Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Warum du mehr Zeit beim Einchecken für deinen USA Flug einplanen musst.

Ab morgen gelten strengere Sicherheitsregeln für Flüge in die USA. Das Einchecken wird noch langwieriger und nerviger.

Die Sicherheitsfanatiker haben wiedereinmal gewonnen. Ab morgen, Donnerstag, den 26.2 Oktober 2017 gelten für Flüge in die USA noch strengere Sicherheitsregelungen als bisher. Das wird für viel Durcheinander sorgen.

Anzeige

Laptop-Verbot

Vor einiger Zeit hatten die USA Sicherheitsbehörden davon geträumt, elektronische Geräte in der Größe eines Laptops, wie Notebooks, Spielekonsolen oder Tablets in der Kabine zu verbieten. Sämtliche solche Geräte hätten mit dem normalen Gepäck am Check-In-Schalter aufgegeben werden müssen. Diese Pläne sind glücklicherweise gescheitert. Denn viele Fluggäste sind mehr oder weniger darauf angewiesen, die Zeit im Flugzeug, die bei einem USA-Flug mindestens 6 Stunden beträgt, für Arbeiten am Laptop zu nutzen. Träge herumzusitzen, ohne etwas Sinnvolles fürs Business tun zu können, dies wäre eine echte Horrorvorstellung gewesen.

Zum Glück kam es nicht dazu. Das zeitweise für einige Länder im arabischen und nordafrikanischen Raum geltende Laptop-Verbot wurde nicht auf andere Länder ausgeweitet.

Neue Sicherheitsregeln

Doch auch wenn das geplante Laptop-Verbot nun nicht in die Tat umgesetzt wird, müssen sich Fluggäste, die per Flugzeug in die USA reisen oder das Land zum Transfer nutzen wollen, auf verschärfte Sicherheitskontrollen einstellen. Und diese bereits am Startflughafen.

Dabei wird logischerweise besonderes Augenmerk auf elektronische Geräte gelegt. Fluggäste sollten deshalb dafür sorgen, daß der Laptop, das Tablet oder die Spielkonsole über ausreichend Akku-Kapazität verfügt und dieser möglichst voll aufgeladen ist. Denn während des Sicherheitschecks wird garantiert verlangt werden, daß das elektronische Gerät kurzzeitig in Betrieb genommen wird. So sollen eventuelle Attrappen herausgefiltert werden. In solchen Attrappen vermuten Sicherheitsexperten versteckten Sprengstoff, der an Bord eines Flugzeug zur Explosion gebracht werden könnte.

Zusätzlich sollen auf die Passagiere kurze Befragungen zukommen.

Verzögerter Check-In

All diese neuen Sicherheitsregeln werden absehbar dazu führen, daß die Sicherheitschecks vor dem Boarding noch länger werden als bisher. Genügend Zeit sollte deshalb jeder Passagier einplanen, der ab morgen in die USA fliegen möchte.

Lufthansa forderte die eigenen Kunden bereits dazu auf, bei Flügen in die USA* mindestens 90 Minuten früher am Schalter zu erscheinen. Nur so kann sichergestellt werden, daß der gebuchte Flug rechtzeitig erreicht werden kann.

Wohin das alles noch führen kann, weiß heute noch niemand. Die Spirale der verschärften Sicherheitschecks beginnt sich gerade erst richtig zu drehen. Für die Zukunft bedeutet das jedoch nichts Gutes. Wenn das so weiter geht, dann schaffen es diese „Experten“ am Ende noch, daß der Check-In und das Boarding am Flughafen insgesamt länger dauern als der anschließende Flug nach Amerika.

Anzeige

Wir empfehlen: Die Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen.


Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)