Zahlt sich der Tourismusaufschwung in Katar für die Zukunft aus?

Am 21. November hat Katar den roten Teppich für die erwartete Gesamtzahl von mehr als einer Million Besuchern für die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft ausgerollt unter anderem mit dem Ziel, bis 2030 bis zu sechs Millionen Besucher pro Jahr anzuziehen. Doha ist eine Stadt mit einem der am schnellsten wachsenden Hotel- und Gastgewerbemärkte der Welt. Die 220 Milliarden Dollar, die seit der erfolgreichen Bewerbung für die Fußballweltmeisterschaft 2010 in die Infrastruktur investiert wurden, haben der Branche Auftrieb gegeben. Laut einer Datenanalyse von “Qatar Tourism” konnte Katar im Oktober fast 180.000 Besucher begrüßen, was einem Sechsjahreshoch entspricht. Auch die geografische Lage des Landes hat den Hotels geholfen. Jüngsten Regierungsangaben zufolge sind 80 % der Weltbevölkerung nicht weiter als sechs Flugstunden von Katar entfernt. Für → weiterlesen…

Warum die Weltstadt München mehr zu bieten hat als Wiesn und Hofbräuhaus

Es ist wieder soweit: Noch bis 3. Oktober lockt das größte Volksfest der Welt Millionen Besucher aus aller Welt in die Bayerische Landeshauptstadt. Auf dem Oktoberfest werden bayerische Klischees von Tracht, Bier und Schweinshaxe reichlich bedient. In den Festzelten und auf den Wiesn versprühen Madels in bunten Dirndls, Burschen in Lederhosen und festliche Trachtenumzüge traditionell bayerischen Charme.

Mehr als nur Oktoberfest

Doch auch den Rest des Jahres hat die Metropole, welche als inoffizielle Süddeutsche Hauptstadt gilt, viel zu bieten. In der Innenstadt kommen Kulturbegeisterte, Shopper und Genießer auf Ihre Kosten. Hier kann man auf der eleganten Einkaufsmeile am Marienplatz schlendern, eine rustikale Bierpause im Hofbräuhaus einlegen oder einen entspannten Nachmittag im Englischen Garten verbringen, welcher zu den größten Innenstadt-Parks in → weiterlesen…

Streik bei Air France

Ab Samstag streiken bei Air France die Piloten.

Kaum wurde der Anstoß zur Fußball Europameisterschaft im Stade de France in Paris vollzogen, schon gibt es Probleme am Himmel über Frankreich.

Piloten-Streik

Ab Sonnabend, den 11. Juni 2016 streiken die Piloten der für den französischen Luftverkehr so wichtigen Air France. Ganze 4 Tage am Stück soll der Streik zunächst andauern. Erst ab Mittwoch soll der Flugverkehr bei Air France wieder ungestört laufen.

Offensichtlich werden aber nicht alle Piloten dem Streikaufruf folgen, denn die Airline rechnet am ersten Streiktag “nur” mit einem Ausfall von unter 20 Prozent aller für diesen Samstag geplanten Flüge. Nur jeder vierte Pilot wird nach Angaben von Air France wohl die Arbeit niederlegen. Trotzdem rechnet man mit Kosten → weiterlesen…

Fußball-Museum in Dortmund plus Übernachtung im 4*-Hotel ab nur 54,- EUR

Ein echtes Highlight für alle Fußballfans: Das Fußball-Museum in Dortmund. Ein Besuch inkl. Eintritt, Übernachtung im 4*-Hotel, Frühstück und gratis WLAN jetzt ab nur 54 EUR buchen.

Ein Besuch im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund, das gerade erst eröffnet wurde, ist für jeden echten Fans eigentlich Pflichtprogramm.

Wer einen Fußballverrücken in seiner Familie hat, für den gibt es hier und jetzt das optimale Weihnachtsgeschenk.

Fußballmuseum Dortmund

Eine Reise 3 oder 4 Tage nach Dortmund mit Besuch des Deutschen Fußball-Museums ab nur 54 Euro buchen.

In diesem Preis enthalten sind bereits 1 oder 2 Nächte im 4*-Hotel NH Dortmund (bis 31.21.15) oder Holiday Inn Express Dortmund (ab 01.01.16), ein tägliches Frühstück, gratis WLAN und natürlich der Eintritt ins Fußball-Museum.

Deshalb nicht lang → weiterlesen…

Nächster Bahnstreik am Wochenende

Lokführer legen abermals die Arbeit nieder. Von Samstag früh bis Montag früh totaler Stillstand.

Der letzte Streik ist noch gar nicht richtig zu Ende, da plant die Lokführergewerkschaft GDL bereits den nächsten. Am kommenden Wochenende wird sich auf Deutschlands Schienen nur noch sehr wenig bewegen. 50 Stunden lang soll der neuerliche Streik dauern.

Bereits ab Freitag, 15 Uhr sollen die Lokführer im Güterverkehr die Händen in den Schoß legen. Und ab Samstag, 02 Uhr früh sollen auch im Personenverkehr alle Züge stehen bleiben. Erst ab Montag, 04 Uhr sollen die Lokführer ihre Arbeit wieder aufnehmen.
Die Bahn will mit einem Notfahrplan zumindest ein Drittel des sonst üblichen Fernverkehrs durchführen. Das Chaos wird trotzdem immens ausfallen. Und auch nach dem Streik → weiterlesen…

1 2