Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Ägypten: Stornierung kostenlos möglich?

Wegen Notstand ist Reisestornierung oder -umbuchung möglich.

Anzeige

Der ägyptische Übergangspräsident Mansur hat wegen der Unruhen, die zum Teil gewaltsam ausgeführt wurden und bei denen es auch zu Toten und Verletzten kam, am Mittwoch dieser Woche den Notstand ausgerufen.

Der Ausnahmezustand bedeutet auch, daß nächtliche Ausgangssperren für die großen Städte und Ballungszentren, wie Kairo, Giza, Alexandria, Suez, Ismailia, Sohag, Beni Suef, Minya, Beheira, Süd-Sinai und Nord-Sinai, gelten. Nur die Touristengebiete Hurghada und Marsa Alam sind bisher von diesen Beschränkungen ausgenommen.

Das Auswärtige Amt hat daraufhin seine Teilreisewarnung für Ägypten vom Juni aktualisiert. Demnach wird von Reisen nach Ägypten im Moment abgeraten. Insbesondere das Nildelta, Kairo, Oberägypten und den Sinai sollte man dringend meiden.

Es muß leider mit einer weiteren Verschärfung der Lage gerechnet werden. Die Proteste der Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi werden wohl noch eine ganze Weile anhalten. Und niemand weiß heute wie lange diese Art des Bürgerkriegs anhalten und wer am Ende die Macht in Ägypten in seinen Händen halten wird.

Jeder, der für die nächsten Wochen geplant hat, nach Ägypten zu reisen, sollte seine Reisepläne noch einmal überdenken. Nur in dringenden Fällen sollte man in das nordafrikanische Land reisen.
Wer nur aus touristischen Gründen nach Ägypten reisen wollte, sollte seinen Reiseveranstalter kontaktieren und die Reise stornieren oder in ein anderes Land umbuchen. Kosten braucht in diesem Fall wohl niemand befürchten, denn die Teilreisewarnung des Auswärtigen Amtes (AA) und die Verhängung des Notstandes sind eigentlich Gründe genug. Allerdings hat das AA keine generelle Reisewarnung herausgegeben, so daß die Reiseveranstalter kostenlose Stornos ablehnen können. Rechtliche Schritte dagegen wären wohl erfolglos. In den meisten Fällen werden die Reiseunternehmen kostenfreie Umbuchungen anbieten.

Einige Anbieter haben die Entwicklungen in Ägypten schon von sich aus schon seit Wochen beobachtet und die notwendigen Schlüsse gezogen. So laufen zum Beispiel einige Kreuzfahrtschiffe aus Sicherheitsgründen keine ägyptischen Häfen mehr an.
Tui, Rewe-Touristik ( ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg) raten ihren Gästen ab, die Reise nach Ägypten anzutreten. FTI hat alle Ägypten-Reisen bis Februar 2014 gestrichen.

Update: Die USA haben eine Reisewarnung herausgegeben und fordern alle amerikanischen Staatsbürger auf, Ägypten sofort zu verlassen. Außerdem soll sich der UN-Sicherheitsrat mit den blutigen Ausschreitungen, bei denen über 500 Menschen ums Leben gekommen sein sollen, befassen. Von Reisen nach Ägypten kann deshalb nur dringend gewarnt werden!
Eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes dürfte jetzt nur noch eine Frage der Zeit sein.

Anzeige


Diese Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen empfehlen wir dir.
Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*
Teile diesen Artikel mit anderen:

9 Kommentare

  1. Hallo,

    gilt das auch für Reisen, die separat (Flug + Hotel) gebucht wurden?
    Hotel kann kostenlos storniert werden, das wissen wir… aber wie sieht das mit dem Flug aus? Geplant ist ein Flug am 29.08. nach Marsa Alam.

    Für eine kurze Antwort wäre ich sehr dankbar!

    • Stornomöglichkeiten gelten in der Regel nur für Pauschalreisen (Flug+Hotel). Klarheit kann nur ein Anruf bei der Airline mit Hinweis auf die Hinweise des Auswärtigen Amtes (AA) schaffen.
      Allerdings hat das AA noch keine generelle Reisewarnung herausgegeben, weshalb es rechtlich schwierig werden dürfte, Ansprüche gegen die Airline durchzusetzen, wenn die sich querstellt.

  2. Unser Reisebüro (über Reisegeier de gebucht) sagt, dass es keine kostenlose Stornierung und auch keine Umbuchung gibt solange das auswärtige Amt keine Vorschrift gibt für Hurghada.
    Was soll ich tun, wir sollten am Sonntag fliegen-ich habe Angst.

    • Direkt an den Reiseveranstalter (TUI, ITS o.ä.) wenden, am besten schriftlich per Fax. Die genannte Plattform ist nur der Vermittler der Reise, nicht der Veranstalter.

      • Der Veranstalter ist tropo GmbH und die sagen es ist nicht möglich diese Antwort habe ich mündlich und schriftlich erhalten heute Nachmittag

        • Dann kommt es darauf an, wohin genau in Ägypten die Reise gehen soll. Die Touristengebiete Hurghada und Marsa Alam sollen im Moment noch ruhig sein.
          Tropo ist übrigens eine Veranstaltermarke der Opodo Tours GmbH seit 2012 eine Tochter von SevenVentures, die wiederum zur ProSiebenSat.1 Gruppe gehört. Vielleicht sollte man da mal direkt anfragen.

          Will man unter keinen Umständen fahren, bleibt nur der Gang zu einem Rechtsanwalt mit Erfahrung in Reiserecht. Nur der kann rechtliche Tipps geben. Im schlimmsten Fall muß man halt die Stornokosten tragen.

  3. Pingback: Ägypten: Offizieller Reisehinweis › Kosten, Stornierung, Storno › Weltansehen.de

  4. Pingback: Die Lage in Ägypten eskaliert wieder. › Anschläge, Auswärtiges Amt, Gewalt, Reisewarnung, Stornieren, Umbuchen › Weltansehen.de

  5. Pingback: Tourismus in Ägypten vor dem Aus? › Anschlag, leere Hotels, Stornierung, Terror, Umbuchung › Weltansehen.de

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner