummi-Fahrer. Stau und stockender Verkehr so weit man schaut. Das Verkehrsaufkommen ist einfach viel zu hoch, und in den paar Wochen im Sommer, in denen der Norden immer geballt in südlichere Regionen zum Urlaub aufbricht, geht meist nichts mehr.

Nicht wenige Autofahrer kommen deshalb immer wieder auf die glorreiche Idee, die Autobahn zu verlassen und die Weiterreise auf Ausweichrouten über die Dörfer zu versuchen. Besonders wenn die Sonne brennt und der Stau einfach kein Ende will, ist die Versuchung offenbar besonders groß. Darunter leiden jedoch schon seit → weiterlesen…

22. August 2017
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für So schlimm war das Erdbeben auf Ischia

So schlimm war das Erdbeben auf Ischia

Zwei Menschen kommen bei Erdbeben auf der Insel Ischia ums Leben.

Italien kommt nicht zur Ruhe. Vor ziemlich genau einem Jahr bebte die Erde in Mittelitalien und legte binnen weniger Minuten zahlreiche Ortschaften in Schutt und Asche. Accumoli, Amatrice, Pescara del Tronto sowie Arquata del Tronto in der zentral-italienischen Provinz Rieti wurden dabei am stärksten getroffen.

Es gab weit über 20 Tote und zahlreiche Verletzte. Noch immer leidet die Region unter dieser Natur-Katastrophe. Viele Straßen sind noch immer nicht wieder hundertprozentig hergestellt, viele Häuser nicht wieder aufgebaut und werden es wohl auch nicht mehr.

Ischia

Ziemlich genau 1 Jahr später wackelte die Insel Ischia. Die auch bei Kanzlerin Merkel sehr beliebte Urlaubsinsel Ischia* im Golf von Neapel wurde gestern → weiterlesen…

7. Juni 2017
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Warum du demnächst nicht um Ryanair herumkommen wirst.

Warum du demnächst nicht um Ryanair herumkommen wirst.

Ryanair geht auf Langstrecke und bietet erstmals Umsteigeverbindungen.

Billigflieger Ryanair wächst und wächst und wächst und bietet den Passagieren völlig neue Services. Die Übermacht der irischen Low-Cost-Airline scheint ungebrochen.

Langstreckenflüge

Bislang kannte man Ryanair nur auf europäischen Strecken. Dort bieten sehr erfolgreich kostengünstige Flüge an, wenn auch manchmal der Service zu wünschen läßt. Doch die Serviceinitiativen der letzten Zeit hat auch hier für mehr Komfort an Bord der blau-weißen Boeing 737 Flugzeuge mit der dominanten Harfe am Heck.

In absehbarer Zeit wird das europäische Netz um Langstreckenflüge ergänzt. Was lange angekündigt und diskutiert wurde, soll nun endlich in die Tat umgesetzt werden. Dann stehen auch New York, Buenos Aires oder Havanna auf der Liste der Destinationen von Ryanair. Insgesamt 19 → weiterlesen…

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)