Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Venedig verlangt demnächst Eintritt

| Keine Kommentare

Bis zu 10 Euro müssen Tagestouristen zahlen.

Irgendwann ist zu viel einfach zu viel. Nun versucht die Stadt mit drastischen Mitteln dem Andrang der Besucher Herr zu werden.

Anzeige

Top Reiseziel

Venedig steht bei vielen Touristen aus aller Welt ganz weit oben auf der Liste der Ziele, die sie unbedingt einmal gesehen haben müssen. Bei der Außergewöhnlichkeit ist das ja auch kein Wunder. Wo hat man schon einmal eine ganze Stadt, die im wasser einer Lagune steht? Diesen Wahnsinn muss man unbedingt einmal gesehen haben, und dabei feststellen, dass genau diese außergewöhnliche Lage und Situation den besonderen Reiz ausmacht. Dazu die Architektur, die Kanäle, die Boote, der mediterane Lebensstil und die Menschen. Kurzum man muss Venedig einmal im Leben selbst erlebt haben.

Das sehen auch die Millionen Touristen aus aller Welt so, die Venedig jedes Jahr besuchen. Allein im Jahr 2011 waren das rund 30 Millionen Besucher, dreimal so viele, wie Rom besuchen. Damit ist Venedig eine der meistbesuchten Städte Europas und darüber hinaus. Auf dem Markusplatz trifft sich an einem normalen Tag die ganze Welt.

Venedig | Foto: Gellinger, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Venedig | Foto: Gellinger, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Problem Tourismus

Doch diese Besuchermassen wurden in den letzten Jahren immer mehr zum Problem. 30 Millionen Touristen auf der kleinen Stadt-Fläche konnte nicht lange gut gehen. Die Stadtoberen mussten reagieren. Müllaufkommen, Energieverbrauch, Wasserversorgung und Nutzung der Infrastruktur können so nicht weitergehen.

Zunächst sollen deshalb die riesigen Kreuzfahrtschiffe aus der Lagune vertrieben werden. Ein Schritt, der lange überfällig ist. Doch auch die Tagestouristen soll es treffen.

Eintrittsgeld für Tagestouristen

Die Regierung in Rom hat den Stadtoberen von Venedig grünes Licht geben. Künftig dürfen Tagestouristen zur Kasse gebeten werden, wenn sie die Lagunenstadt besuchen wollen. Abhängig von der Saison soll der Eintritt künftig zwischen 2,50 EUR und 10 EUR kosten.

Das soll zunächst nur für die Besucher gelten, die nur als Tagestouristen Venedig besuchen und abends wieder abreisen. Für Hotelgäste soll auch künftig nur die bereits heute geltende Ortstaxe fällig werden.

Für Menschen, die Venedig aus anderen als touristischen Gründen besuchen, wie Studenten und Angestellte, sollen noch Lösungen gefunden werden, damit diese nicht über Gebühr finanziell belastet werden.

Fazit

Venedig wird künftig eine Eintrittsgebühr verlangen. Gut so. Der derzeitige Ansturm der Massen konnte so nicht weiter gehen, das wird jeder bestätigen, der einmal zur Hauptsaison in der Lagune zu Besuch war. Das durch die Eintrittsgebühr eingenommene Geld sollte allerdings vorwiegend dem erhalt der Infrasturtur und dem Ausbau des Umweltschutzes zugute kommen. Dann haben am Ende alle gewonnen. Venezianer und Touristen.

Anzeige

Wir empfehlen: Die Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen.


Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)