Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Tipps für den perfekten Familienurlaub im Ferienhaus an der Nordsee Dänemarks

Viele Millionen Übernachtungen zählt Deutschlands schöner nördlicher Nachbarstaat pro Jahr – und das verwundert nicht, kann Dänemark doch eine wahre Oase der Erholung sein. Das Land ist geprägt von langen, abwechslungsreichen Küsten, mal steinig und rau, wie an der Ostsee. Manchmal jedoch auch weiß-sandig, wie an der Nordseeseite. Und um eben diese geht es in diesem Ratgeber. Wir zeigen dir, wie du den idealen Urlaub mit der Familie im Ferienhaus an der Nordseeküste planst und das Beste aus deiner Zeit herausholst.

Mehr Meerblick geht nicht

Lange muss man nicht suchen, um Ferienhäuser mit Meerblick an der Nordsee zu finden. Ein beachtlicher Teil des dänischen Tourismus spielt sich nämlich an den Küsten des Landes ab. Alles ist dabei ohne Kurtaxe frei erkundbar und so kommen nicht nur Segler und Schwimmfans auf ihre Kosten. Genau hier fängt schon die Planung an, denn möchtest du mit deiner Familie lieber Badeurlaub machen oder das Land erkunden? Ersteres bietet sich freilich besser für den Sommer an, weswegen man die Buchung eines Ferienhauses an der Nordseeküste idealerweise bereits im November oder Dezember des Vorjahres durchführt, sonst ist alles weg. Aufgrund der langen Vorlaufzeit solltest du auch mit Unwägbarkeiten rechnen, weswegen der Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung gut sein kann. Auch die Ausstattung des Ferienhauses spielt eine andere Rolle, je nachdem, wann ihr Zeit in Dänemark verbringen möchtet. Im Herbst oder Winter kann raues Wetter manche Ausflugspläne durchkreuzen, sodass ein naher gelegener Spielplatz oder auch ein Fernseher sowie Brettspiele nützlich werden können. Gesellschaftsspiele lassen sich natürlich auch selbst mitbringen, wodurch wir zum nächsten Punkt kommen: dem Gepäck.

Ferienhäuser in Dänemark | Foto: MICHOFF, pixabay.com, Pixabay License

Ferienhäuser in Dänemark | Foto: MICHOFF, pixabay.com, Pixabay License

Du packst das (Richtige ein)!

Im Urlaub möchte man eigentlich nicht daran denken, was alles schiefgehen kann. Doch gerade, wenn du mit kleinen Kindern unterwegs bist, kommen doch schnell einmal kleinere Verletzungen oder auch Erkältungen ins Spiel – gerade im windigen Küstenbereich Dänemarks. Eine gut sortierte Reiseapotheke sollte daher mit ganz oben auf der Liste fürs Gepäck stehen. Anregungen sind dabei abschwellendes Nasenspray, Sonnencreme, Schere, Pflaster und Pinzette. Aber auch Medikamente zum Fiebersenken, Ohren- und Augentropfen, Kohletabletten (bei Durchfallerkrankungen) und Reise- sowie Kopfschmerztabletten gehören dazu. Abseits der Vorsorge für den Krankheitsfall solltest du auch an genug Wechselkleidung denken, insbesondere für die Kinder. Denn die machen schnell mal eine Bauchlandung ins Wasser oder bringen sich beim Spielen ins Schwitzen. Und wenn der Strand sein Potenzial einmal verspielt haben sollte, kommt zum Abschluss noch ein kleiner Ausflugstipp.

Vergnügen in Fårup Sommerland

Recht weit im Norden Dänemarks, an der Nordseeküste, befindet sich Fårup Sommerland, ein Vergnügungspark, der wunderschön mitten im Wald gelegen ist. Als eines der größten Attraktionen für Touristen bietet dieser Ort lustige, nicht immer trockene und ganz wunderbar verrückte Aktivitäten für die großen und kleinen Fans des Landes. Vom Badeland über einen Kindervergnügungspark bis hin zu aberwitzigen Achterbahnen wird hier viel geboten, um die Stunden nur so verfliegen zu lassen. Dänemark bietet gerade für Familien ein breites Angebot an Unterhaltung, von Natur und Badespaß am Meer bis hin zu Fahrgeschäften, Museen und anderen Sehenswürdigkeiten. Dieser Ratgeber hat dabei hoffentlich angeregt, dem Land einmal einen Besuch abzustatten – am besten mit einem Ferienhaus als Ausgangspunkt.

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)