Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

14. Oktober 2016
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Eine Traumreise mit der Transsibirischen Eisenbahn

Eine Traumreise mit der Transsibirischen Eisenbahn

Die Fahrt mit dem Zarengold-Sonderzug ist eine echte Traumreise.

Über 100 Jahre ist sie her, die Fertigstellung der Transsibirischen Eisenbahn. Diese Bahnstrecke quer durch das russische Reich gilt mit 9.288 km als die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Sie führt von Moskau nach Wladiwostok und bedient dabei mehr als 400 Bahnhöfe und Haltestellen.

Eine enorme Strecke von 7.000 km von West nach Ost und 1.400 km von Nord nach Süd legt die Transsibirische Eisenbahn zurück. Es gibt mehrere Abzweigstellen. Bei Ulan Ude zweigt eine Strecke ab und man gelangt mittels der Transmongolischen Eisenhahn in die Mongolei und weiter in die Volksrepublik China. Mit der nur 54 km langen Bahnstrecke Chassan-Rajin könnte man sogar bis nach Nordkorea fahren, zumindest theoretisch.

Die Züge → weiterlesen…

25. April 2014
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Urlaub auf der Krim?

Urlaub auf der Krim?

Wie entwickelt sich der Tourismus auf der Schwarzmeer-Halbinsel weiter?

Die politischen Entwicklungen der vergangenen Wochen haben natürlich Einfluß auf den Tourismus auf der Krim. Rußland hat die Schwarzmeer-Halbinsel, die völkerrechtlich wohl immer noch zur Ukraine gehört, faktisch annektiert und zu einem regulären Teil des russischen Staates erklärt. Flüge von Moskau auf die Krim werden deshalb mittlerweile auch als Inlandsflug behandelt.
Europa und die USA erkennen die Abspaltung der Krim von der Ukraine nicht an und drohen mit Sanktionen gegen Rußland. Die Auswirkungen auf den Krim-Tourismus sind deshalb schon jetzt zu spüren.

Der Zustand vor der Krise

Die Krim war schon immer eines der Top-Reiseziele für Russen und Ukrainer. Aber auch viele Urlauber aus dem westlichen Ausland wußten die Lage der → weiterlesen…

3. März 2014
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Ukraine: Vor Reisen dorthin wird gewarnt.

Ukraine: Vor Reisen dorthin wird gewarnt.

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen auf die Krim.

Die Lage in der Ukraine ist mehr als angespannt. Hundert Jahre nach dem Beginn des ersten Weltkriegs haben schon wieder einige den Finger am Abzug.

Rußland übt zur Zeit massiven Druck auf die Ukraine aus. Offenbar will sich der Kreml in Moskau nicht so einfach die Zügel aus der Hand nehmen lassen. Die Halbinsel Krim wurde deshalb zum Spielball zwischen den Mächten.

Die beiden wichtigsten Flughäfen auf der Krim sind von bewaffneten Gruppen besetzt, deren Herkunft bisher nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte. Es ist aber anzunehmen, daß diese Soldaten in Moskaus Auftrag handeln. Auch die Lage im östlichen Landesteil der Ukraine ist sehr angespannt. Ein Einmarsch russischer Truppen kann derzeit niemand → weiterlesen…

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)