Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Tipps für die Reise in das spannende Indien

| 1 Kommentar

Eine Reise nach Indien ist unheimlich spannend. Damit man aber dort hinreisen kann, muss man auch der Typ dafür sein. Denn Indien tickt ganz anders als Deutschland. Man braucht daher eine gewaltige Portion Mut und Offenheit, damit man sich in diesem gewaltigen Land zurechtfindet. Indien ist nämlich kein typisches touristisches Land. Es sind nur wenige Urlauber, die Neu-Delhi und vielleicht auch Mumbai ausprobieren. Die meisten Menschen sind von Indien leider abgeschreckt. Hier wohnen zu viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Darüber hinaus sieht man viel Armut und Dreck, egal wohin man schaut.

Diejenigen, die nach Indien reisen, sind keine klassischen Touristen, sondern Backpacker, Abenteurer und mutige Menschen. Diese Typen von Reisenden lassen sich von TV-Bildern und einer schlechten Stimmung nicht beeinflussen. Menschen, die die authentische Seite dieses Landes kennenlernen wollen, sind in Indien sehr gut aufgehoben. Schließlich hat das Land auch seine Reize. Begeisterte Menschen sind von der Kultur fasziniert. Darüber hinaus ist Indien auch von wunderbaren Menschen und von einem leckeren Essen geprägt.

Wenn Inder auf Europäer treffen

Es gibt Menschen, die immer wieder nach Indien reisen. Indien ist in der Tat sein sehr spektakuläres Land. Die Kultur ist interessant und die Natur ist unheimlich schön. Indien hat schließlich den majestätischen Himalaya, die Strände und die Wüste. Bereits mit einem kleinen Budget kann man hier alles sehen und Dinge erleben, die einen nachhaltig prägen.

Mumbai | Foto: Walkerssk, pixabay.com, Pixabay License

Mumbai | Foto: Walkerssk, pixabay.com, Pixabay License

Oft wird man als Urlauber von vielen Indern penetrant angestarrt. Diese Menschen schauen auch nicht mehr weg. Selbst wenn man seine Tasche aufmacht, schauen alle rein. Erfahrene Reisende können behaupten, dass die Inder harmlos sind und einem nichts tun. Nur sollte man nachts aufpassen, wohin man sich begibt. Dies gilt besonders für die indischen Großstädte wie Mumbai und Delhi.

Mit dem Bus und der Bahn reisen

Eine Route braucht man wohl nicht, wenn man sich auf eine Reise in Indien begibt. Eigentlich reicht es aus, wenn man den Lonely Planet dabei hat. Auf diese Weise kann man die schönsten Routen finden. Diejenigen, die in das Land reisen, sind spontane Menschen. Man schaut einfach am Flughafen was sich ergibt und schon kann das Abenteuer losgehen. Nach der Reise kann man die schönsten Bilder der Indien-Reise in ein Fotoalbum legen.

Ein Kommentar

  1. Das Wichtigste: Nehmen Sie den Indianer niemals bei der linken Hand und kaufen Sie keine Lebensmittel auf der Straße.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)