Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Webcam am Flughafen BER

| Keine Kommentare

Ein online Blick auf den neuen Hauptstadtflughafen ist nicht so leicht möglich.

Es ist tatsächlich vollbracht: der BER ist an den Start gegangen. Zwar eher heimlich still und leise, angesichts der 12 Jahre längeren Bauzeit und der 4 Milliarden Euro höheren Baukosten aber eine mehr als angebrachte Bescheidenheit.

Anzeige

Eröffnung BER

Am vergangenen Wochenende ist mit der fast zeitgleichen Landung – das Wetter hat der Synchronlandung einen Strich durch die Rechnung gemacht – eines Flugzeug der Easyjet und einer Maschine der Lufthansa und der Abfertigung der ersten Flüge vom BER der neue Hauptstadtflughafen tatsächlich in den Normalbetrieb übergegangen. Immer noch etwas unglaublich, dass man diese Worte aussprechen kann. Aber ist es die Realität.

Hier kann man die aktuellen Flugbewegungen am, zum und vom BER in Echtzeit verfolgen.

Und hier ein Video vom historischen Start:

Quelle: YouTube

Besucherterrasse BER

Der Terminal des BER, der wegen zahlreicher Mängel zu der jahrelangen Verzögerung der Eröffnung einen großen Teil beigetragen hat, ist natürlich mit einer Besucherterrasse ausgestattet. Sie befindet sich im Terminal 1 und ist von 6 bis 22 Uhr geöffnet. Im ganzen Monat November ist der Besuch der Besucherterrasse kostenlos, wenn auch wegen der Corona-Bestimmungen zwingend ein (kostenloses) Ticket online oder Vor-Ort erworben werden muss. Ab Dezember kostet der Eintritt 3 EUR pro Person.

Von der Besucherterrasse hat man einen tollen Blick auf das Vorfeld des Terminal 1, auf dem zur Zeit coronabedingt auch viele Flugzeuge dauerhaft geparkt sind.

Eine weitere Besucherterrasse gibt es im alten Terminal des (nunmehr ehemaligen) Flughafens Berlin Schönefeld (SXF). Der SXF existiert nicht mehr als eigenständiger Airport, er ist seit der Eröffnung des BER ein Teil von diesem, als Terminal 5. Von hier aus starten vor allem die Billigflieger, wie Ryanair.
Von der Besucherterrasse des Terminal 5 hat man einen Blick auf das Vorfeld des alten SXF und auf das neue Regierungsterminal. Den BER sieht man dagegen nur in der Ferne am Horizont.
Ob und wie lange diese Besucherterrasse noch geöffnet sein wird, bleibt abzuwarten. In den aktuellen Terminalplänen ist sie aber noch verzeichnet.

Webcam BER

Alle Menschen, die sich gerade nicht in Berlin befinden und so die Besucherterrassen besuchen können, müssen sich allerdings mit Videos und Fotos im Netz und in den sozialen Netzwerken begnügen, denn eine andere Möglichkeit, online auf den BER zu blicken, ergibt sich derzeit nicht.

Eine Webcam am BER, die stetig online Bilder ins Netz stellt, gibt es nicht.

Es gab zwar früher mal eine Webcam, die vom Besucherturm Blicke auf die gigantische Baustelle des BER ermöglichte, doch nach dem ersten Eröffnungsdesaster im Jahr 2012 wurde diese schnell abgeschaltet. Eine neue Webcam ist derzeit offenbar nicht in Planung. So bleibt nur der direkte Besuch vor Ort am BER. Nach der hoffentlich bald überstandenen Corona Pandemie haben Fluginteressierte damit gleich ein neues lohnendes Ziel auf dem Reise-Plan.

Tschüss Tegel

Eine Träne haben Flugzeugfreaks trotz der endlich erfolgten Öffnung des BER aber wohl doch im Knopfloch. Denn fast zeitgleich mit dem Start des BER geht der bei vielen Berlinern und seine Gästen so beliebte Flughafen Tegel (TXL) in Rente.

Am 8. November 2020 soll die allerletzte reguläre Maschine im Linienflug von Tegel starten, und im kommenden Mai soll dann endgültig Schluss sein. Dann ist der BER nach der Schließung von Tempelhof in 2012 und Tegel in 2020 der einzige Flughafen der Hauptstadt.

Quelle: Vimeo

Die Berliner sagen #DankeTXL

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)