Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Diese Ryanair Flüge werden storniert.

Deshalb storniert Ryanair viele Flüge und das müssen die Passagiere jetzt beachten.

Das bevorstehende Aus von Air Berlin, das entweder geordnet über die Bühne geht oder als chaotisches plötzliches Ende, schlägt bereits jetzt hohe Wellen. Auch bei Airlines, bei denen man zunächst keine direkten Auswirkungen befürchtet hätte.

Anzeige

Ryanair bereitet sich jedoch offenbar direkt auf ein schnelles Ende von Air Berlin vor und sorgt bereits jetzt für kurzfristig verfügbare Kapazitäten. Anders lassen sich die jüngsten Turbulenzen bei Ryanair nicht erklären.

Ryanair streicht tausende Flüge

Für die allermeisten völlig überraschend hat Ryanair jetzt angekündigt, in den nächsten Wochen bis zu 50 Flüge täglich zu streichen. Auch Flüge von und nach Deutschland sind von diesen plötzlichen Annullierungen betroffen. Allein heute fallen 6 Flüge auf den Strecken von Nürnberg nach Mailand, von Köln nach Mailand sowie von Berlin nach Dublin aus.

Ryanair Flugzeuge

Ryanair Flugzeuge

Dieses Chaos wird in den kommenden Wochen anhalten. Bis mindestens Ende Oktober können Ryanair Passagiere nicht hundertprozentig sicher sein, daß ihr Flug auch tatsächlich stattfindet.
Rund 2.000 Flüge werden mindestens ausfallen. Das wird zwar nur knapp 2 Prozent alle Passagiere betreffen, trotzdem ist jeder einzelne Flugausfall ärgerlich. Die davon Betroffenen sollten sich professionelle Hilfe bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche* suchen.

Bis mindestens Ende Oktober können Ryanair Passagiere nicht hundertprozentig sicher sein, daß ihr Flug auch tatsächlich stattfindet. Auf einer speziellen Homepage hat Ryanair heute alle zum Zeitpunkt heute feststehenden Flugstreichungen aufgelistet. Und das sind einige.

Alle betroffenen Passagiere sollen zwar per E-Mail über die Flugannullierung informiert werden. Trotzdem sind alle, die in den nächsten Wochen mit Ryanair fliegen wollen, gut beraten, sich direkt vor ihrem Flug über dessen aktuellen Status zu informieren.

Als Ausgleich bietet Ryanair die kostenlose Umbuchung auf einen anderen Flug oder die Rückerstattung an. Beides muß man online beantragen.

Gründe für das Chaos

Ryanair-Chef Michael O’Leary spricht selbst von einem „heillosen Chaos“ und entschuldigt sich medienwirksam bei seinen Kunden. Das vorgebrachte Argument, daß sich Ryanair bei der Urlaubs-Planung der Piloten vertan hätte, klingt jedoch selten dämlich. Entweder ist das Management wirklich so kurzsichtig, und hat zu vielen Piloten zu selben Zeit Urlaub genehmigt, was niemand glaubt, zumal man Urlaub auch wieder streichen kann. Oder O’Leary hält seine Kunden für blöd. Beides keine guten Ansätze.

Da treffen wohl eher die Vermutungen zu, die unter Branchenkennern kursieren. Zum einen glauben viele, daß Ryanair Piloten in letzter Zeit gehäuft ihren Job kündigen, um sich bei anderen Anbietern nach besser bezahlten Anstellungen umzusehen. Und zum anderen sieht alles danach aus, daß Ryanair damit rechnet, daß Air Berlin plötzlich und viel schneller als allgemein erwartet, den Flugbetrieb einstellen muß. Dann will Ryanair mit entsprechenden Kapazitäten zur Stelle sein und lukrative Routen besetzen.

Die nächsten Wochen werden zeigen, welche Annahme die richtige ist. Wahrscheinlich eine Kombination aus beidem.

Flugpassagierentschädigung

Doch egal was die tatsächlichen Gründe für das aktuelle Chaos bei Ryanair ist, die Passagiere müssen es ausbaden. Doch für Ryanair könnte die Aktion sehr teuer werden. Nach dem EU-Fluggastentschädigungsrichtlinien muß Ryanair den betroffenen Passagieren eine Entschädigung zahlen, wenn der Flug ausfällt. Diese Entschädigung wird auch fällig, wenn die Passagiere zu kurzfristig über eine bevorstehende Annullierung informiert wurde.

Mit der einfachen Rückerstattung der Ticketkosten ist es nicht getan. Die Entschädigungszahlung, die je nach Flugstrecke bis zu 400 EUR betragen kann, kommt dann noch oben drauf.

Da man leider davon ausgehen kann, daß Ryanair nicht von sich aus, die entsprechenden Entschädigungen überweisen wird, muß man als betroffener Passagier selbst aktiv werden.

Prüfe deine Ansprüche gegen die Airline!*

Wer sich das nicht zutraut oder unsicher ist, der sollte umgehend eine spezielle Agentur beauftragen. Die übernimmt im Namen des Passagiers sämtlichen Papierkram und setzt die Ansprüche gegen die Airline durch. Wenn es sein muß auch vor Gericht. Kosten entstehen für den Passagier nur im Erfolgsfall, dann behält die Agentur einen kleinen Teil der Entschädigungszahlung der Airline für sich.

Deshalb sollte jeder, dessen Ryanair Flug gestrichen wurde oder der eine stundenlange Verspätung ertragen mußte, seine Ansprüche gegen die Airline prüfen lassen.


Anzeige

Die kostenlose Kreditkarte
für gebührenfreies Geldabheben auf Reisen.
Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!

Teile diesen Artikel mit anderen:
"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner