Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Vögelurlaub auf Borkum

Ironisch gemeinte Zeitungsanzeige schlägt hohe Wellen.

Borkum ist eine der ostfriesischen Inseln. Viel besucht und heiß geliebt. Die schönen Strände und die nahe Lage, die einen zeitlich annehmbaren Anreiseweg möglich macht, locken jährlich einige zig tausend Urlauber nach Borkum. Wer in der Hochsaison oder an Feiertagen, wie Pfingsten und Ostern, ohne vorherige Reservierung auf die Insel  kommt, muß damit rechnen, keine Unterkunft mehr zu bekommen.

Anzeige

Demnach hat Borkum eigentlich keine Werbung nötig. Doch wer nicht wirbt, der stirbt. Dieser Leitspruch steht in jedem Marketing-Handbuch für Beginner. Und er stimmt ja auch. Also setzten sich auch die Marketingverantwortlichen von Borkum zusammen und überlegten, wie sie auf einzelne Events des Jahres hinweisen könnten.

Zeitungsanzeige für Zugvogeltage

Im Oktober dieses Jahres begeht man auf Borkum die 7. Zugvogeltage, ein Treffpunkt für Profi- und Freizeitornithologen. Um auf dieses Ereignis hinzuweisen und die nötige Resonanz zu erzeugen, wurden bundesweit in Zeitungen die folgende Anzeige geschaltet.

Anzeige für die Zugvogeltage auf Borkum

Anzeige für die Zugvogeltage auf Borkum

„Vögelurlaub macht man auf Borkum“, so lautet der ironisch und bewußt doppeldeutig gemeinte Slogan aus dem PR-Büro der Insel.

Zielgruppe

Die Assoziation von Vögel und vögeln funktioniert seit Jahrzehnten in den sogenannten Altherrenwitzen mehr oder weniger gut. Doch die Generation, die über solche Witzchen lachen kann, ist meist nicht mehr vordergründig auf der Suche nach inner- oder außerehelichen Koitusgelegenheiten. Andere Interessen haben einen höheren Stellenwert als Sex. Damit kann diese Altersgruppe als Zielgruppe für diese Imageanzeige eher nicht gemeint gewesen sein.

Jüngere Altersgruppen können mit diesem Zwinker-Zwinker Humor jedoch nur bedingt etwas anfangen. Und um Sex zu haben, brauchen sie nicht extra auf die Insel fahren. Vögel hin oder her.

Man fragt sich deshalb schon, wer die Zielgruppe für diese Zeitungsanzeige sein soll. Und das fragen sich auch viele Borkumer selbst. Bei vielen Bewohnern des Eilands ist diese Anzeige heftig umstritten. Offenbar fürchtet man, daß Borkum als neuer Ballermann wahrgenommen werden könnte. Sex und Saufen am Nordseestrand statt an der Playa de Palma. Damit wäre die Wirkung der Anzeige tatsächlich eher kontraproduktiv.

Werbewirkung

Doch das Gegenteil dürfte der Fall der sein. In der Werbung kommt es vor allem auf die Aufmerksamkeit an, die eine Anzeige erzeugt. Und die dürfte der Vögelurlaub-Anzeige auf jeden Fall gelungen sein. In allen herkömmlichen Medien, aber auch den sozialen Medien wurde die Anzeige heftig diskutiert. Der Name Borkum war damit in aller Munde, mehr kann man von solch einer Kampagne nicht erwarten.

Daß das Image Borkums dadurch negativ beeinflußt wird, kann man wohl getrost ausschließen. Niemand wird zukünftig vom Borkumer Leuchtturm nach einem Ballermann Ausschau halten. Der Name der Insel dürfte nun aber Menschen bekannt geworden sein, die mit Borkum bisher noch gar nichts anfangen konnten.

Und wer weiß, vielleicht erinnern die sich dann wieder an die kleine ostfriesische Insel, wenn sie ihren nächsten Urlaub oder Ausflug planen. Und sei es nur, um mal ein paar romantische Stunden zu zweit zu genießen.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will auch günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!