Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Tipps für einen günstigen Urlaub an der dänischen Nordseeküste

Urlaub in Dänemark muss nicht teuer sein. Besonders nicht wenn man einen Ferienhausaufenthalt an der Nordsee bucht. An der Nordsee gibt es nämlich viele kostenlose Sehenswürdigkeiten für sowohl Groß und Klein. Auch ein Ferienhausaufenthalt kann eine günstige Übernachtungsmöglichkeit sein. Mit wenigen Tipps lässt sich einen günstigen Urlaub an der dänischen Nordseeküste gestalten.

Günstiges Ferienhaus

Viele Ferienhausanbieter bieten Last-Minute-Ferienhäuser und Kurzurlaub an. Beispielsweise Admiral Strand Ferienhäuser hat viele schöne Last-Minute-Ferienhäuser, auf denen man u.a. 50% Rabatt bekommen kann. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, einen Kurzurlaub oder Miniferien zu buchen. Hier kann man bis zu 25% Rabatt auf dem Wochenpreis, abhängig von der Anzahl der Übernachtungen, bekommen. Ist man auch mit einem normalen Ferienhaus ohne Swimmingpool, Whirlpool usw. zufrieden, lässt sich auch hier Geld sparen, weil diese normalen aber schönen Ferienhäuser oft günstiger sind.

Ferienhäuser | Foto: Bjonsson, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Ferienhäuser | Foto: Bjonsson, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Ein Ferienhausaufenthalt hat auch andere Vorteile, z.B. die Lebensweise. In einem Ferienhaus besteht die Möglichkeit selbst zu kochen und auch selbst die Lebensmittel mitbringen, was günstiger ist als in Restaurants oder Cafés zu essen. Daher kann man so einiges an Geld sparen, wenn man einen Ferienhausaufenthalt bucht. Hinzu kommt, dass diese besondere Gemütlichkeit bei einem Ferienhausaufenthalt kaum woanders zu erleben gibt.

Kostenlose Sehenswürdigkeiten an der dänischen Nordseeküste

An der dänischen Nordseeküste ist die Natur ganz besonders mit ihren breiten weißen Sandstränden, hohen Dünen und großen Wäldern. In der Natur gibt es viele kostenlose Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Und damit eine tolle und günstige Alternative.

Nordseestrand in Dänemark | Foto: Suedelbien, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Nordseestrand in Dänemark | Foto: Suedelbien, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Rubjerg Knude Leuchtturm

In der Stadt, Lønstrup, steht der Leuchtturm Rubjerg Knude auf der Wanderdüne. Jedes Jahr tragen das Meer und der Wind einen Teil der Düne ab, daher wird erwartet, dass der Leuchtturm vor dem Jahr 2020 ins Meer stürzen wird. Auf der Düne hat man eine sehr tolle Aussicht über das Meer und den Strand.

Blokhus Salzcenter

In Blokhus ist das Blokhus Salzcenter. Hier kann man kostenlos erleben, wie Salz von der Nordsee mit Sonnenenergie gesiedet wird. Das Blokhus Salzcenter stellt normales Salz, Salz mit Kräutern und Duschsalz her. An den Freitagen darf man selbst Kräutersalz herstellen, und an jedem anderen Tag kann man ein Fußbad zusammen mit einer Tasse Kaffee genießen und die Seele baumeln lassen.

Tipperne – ein bedeutendes Vogelreservat

Im südlichen Teil vom Ringkøbing Fjord – nördlich von Lønne und westlich von Bork Havn – befindet sich die Halbinsel Tipperne. Wenn man sich für Vögel und die Natur interessiert, wäre dieser Ort auf jeden Fall einen Besuch wert.

Die Halbinsel ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel innerhalb Nordeuropas und steht seit Jahrzehnten unter Denkmalschutz. Sowohl Gänse, als auch Enten fühlen sich hier wohl.

Im Frühjahr und im Herbst kann man auf der Halbinsel Tipperne das Naturschauspiel „sorte sol“ oder auch die schwarze Sonne erleben. Die Stare finden sich hier zu großen Schwärmen zusammen, und ehe es dunkel wird, und sie sich für die Nacht ein Plätzchen suchen, fliegen die Stare eine Art Choreographie am Himmel. In der Marsch nahe Tondern können sich bis zu einer Million Stare zusammenfinden. Auf der Halbinsel Tipperne finden sich um die 150.000 Vögel zusammen und dass ist ein unglaublich toller Anblick.

Blåvandshuk Leuchtturm

Der Blåvandshuk Leuchtturm kennzeichnet den westlichsten Punkt Dänemarks, Blåvandshuk. Nach 170 Treppenstufen erwartet einen eine tolle Panoramaaussicht in einer Höhe von 39 Metern.

Filsø

Im beliebten Urlaubsort, Henne Strand, befindet sich der See, Filsø. Der See ist der sechstgrößte See Dänemarks und ist von Mooren, Wiesen, Wasserlöchern und der Dünenheide umringt. Eine kreisförmige Aussichtsbrücke befindet sich über Filsø, auf der man den See und Vögel genießen kann.

Darüber hinaus gibt es viele Hundewälder und Plantagen in den Urlaubsorten an der Nordsee. In den Plantagen lässt sich gut Wandern und Rad fahren, aber auch Spaß auf den Spielplätzen haben. Sonst sind Wandertouren am Strand auch immer sehr schön und vielleicht hat man Glück und entdeckt Bernsteine.

Urlaub an der Nordsee muss also nicht teuer sein sondern kann sehr günstig sein, wenn man den Urlaub richtig plant und obenstehende Tipps folgt.

Mehr über schöne und kostenloser Sehenswürdigkeiten an der Nordsee lesen.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)