Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Unterkünfte für Ukraine Flüchtlinge

Unterstützung und Spenden für Menschen in und aus der Ukraine.

In der Ukraine herrscht Krieg, mitten in Europa, im Jahr 2022. Unfassbar. Putin, der selbsternannte Zar aus Russland hat das Nachbarland feige und brutal überfallen, um seine Großmachtfantasien auszuleben. Für seine Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung wird Putin eines Tages bezahlen müssen.

Anzeige

Im Moment zahlen leider die Menschen in der Ukraine einen hohen Preis. Viele haben bereits ihr Hab und Gut verloren, einige auch ihr Leben. Wo gestern noch der Lebensmittelpunkt der Familien war, stehen heute nur noch verbrannte Ruinen. Deshalb sind Millionen von Menschen aus der Ukraine auf der Flucht, zu Verwandten und Bekannten im Ausland oder auch völlig ohne Ziel und Idee, wo sie die nächste Wochen, Monate oder Jahre leben wollen.

Unterbringung von Menschen

Die Nachbarländer Polen, Moldawien, Rumänien und Slowakei haben dabei die Hauptlast zu tragen. Doch die Verteilung auf andere europäische Länder läuft – im Gegensatz zu anderen Flüchtlingswellen – bislang organisiert und gesittet. So gelangen immer mehr Menschen aus der Ukraine auch nach Deutschland . Viele davon kommen bei Verwandten und Bekannten unter, doch die Zahl derer, die niemanden hier kennen und auf unmittelbare Hilfe angewiesen sind, wird immer größer.

In Hannover wurde deshalb das zentrale Drehkreuz für ukrainische Flüchtlinge eingerichtet. In vorbereiteten Hallen der Messe Hannover werden die Menschen zunächst untergebracht und erstversorgt, mit Lebensmitteln, Kleidung, Medikamenten und Dingen des täglichen Bedarfs. Doch Hannover ist nur als Durchgangsstation gedacht. Von hier aus werden die Menschen auf die einzelnen Bundesländer und Städte und Gemeinden verteilt, wo sie dann in richtigen Unterkünften leben können.

Auch private Personen bieten den Ukrainer:innen Unterkünfte an. Das Angebot reicht von einfachen Schlafgelegenheiten, über einzelne Zimmer und ganze Wohnungen bis zu Häusern oder Unterbringungen in Ferienhäusern, Wohnwagen oder anderen Möglichkeiten. Die Fantasie und die Hilfsbereitschaft ist oft wirklich grenzenlos.
Wer privat Flüchtende aus der Ukraine aufnehmen möchte, sollte allerdings ein paar Dinge beachten, damit das ganze Engagement nicht aus dem Ruder läuft.

Hilfe für die Ukraine | Bild: ELG21, pixabay.com, Pixabay License

Hilfe für die Ukraine | Bild: ELG21, pixabay.com, Pixabay License

Unterstützer-Plattformen im Netz

Es gibt mittlerweile auch Unterstützer-Plattformen im Netz, da war das Netz wieder sehr schnell. Beispielsweise auf www.unterkunft-ukraine.de sollen Menschen zu einander finden.
Hier kann jeder seine Möglichkeiten zur Unterbringung von Menschen aus der Ukraine angeben, mit exakten Daten zu Bettenanzahl, möglicher Dauer der Nutzung, Sprachangebote und anderes mehr. Zudem ist es Menschen aus der Ukraine möglich, direkt ihr Gesuch nach einer Unterkunft einzutragen. So sollen Unterstützer und Flüchtende schnell und gezielt zusammen gebracht werden.

Auch Airbnb, der professionelle Vermittler von (Ferien)-Unterkünften, bietet wieder seine Unterstützung an, so wie einigen anderen Großereignissen in der Vergangenheit auch. Menschen, die eine Unterkunft oder eine Wohnung für Flüchtende zur Verfügung stellen möchten, können dies über Airbnb tun, ohne das dafür Kosten entstehen. Außerdem stellt Airbnb Gastgeber:innen einen Rundum-Schutz namens AirCover zur Verfügung, der unter anderem eine Haftpflichtversicherung und einen Schutz bei Sachschäden enthält. Darüber hinaus werden vorübergehende Aufenthalte für bis zu 100.000 Menschen, die aus der Ukraine fliehen, finanziert.
Unter de.airbnb.org/help-ukraine findet man dazu alle wichtigen Informationen. Hier kann man auch direkt Geld für Notunterkünfte spenden.

Geld spenden

Was neben Unterkünften und Sachspenden in solchen Drama immer gebraucht wird, ist Geld. Mit gespendetem Geld können all die Dinge finanziert werden, mit denen den Menschen aus der Ukraine direkt geholfen werden kann. Es gibt viele Möglichkeiten Geld zu spenden, so auch bei der Aktion Deutschland hilft*.

Auch auf Seite von Airbnb kann man Geld sparen, wie bereits oben erwähnt. Es gibt aber auch eine Möglichkeit den Menschen, die noch in der Ukraine sind, Geld zukommen zu lassen, und auch das hat mit dem Unterkunfts-Vermittler zu tun. In den letzten Tagen haben bereits tausende Airbnb-Nutzer Ferienhäuser und Ferienwohnungen in der Ukraine gebucht, und das obwohl dort bekanntlich gerade Krieg herrscht und die Menschen in Scharen fliehen. Doch die Airbnb-Nutzer zahlen zwar für Buchung, haben aber nicht die Absicht, die gebuchte Unterkunft in der Ukraine wirklich zu nutzen. Sie wollen über diesen Weg den ukrainischen Gastgebern direkt Geld spenden. Auch eine kreative Möglichkeit zu helfen.

Anzeige

Onlinekurs: Raus aus dem Büro

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)