Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

30. Oktober 2020
von Weltanseher
1 Kommentar

Fernbusanbieter Flixbus stellt Betrieb vorerst ein.

Corona zwingt Flixbus zum vorübergehenden Stillstand der Busflotte.

Ab kommenden Montag gelten bundesweit verschärfte Corona Vorschriften. Große Teile des öffentlichen Lebens sollen demnach für 4 Wochen in den Ruhestand treten. So soll die derzeit grassierende 2. Welle der immer schneller ansteigenden Coronainfektionen gebrochen werden.

Ob das gelingt und ob damit das bevorstehende Weihnachtsfest mit den Lieben unterm geschmückten Tannenbaum noch gerettet werden kann, werden die kommenden Wochen zeigen. Falls es nicht gelingt, kann es auch gt sein, das der als vorübergehende Maßnahme geplante Shutdown ins kommende Jahr verlängert werden muss.

Stillstand bei Flixbus

Auch Flixbus stellt ab der kommenden Woche seinen Betrieb ein. Im ganzen Monat November 2020 sollen die bekannten und beliebten grünen Fernbusse vorübergehend von den Stra0ßen → weiterlesen…

25. Mai 2020
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für FlixBus geht wieder an den Start

FlixBus geht wieder an den Start

Fernbusanbieter FlixBus will ab Donnerstag wieder Fahrten anbieten.

Der Corona Shutdown führte auch dazu, dass FlixBus* seine komplette Busflotte vorübergehend stilllegte. Seit Mitte März waren deshalb keine Fahrten mehr mit den beliebten auffälligen grünen Bussen mehr möglich.

Zwar war es zu keinem Zeitpunkt verboten, Fernbus-Verkehre anzubieten, FlixBus entschied jedoch für sich selbst, dass es wohl keinen Sinn machen würde, während des Shutdowns weiter zu fahren.

Neustart zu 50 Zielen

Das soll nun ein Ende haben. Ab Donnerstag, den 28. Mai 2020 sollen die Fernbusse wieder starten und die Kunden zu den gewohnt günstigen Preisen quer durchs Land befördern. Mitarbeiter können endlich wieder aus der Kurzarbeit geholt werden.

Totale Normalität wird allerdings nicht sofort wieder einkehren. Das zeigt schon ein → weiterlesen…

20. Juni 2019
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für BlaBlaBus macht Flixbus mit Kampfpreisen Konkurrenz

BlaBlaBus macht Flixbus mit Kampfpreisen Konkurrenz

Mit Tickets für knapp 1 Euro startet BlaBlaBus auf dem deutschen Markt für Fernbusse.

Der Markt für Fernbusse hat sich nach dem Wegfall des Eisenbahnmonopols 2013 auf der Fernstrecke wirklich äußerst dynamisch entwickelt. Die Fahrgastzahlen sind von Anbeginn geradezu kometenhaft nach oben gegangen. Offenbar haben viele Passagiere nur darauf gewartet, endlich zu wirklich günstigen Preisen quer durch Deutschland und Europa reisen zu können. Die Tickets der Bahn konnten da nicht mithalten. Auch wenn die Fahrt im Zug meist schneller vonstatten geht, konnten der günstige Preis für eine Fernbusfahrt und weitere Annehmlichkeiten, wie garantierter Sitzplatz und WLAN an Bord, viele Kunden von der Bahn weglocken und zudem viele Neukunden gewinnen.

Allerdings war die Entwicklung in der Fernbusbranche auch äußerst dynamisch, was → weiterlesen…

6. März 2018
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für FlixTrain: FlixBus geht auf die Schiene

FlixTrain: FlixBus geht auf die Schiene

FlixTrain will der Deutschen Bahn mit günstigen Tickets Konkurrenz im Fernverkehr machen.

Im Fernbus-Linienverkehr ist FlixBus bereits die Nummer eins auf dem deutschen Markt. Neben zahlreichen innerdeutschen Strecken* fahren die auffälligen grünen Busse auch auf Strecken ins benachbarte europäische Ausland*. Und das mit großem Erfolg und wachsenden Passagierzahlen.

Doch das reicht den Managern offenbar nicht mehr. Jetzt expandiert FlixBus auch auf die Schiene. Unter dem Markennamen FlixTrain* sollen Passagiere künftig zu günstigen Preisen auch im Zug unterwegs sein. Vor allem die Deutsche Bahn als (Fast)Monopolist im Fernverkehr dürfte einige Kunden an FlixTrain verlieren.

Erste Versuche laufen bereits seit einigen Monaten. Damals wurde der private Zug “Locomore” von FlixBus zusammen mit dem tschechischen Partner Leoexpress wiederbelebt. → weiterlesen…

16. August 2017
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Locomore macht weiter.

Locomore macht weiter.

Der Bahn-Konkurrent Locomore kommt wieder auf die Schiene. Leo Express steigt ein.

Das ist doch mal eine echte Überraschung. Nachdem gestern mit der Insolvenzverkündung durch Air Berlin eher negative Informationen im Bereich Transportunternehmen die Runde machte, gibt es heute zur Abwechslung mal positive Nachrichten. Der private Bahn-Konkurrent Locomore kann weiter machen. Die tschechische Firma Leo Express macht es möglich.

Locomore

Locomore startete im Jahr 2015 als Crowdfunding Startup. 600.000 Euro wurde von zahlreichen Investoren eingesammelt und im Dezember 2016 ging es dann nach einigen Verzögerungen endlich an den Start. Mit einem alten IC-Zug der Deutschen Bahn, der aufwendig modernisiert wurde, wurden fast täglich Passagiere zwischen Stuttgart und Berlin mit einigen Zwischenhalten befördert.

Doch es gab zahlreiche Probleme technischer und organisatorischer → weiterlesen…

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)