Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Fähren Streik in Griechenland

| Keine Kommentare

Deshalb müssen Griechenland Urlauber geduldig sein. Alles zum Streik der Inselfähren erfährst du hier.

Wenn du am morgigen Mittwoch, den 03.07.2019 in Griechenland unterwegs bist, dann wirst du sicherlich viel Geduld brauchen, vor allem wenn du auf eine der zahlreichen griechischen Inseln gelangen möchtest. Das wird morgen in vielen Gegenden nicht möglich sein.

Anzeige

24 Stunden Streik

Zahlreiche Inseln in Griechenland, vor allem in der Ägäis und im ionischen Meer werden morgen den ganzen Tag lang nicht per Schiff zu erreichen sein. Über ein Dutzend Fährverbindungen sollen bestreikt werden.

Für Inseln, die über keinen Flughafen verfügen, das betrifft vor allem die kleineren Eilande, werden deshalb sogar für die Dauer des Streiks komplett vom Festland abgeschnitten sein.

Wer trotzdem auf solch eine Insel gelangen möchte oder muss, dem bleibt nur die sehr teure Option, selbst ein kleines Schiff oder eine private Yacht zu chartern. Für alle anderen Urlauber bedeutet das „Warten“.

Fähre zu den Inseln in Griechenland | Foto: Kookay, pixabay.com, Pixabay License

Fähre zu den Inseln in Griechenland | Foto: Kookay, pixabay.com, Pixabay License

Hintergrund für Störungen im Fährverkehr ist ein 24-stündiger Streik der Seeleute in der Küstenschifffahrt. Nachdem die Seeleute nicht mit ihren Forderungen nach 2 Prozent mehr Lohn bei den Arbeitgebern durchgedrungen und Verhandlungen zum Streikverzicht gescheitert sind, sahen die Seeleute nur noch den Weg der Arbeitsniederlegung.

Solange die eigentlich Lohnerhöhung nicht durchgesetzt werden kann, ist in den kommenden Wochen wohl mit weiteren Streikaktionen zu rechnen. Besonders jetzt, in der laufenden Hochsaison können die Seeleute und ihre Gewerkschaft so für den größten Druck bei den Arbeitgebern sorgen.

Was bedeutet der Fähr-Streik für die Touristen?

Nach Einschätzung der Hafenpolizei ist am morgigen Streiktag nicht mit Massen an gestrandeten Urlaubern in den griechischen Häfen zurechnen. Die Gewerkschaft hat den 24-Stunden Streik lange genug vorher angekündigt und die Reedereien haben dementsprechend für den morgigen Mittwoch keine Tickets mehr verkauft.

Sollte es in den kommenden Wochen jedoch zu spontanen Arbeitsniederlegungen kommen, dann werden auch zahlreiche Urlauber auf dem Festland bzw. den griechischen Inseln in der Ägäis und dem Ionischen Meer fest hängen. Wer also demnächst einen Griechenland-Urlaub plant sollte einen möglichen Streik der Fährleute immer im Hinterkopf behalten.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)