Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Lufthansa: Streik wird am Donnerstag fortgesetzt #Update#

Der Streik bei Lufthansa ist im vollen Gange, und schon wird er auch auf den morgigen Donnerstag verlängert.

#Update: Die Piloten werden auch am Freitag streiken. Von 00:01 Uhr bis 23:59 am kommenden Freitag werden die Kurzstrecken-Flüge von Lufthansa, die aus Deutschland starten sollen, bestreikt.

Anzeige

Nachdem gestern die Konzerntochter Eurowings von den Kabinencrews bestreikt wurde, steht heute die Mutterairline Lufthansa selbst im Fokus von Arbeitskampfmaßnahmen. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat ihre Mitglieder aufgerufen, am heutigen Mittwoch die Arbeit zu verweigern.

Streik bei Lufthansa

Dem Aufruf sind offensichtlich zahlreiche Piloten gefolgt, denn am heutigen Tag werden mindestens 876 Flüge auf der Kurz- und Langstrecke, die unter der Marke Lufthansa durchgeführt werden sollten, ausfallen. Rund 100.000 Passagiere werden deshalb heute nicht wie geplant fliegen können.

Die Lufthansa hatte noch per einstweiliger Anordnung versucht, den Streik abzuwenden, doch das Landesarbeitsgericht Hessen gab der Gewerkschaft recht und wies den Antrag von Lufthansa zurück.

Somit kam es heute zum mittlerweile 14. (!) Streik der laufenden Auseinandersetzung mit den hauseigenen Piloten. So langsam aber sicher muß sich die Lufthansa den Vorwurf gefallen lassen, kein Interesse an einer Einigung mit den Piloten zu haben und es stattdessen immer zu neuen Eskalationen  kommen zu lassen. Die Passagiere von Lufthansa müssen dies am Ende ausbaden.

Lufthansa Maschine im Retro-Look

Lufthansa Maschine im Retro-Look

Streikverlängerung

Bereits kurz nach dem Start des heutigen Streiktages verkündete die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC), daß auch am morgigen Donnerstag die Kurz- und Langstreckenverbindungen der Lufthansa, die aus Deutschland abfliegen, bestreikt werden sollen.

Die Lufthansa reagierte auf diese Ankündigung mal wieder „mit Unverständnis“ und verwies darauf, auch für den morgigen Donnerstag einen Sonderflugplan auflegen zu wollen. Auf der Homepage von Lufthansa* finden betroffene Passagiere alle Information zu den annullierten Flügen und den Bedingungen zum Umbuchen und Stornieren.

Flugstatus checken

Auch morgen werden wieder zahlreiche Flüge von Flughansa ausfallen. Den von einer Flugstreichung betroffenen Passagieren bietet Lufthansa an, ihren Flug online kostenfrei auf einen alternativen Flug umzubuchen oder zu stornieren. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, das Flugticket in ein Ticket der Deutschen Bahn (2. Klasse) umzuwandeln.

Wichtig ist wie auch schon in den vergangenen Streik-Tagen, sich unbedingt frühzeitig um eine Alternative zu bemühen. Immer, wenn zahlreiche Flüge der Konzern-Mutter Lufthansa ausfallen, dann ist das Chaos an den deutschen Bahnhöfen und auf den Autobahnen besonders groß.

Eigeninitiative ist dann gefragt. Neben der Stornierung, dem Umbuchen gibt es natürlich die Möglichkeit, den eigenen PKW zu nutzen, sich einen Mietwagen zu besorgen oder auf einen Fernbus* auszuweichen.

Wer von einem Flugausfall oder einer Flugverspätung betroffen ist, der sollte seine Rechte unbedingt wahrnehmen. Hohe Entschädigungen bis zu 600 Euro sind im Einzelfall möglich. Spezielle Agenturen* übernehmen für die Passagiere die komplette Abwicklung und setzen die Rechte ggf. gegen die Airline durch.

Zukunft

Man darf gespannt sein, wie lange die Lufthansa Führung das Spielchen auf Kosten der Passagiere und letztlich auch der Aktionäre noch treiben will.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte für Weltanseher
zum weltweiten, gebührenfreien Geldabheben auf Reisen.
Ich will auch weltweit kostenlos Geld abheben!

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Für wenig Geld viel verreisen!

Das willst du auch endlich?
Dann trag dich in unseren Newsletter ein!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!