29-Euro-Ticket in Berlin ab 1. Juli 2024: Gültigkeit, Konditionen und wichtige Hinweise

Ab dem heutigen 1. Juli 2024 gilt das neue 29-Euro-Ticket in Berlin, das eine langfristige und erschwingliche Alternative für den öffentlichen Nahverkehr bietet. Dieses Ticket ist Teil der Bemühungen der Stadt, den Nahverkehr zu fördern und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Allerdings gibt es für dieses 29-Euro-Ticket einiges zu beachten. Und man darf es  nicht mit dem 49-Euro-Ticket (auch Deutschlandticket genannt) verwechseln, sonst kann es außerhalb der Hauptstadt bei einer Fahrscheinkontrolle schnell teuer werden.

29-Euro-Ticket in Berlin

Ab heute gilt das neue ÖPNV Ticket in Berlin. Ab dem 23. Juni 2024 lief der Vorverkauf und seit dem heutigen Montag kann es genutzt werden. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die S-Bahn Berlin, die beiden Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin sind immer → weiterlesen…

Das 49-Euro-Ticket ohne Abo nutzen, so geht es.

Das Deutschland-Ticket wurde als digitales Abo konzipiert. Man das Ticket aber auch als Einzel-Ticket ohne Abo nutzen. So funktioniert das.

Das 49-Euro-Ticket war als Nachfolger des erfolgreichen 9-Euro-Tickets gedacht, mit dem im letzten Sommer halb Deutschland auf den Schienen des Landes unterwegs war. Das 9-Euro-Ticket war super günstig, leicht zu erwerben (am Automaten, am Schalter oder über eine App) und funktionierte – nach kleinen Anlaufschwierigkeiten – problemlos. Er ermöglichte zum ersten Mal echte Teilhabe für alle Menschen, denn auch finanziell Schwächere, vor allem Familien, konnten mit diesem Ticket sehr günstig deutschlandweit verreisen.

Das 9-Euro-Ticket war eine echte Erfolgsgeschichte. Doch für viele offensichtlich zu erfolgreich, deshalb wurde der Nachfolger unnötig kompliziert gestaltet.

Deutschland-Ticket

Das 49-Euro-Ticket sollte der Nachfolger sein, und da → weiterlesen…