Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Enorme Preissteigerungen für Mietwagen.

| Keine Kommentare

Nicht nur auf Mallorca kosten Mietwagen jetzt extrem mehr.

Langsam aber sicher scheint der Tourismus in vielen Ländern Europa wieder anzulaufen. In den meisten europäischen Gebieten gehen die Corona Infektionen zurück, und nach und nach werden viele Beschränkungen wieder fallen gelassen. Das bedeutet auch für den Tourismus wieder grünes Licht.

Anzeige

Viele Menschen können es gar nicht mehr abwarten, bis es endlich wieder in Urlaub gehen kann. Egal, ob Pauschalreise ans Mittelmeer, in die Türkei oder auf Fernreise, die Menschen wollen nach einem Jahr Pandemie endlich wieder verreisen. Da das Virus aber noch lange nicht vollständig besiegt ist und viele noch immer auf ihre Impfung warten, ist es vielleicht auch keine schlechte Idee, ganz für sich in einem Ferienhaus den nächsten Urlaub zu verleben. Dänemark dürfte dafür ein lohnendes Ziel sein, wenn auch dort alle Beschränkungen zur Einreise und Quarantäne endlich wieder fallen.

Doch vor Ort im Urlaubsland kann in diesem Sommer noch vieles anders sein. Die Hygienemaßnahmen, wie Abstand, Masken tragen und regelmäßige Tests werden in diesem Jahr noch in vielen Reisegebieten an der Tagesordnung bleiben. Auch werden nicht alle Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen vollständig zur Verfügung stehen. Der Urlaub 2021 wird definitiv anders ausfallen als vor der Pandemie. Doch die allermeisten Menschen dürften froh sein, überhaupt wieder reisen zu können.

Günstige Mietwagen finden | Foto: JanClaus, pixabay.com, Pixabay License

Günstige Mietwagen finden | Foto: JanClaus, pixabay.com, Pixabay License

Teure Mietwagen

Doch das ist nicht das einzige Ärgernis. Auch beim Thema Mietwagen wartet auf die Touristen eine böse Überraschung. Die Preise für Mietwagen sind fast überall extrem gestiegen.

Auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca, auf der viele Urlauber, die keine Pauschalreise gebucht haben, traditionell auf einen Mietwagen während des Urlaubsaufenthalt setzen, sind die Preissteigerungen besonders hoch. So kosten selbst Kleinwagen, wie der Nissan Micra, über das Pfingstwochenende locker mal an die 700 Euro pro Woche. Dafür hat man früher einen Wagen aus der gehobenen Mittelklasse bekommen. Die kosten jetzt ab 800 EUR und noch größere Fahrzeuge, wie ein Van kann jetzt zur Zeit mit 1.400 Euro für 7 Tage zu buche schlagen.

Das ist extrem teuer. Eine gründliche Suche nach einem Anbieter für günstige Mietwagen* ist deshalb unbedingt vor dem Start in Urlaub notwendig. Kurzfristig wird da allerdings nicht mehr sehr viel gehen.

Anzeige

Auch in den nächsten Wochen wird sich dieser Zustand nicht erheblich bessern. In der Hauptsaison Juli/August werden die Mietwagen deutlich teurer werden, als in vergangenen Jahren. Grund für diese Preissprünge ist wieder einmal Corona. Viele Mietwagenanbieter konnten wegen der Pandemie nicht richtig planen und sind auf Nummer sicher gegangen. Deshalb haben viele Anbieter weniger Autos für den Sommer geordert, um so mögliche Verluste zu begrenzen.

Wenn jetzt doch wieder viele Urlauber kommen, worüber Reiseveranstalter, Hotels, Airlines und Restaurants glücklich sind, dann ist das Angebot an Mietwagen einfach zu gering, was zu höheren Preisen führt. Wenig Angebot bei hoher Nachfrage sorgt für steigende Preise, das ist das Grundprinzip des Kapitalismus und daher nachzuvollziehen. Einige Anbieter nutzen aber auch die Gelegenheit, um jetzt richtig abzukassieren und so die Verluste aus dem letzten Sommer wieder etwas zu kompensieren.

Fazit

Es geht wieder langsam los mit dem Reisen, die Normalität kehrt Stück für Stück zurück. Darüber sind alle froh. Es kann in diesem Sommer allerdings noch zu einigen Einschränkungen am Urlaubsort kommen, und die Preise für Mietwagen sind kräftig gestiegen. Deshalb ist die Recherche nach dem günstigsten Angebot bei der Reisebuchung als bei der Suche nach einem Mietwagen in diesem Jahr ganz besonders wichtig. Und frühzeitig buchen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)