Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Einreise nach Griechenland nur noch mit QR Code möglich

Ab 01. Juli 2020 muss sich jeder Griechenland Reisende vorher kompliziert online anmelden, sonst wird die Einreise verweigert.

Der Sommer 2020 ist und damit auch die Reisewelle. Trotz noch lange nicht überstandener Corona Krise lassen sich offensichtlich nicht davon abhalten, auch in diesem Jahr in den Urlaub zu fahren. Zwar gibt es einen eindeutigen Trend zu mehr Reisen im Inland, vor allem die Küsten von Nord- und Ostsee stöhnen bereits unter den Urlaubermassen, aber auch Ziele im Ausland werden ungebrochen gern angesteuert. Außer natürlich die Länder, für die immer noch eine offizielle Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht, wie zum Beispiel die Türkei, oder die Länder, die bislang immer noch Einreisebeschränkungen für ausländische Gäste haben.

Anzeige

Griechenland Urlaub

Griechenland gehörte vor der Corona-Pandemie zu einem der beliebten Ziele deutscher Touristen. Die Liebe der Deutschen schwankte in den vergangenen Jahrzehnten allerdings immer merklich. Oftmals gelang es vor allem dem Nachbarn Türkei viele Touristen statt nach Hellas in die türkischen Urlaubsregionen zu locken. Der Reisepreis spielte hier die entscheidende Rolle, mit den “All inclusive” Superschnäppchen Angeboten der Türken konnten die Griechen nicht mithalten.

Nur bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie Terror oder Streiks oder jetzt eben Corona, besannen sich einige Urlauber wieder darauf, dass auch Griechenland schöne Regionen und Badeorte* zu bieten hat und wurden der Türkei, zumindest vorübergehend untreu. So auch in diesem Jahr, wo eine Reise in die Türkei ein unkalkulierbares Risiko darstellt. Zum einen besteht immer noch die offizielle Reisewarnung und zum anderen hört man immer wieder, dass Corona Infizierte in der Türkei  ins Krankenhaus eingeliefert und dann mit fragwürdigen Methoden und Medikamenten zwangsweise behandelt werden.

Dann lieber die Alternative Griechenland buchen. Nur leider macht Griechenland ausgerechnet jetzt die Einreise besonders kompliziert.

Griechenland | Foto: Mariamichelle, pixabay.com, Pixabay License

Griechenland | Foto: Mariamichelle, pixabay.com, Pixabay License

Neues Meldeverfahren für Einreise

Ab Mittwoch, dem 01. Juli 2020 gilt ein neues Melde- und Genehmigungsverfahren für alle Reisenden, die nach Griechenland einreisen wollen. Die Einreise ist nur noch möglich, wenn man sich 48 Stunden zuvor auf der Internetseite travel.gov.gr online angemeldet und eine entsprechende Bestätigung erhalten hat. Diese neue Anmeldepflicht gilt für alle Griechenland Reisende, für Urlauber genauso wie für Business-Reisende.

Die Bestätigung, die man per E-Mail oder Message aufs Smartphone bekommt, enthält einen QR Barcode, den man bei der Einreise vorlegen muss. Ohne diesen QR Code ist die Einreise nicht möglich.

Was zunächst einfach klingt, ist doch etwas komplizierter als zunächst vermutet, vor allem für ältere und nicht so computeraffine Menschen:

  • Die Anmeldung muss 48 Stunden vor Einreise erfolgen.
  • Die Homepage der griechischen Zivilschutzbehörde travel.gov.gr gibt es bislang nur auf Englisch.

Für die Anmeldung müssen alle Reisenden online eine Vielzahl von Angaben machen. Dazu gehören Flugnummer, Namen, Heimatadresse, Ausweisnummer, Alter, Telefonnummern und E-Mail-Adresse genauso wie Angaben zu Besuchen in anderen Ländern, Namen, Adressen und Telefonnummern von Kontaktpersonen. Außerdem muss man die Anschrift, unter der man in Griechenland in den nächsten 14 Tagen zu erreichen ist, nennen. Damit sind Camper und Backpacker schon einmal außen vor.

Wie die sich korrekt anmelden ist ebenso unklar wie Information, wozu die gemachten Angaben verwendet werden und wo sie für wie lange gespeichert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass beispielsweise die Handydaten dafür genutzt werden, um Bewegungsprofile der Reisenden anzufertigen. Das ist alles kaum hinnehmbar, zumal entsprechende Angaben zum Datenschutz auf der Melde-Homepage fehlen.

Corona Test bei der Einreise

Und das ist noch nicht alles, denn der Barcode, den der Reisende per Mail oder Message erhält, enthält die wichtige Information, ob der Reisende sich noch im Ankunftsflughafen unmittelbar nach der Landung einem Corona-Test unterziehen muss. Für den Reisenden selbst ist diese Information allerdings nicht ersichtlich, so wird die Einreise zum Lotteriespiel, ob man getestet wird oder nicht. Wonach die Test-Kandidaten ausgewählt werden, ist bislang nicht ersichtlich.

Corona Test | Bild: Shafin_Protic, pixabay.com, Pixabay License

Corona Test | Bild: Shafin_Protic, pixabay.com, Pixabay License

Sollte man das “Glück haben” und zum Corona Test ausgewählt werden, dann bekommt man bis zur Auswertung des Flughafen Corona-Tests eine Quarantäne aufgebrummt. Bis zu 36 Stunden muss man dann im Hotelzimmer verbleiben und auf das Testergebnis warten. All das geht von der Urlaubszeit bzw. dem Businesstermin ab, ohne Anspruch auf Ersatz oder Schadenersatz.

Fazit

Corona hat uns alle immer noch im Griff, und das weltweit. Wer trotzdem auch in diesem Sommer reisen möchte, der muss sich darauf einstellen, dass alles zumindest komplizierter wird. Die kurzfristige Einführung der neuen Meldepflicht für Griechenland-Reisende ist jedoch trotzdem ziemlich ärgerlich. Die fehlenden Angaben zum Datenschutz und die Test-Lotterie am Flughafen sollten jedem, der in diesem Jahr nach Griechenland reisen möchte, noch einmal zum Nachdenken anregen, ob nicht doch der Urlaub in der Heimat der deutlich unkompliziertere Weg ist.

Anzeige

Kommentare sind deaktiviert.

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)