Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Ryanair greift Lufthansa und AirBerlin innerdeutsch an

Die Strecke Köln- Berlin soll zum Kampfpreis von 5,99 Euro angeboten werden.

Air Berlin und Lufthansa haben eigentlich schon genug Probleme um die Ohren. Sinkende Margen und streiklustige Belegschaft bringen den beiden größten deutschen Airlines regelmäßig sinkende Gewinne oder gar Verluste ein.

Anzeige

Gerade die seit ewigen Zeiten laufende Tarifauseinandersetzung der Lufthansa mit ihren Piloten hat ordentlich Geld gekostet. Immer wieder kam es zu massiven Behinderungen durch tagelange Streiks. Doch weder Lufthansa noch die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit will derzeit nachgeben, so daß auch in Zukunft mit neuen Arbeitskampfmaßnahmen jederzeit zurechnen ist. Das wird sich weiterhin negativ auf den Gewinn auswirken.

Auch Air Berlin kennt seit Jahren nur ein Motto und das ist Sparen. So will man irgendwann wieder in die schwarzen Zahlen fliegen. Ob das gelingen wird, ist derzeit überhaupt nicht abzusehen, zumal man sich so auch keine Freunde unter den eigenen Angestellten schafft.

Probleme haben die beiden Airline also reichlich. Und nun kommt ein weiteres dazu. Die irische Billigairline Ryanair greift zunehmend in den margenträchtigen innerdeutschen Flugverkehr ein. Hier gab es bisher keine echte Alternative zu Lufthansa und Ar Berlin und dementsprechend hoch sind auch die Ticketpreise.

Ryanair innerdeutsch

Das könnte sich nun ganz schnell ändern, denn Ryanair will innerdeutsch kräftig expandieren. In den kommenden fünf Jahren will man ein Marktanteil von 20 Prozent am deutschen Himmel erreichen, zur Zeit sind es gerade einmal 5 Prozent. Diese Ansage dürfte bei Lufthansa und Air Berlin für ordentlich Eindruck sorgen.

Erreichen will Ryanair das mit altbewährten Mitteln. Man läßt einfach jeglichen Schnickschnack weg und bietet die Tickets zu traumhaft günstigen Preisen an. Die Strecke Berlin – Köln, immerhin eine der innerdeutschen Rennstrecken, will Ryanair ab 5,99 Euro anbieten. Fünf tägliche Verbindungen werden auf dieser Strecke angeboten. Damit sind die Iren ernstzunehmende Konkurrenten und fischen nicht nur am Rande ein paar Passagiere ab.

Neue Basis Berlin

Die Köln-Verbindung ist aber nur der Anfang. Berlin wird zur neuen Basis ausgebaut, Ende Oktober 2015 soll diese eröffnet werden. Im Sommerflugplan sind dann ab Berlin 26 Routen mit 219 Flügen wöchentlich vorgesehen. Das soll allein rund 3,5 Millionen Passagiere in die Maschinen des Billigfliegers locken.

Und weiteres Wachstum wird angestrebt. Man sei bereit mit allen deutschen Flughäfen zu sprechen, ließ Ryanair-Chef O’Leary kämpferisch verlauten. In Hamburg, Bremen, Dortmund, Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn, Karlsruhe, Köln, Leipzig-Halle, Memmingen, Münster-Osnabrück, Nürnberg und Stuttgart ist man ja bereits mit einigen Verbindungen am Start.

Dabei zielt Ryanair keinesfalls nur auf preissensitive Touristen ab, sondern will auch zunehmend unter den Geschäftskunden räubern. Dafür wird in nächster Zeit reichlich Geld investiert. So soll eine neue Kabine für mehr Platz und Komfort sorgen, und der Tarif Business Plus spezielle Service Angebote bieten, wie kostenloses Aufgabegepäck, Umbuchungsmöglichkeiten und schnelleres Boarding.

Ryanair Flugzeuge

Ryanair Flugzeuge

Sinkende Ticketpreise

Und natürlich wird der Ticketpreis für die Kunden eine wichtige Entscheidungskomponente sein, wenn mehrere Airlines die gleichen Verbindungen anbieten. Bei Lufthansa müssen die Passagiere zur Zeit noch am tiefsten in die Tasche greifen. Hier kostet ein Ticket im Durchschnitt 230 Euro, bei Air Berlin sind es 120 Euro und bei Easyjet immerhin noch 84 Euro. Bei Ryanair zahlen die Passagiere dagegen nur durchschnittlich 47 Euro. Das wird sicherlich viele Kunden zum Wechsel anregen, besonders im innerdeutschen Verkehr mit seinen zeitlich kurzen Flügen.

Die etablierten Airlines werden dementsprechend reagieren müssen und ihre Einnahmen sinken weiter. Ein Teufelskreis, für den weder Lufthansa noch Air Berlin bisher das richtige Gegenmittel gefunden haben.

Auf ein finanzielles Desaster bei den Iren brauchen sie jedoch nicht hoffen. Ryanair macht trotz der niedrigen Ticketpreise traumhafte Gewinne. Für 2016 strebt man gar ein ein Gewinnzuwachs um 25 Prozent von 1,175 Mrd. auf 1,225 Euro an. Es wird also mal wieder spannend am deutschen Himmel.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
für das weltweite, gebührenfreie Geldabheben auf Reisen.
Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Viel verreisen - für wenig Geld

Das willst du auch?
Wir sagen dir, wie das geht.
Prüfe unseren Reise-Newsletter!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!