Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Billigairline Wow Air in Turbulenzen. Alle Flüge gestrichen.

| Keine Kommentare

Wow Airlines sagt überraschend alle Flüge ab und kämpft offenbar gegen die Pleite.

So langsam aber sicher entwickelt sich das Jahr 2019 zu einem echten Seuchenjahr für die Luftfahrt. Nach Germania, die dieser Tage das endgültige Aus verkünden musste, zogen sich flybmi und Primea Air komplett vom Markt zurück. In Folge dessen haben einige Regionalflughäfen nun echte Existenzprobleme. An den Flughäfen Erfurt, Rostock, Saarbrücken, Dresden uns anderen muss man sich dieser Tage wirklich die Frage stellen, ob und wie es wirtschaftlich sinnvoll weitergehen kann.

Anzeige

Da sind die Software-Probleme der Flugsicherung, die zu einigen  Flugausfällen bei der Lufthansa geführt haben, nur eine kleine Randnotiz.

Wow Air stellt alle Flüge ein

Nun kommt die nächste Schreckensmeldung. Die isländische Billig-Fluggesellschaft Wow Air sagt kurzfristig und ziemlich überraschend alle Flüge ab. Sämtliche Flugzeuge bleiben ab sofort am Boden. Zwar heißt von der Airline offiziell, dass die Flotte „bis auf weiteres“ gegroundet sei, die Informationen aus dem Hintergrund lassen jedoch nichts Gutes ahnen.

Wow Air ist in eine finanzielle Schieflage geraten. Schon im vergangenen Jahr regierte der Rotstift, unter anderem sollten die Flotte von 20 auf 11 Flugzeuge eingedampft und zahlreiche Stellen gestrichen werden.

Eine kurzfristige Finanzierung scheiterte, deshalb musste man heute Vormittag die schwere Entscheidung treffen, vorerst alle Flugzeuge am Boden zu lassen. Zwar gelang dem Management von Wow Air eine Einigung mit Anleihegläubigern, eine dringend notwendige Kapitalspritze bekam man jedoch nicht. Entsprechende Gespräche mit Investoren kamen bislang zu keinem Ergebnis.

Flugzeug Tragfläche | Foto: pixabay.com, Pixabay License

Flugzeug Tragfläche | Foto: pixabay.com, Pixabay License

Das müssen Wow Air Passagiere jetzt wissen

Ab sofort fliegen keine Wow Air Flugzeuge mehr. Sämtliche Flüge sind storniert. Ob und wann der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit ungewiss.

In Deutschland flog Wow Air bislang die Flughäfen Frankfurt/Main und Berlin Schönefeld jeweils von Reykjavik an.

Betroffene Passagiere sollten sich kurzfristig an andere Fluggesellschaften wenden, um dort einen alternativen Flug zu buchen. Unter Umständen sind einige Konkurrenz-Airlines sogar bereit, Passagiere mit bezahlten Wow Air Tickets zu vergünstigten Konditionen zu befördern.Dazu gibt aber derzeit keine Informationen.

Passagiere, die ihr Wow Air Ticket im Rahmen einer Pauschalreise gebucht haben, müssen sich umgehend an ihren Reiseveranstalter wenden. Dieser ist dafür zuständig, eine alternative Beförderung zu organisieren.

Für die Flugbranche insgesamt bedeutet das vorläufige Aus von Wow Air einen weiteren Einschlag. Man darf gespannt sein, ob dies die letzte Pleite einer Fluggesellschaft im Jahr 2019 bleibt.

Anzeige


Gönn dir deinen Urlaub jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)