Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Rom – Historische Sehenswürdigkeiten in der “Ewigen Stadt”

Neben dem äußerst köstlichen italienischen Essen – was ja schon alleine eine „Sehenswürdigkeit“ darstellt – hat Rom seinen Besuchern natürlich noch viel mehr zu bieten. Gegründet im Jahr 753 v. Chr. vom Namensgeber Romulus hat sich die „Ewige Stadt“ innerhalb weniger Jahrhunderte zur Millionenstadt entwickelt. Bereits zu Zeiten von Julius Cäsar im Jahrhundert vor Christi Geburt zählte die Stadt mehr als eine Million Einwohner.

Anzeige

Mittlerweile leben knapp 3 Millionen Menschen in der italienischen Hauptstadt und auch unzählige Touristen kommen Monat für Monat nach Rom, um die jahrhunderte- bis jahrtausendealten Sehenswürdigkeiten zu bestaunen und die köstliche italienische Küche zu probieren. Romreisenden, mit einem Faible für italienische Küche, sei empfohlen sich eine Ferienwohnung anstelle eines Hotels zu buchen, da man sich so selbst und ganz gemütlich original italienische Speisen, mit frisch gekauften Zutaten, zubereiten kann.

Kolosseum

Besonders bekannt ist das Kolosseum in Rom für die menschenverachtenden Gladiatorenkämpfe. Diese Gladiatoren waren zumeist Gefangene des Römischen Reiches, die dazu verurteilt wurden, auf Leben und Tod gegeneinander zu kämpfen. Eine andere grausame Form der Todesstrafe war die Hinrichtung durch wilde Tiere, bei denen die Verurteilten im Kolosseum vor grölenden Menschenmassen gegen exotische Tiere um ihr Überleben kämpfen mussten. Heute ist das Kolosseum vor allem ein Touristenmagnet und das römische Wahrzeichen schlechthin – vielleicht ist es sogar das Wahrzeichen von ganz Italien.

Forum Romanum

In direkter Nachbarschaft zum Kolosseum befindet sich das Forum Romanum, dass ein absolutes Muss auf einer Romreise darstellt. Auf diesem Platz befinden sich die Ruinen einiger die wichtigsten Gebäude des antiken Roms. Hier wurden Feierlichkeiten, Hinrichtungen und auch Gladiatorenkämpfe ausgetragen. Allein der Anblick dieser Ruinen lässt Gänsehaut aufkommen, wenn man sich vor Augen hält, welch eine Bedeutung dieser Platz vor mehreren hundert Jahren in der Weltgeschichte einnahm.

Vatikan

Mitten in Rom befindet sich ein der kleinste Staat der Welt. Dieser Kleinstaat ist auch den meisten Menschen ein Begriff – der Vatikan. Seit dem 14. Jahrhundert ist der Stadtstaat auch das Zuhause des Papstes. Innerhalb des Vatikans, in dem nur knapp 1.000 Menschen leben, liegen viele bekannte Sehenswürdigkeiten. Hier befinden sich die Sixtinische Kapelle, die man nur betreten darf, wenn man keine zu kurzen Hosen bzw. T-Shirts trägt, und auch der Petersdom. Der Petersplatz, auf dem sich die gläubige Gemeinde versammelt, um den Ansprachen des Papstes zu lauschen, ist ebenfalls ein Highlight im Vatikan. Genauso sind die Vatikanischen Museen und die Vatikanische Bibliothek Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Auch das Vatikanische Geheimarchiv, um das sich zahlreiche Verschwörungstheorien drehen, befindet sich hier.

Spanische Treppe

Die wohl bekannteste Treppe der Welt befindet sich im Zentrum von Rom. Die Treppe wird als „Spanisch“ bezeichnet, da hier früher die spanische Botschaft ansässig war. Viele Einheimische wie auch Touristen lassen sich gerne auf der Treppe nieder, um nach einer anstrengenden Shoppingtour zu entspannen oder einfach nur um sich im Herzen Roms ein wenig auszutauschen. Am Fuße der Treppe am Piazza de Spagna befindet sich der wunderschöne „Fontana della Barcaccia“, der auch ein beliebtes Fotomotiv für Touristen darstellt.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt. Zahle in Raten.
Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner