Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

Die Lage in Ägypten eskaliert wieder.

„Reisende sind aufgefordert, ihr Hotel nicht zu verlassen.“

Anzeige

So lautet die Warnung des Auswärtigen Amtes, die besonders für dieses Wochenende gilt. Urlauber, die sich zur Zeit in großen Städten in Ägypten aufhalten, sollten möglichst im Hotel bleiben. Zu ihrer eigenen Sicherheit.
Der 25.01.2014 ist der dritte Jahrestag der Januarrevolution von 2011. Deshalb ist damit zu rechnen, daß es aus diesem Anlaß zu weiteren Unruhen und Anschlägen kommen kann.

Die Gewalt eskaliert derzeit wieder in Ägypten. In Kairo ist es zu einer Bombenexplosion gekommen und in den großen Städten des Landes sind Massenkundgebungen geplant. Zu den Anschlägen vom Freitag hat sich eine islamistische Gruppe bekannt, die der Al Kaida nahesteht. Diese Gruppe rief ihre eigenen Anhänger und alle Muslime auf, sich am heutigen Samstag von allen Einrichtungen der Sicherheitsbehörden fernzuhalten. Es ist daher mit weiteren Anschlägen auf solche Einrichtungen zu rechnen.

Das Auswärtige Amt (AA) rät deshalb in allen Urlauber heute und morgen im Hotel zu bleiben. Von Reisen in den Norden der Sinai-Halbinsel, in das ägyptisch-israelische Grenzgebiet  und in das Nildelta außerhalb der Großstädte Kairo und Luxor rät das AA generell ab. Grundsätzlich sollten die Urlauber darauf verzichten, von ihren Urlaubsorten an der Küste aus Reisen ins Landesinnere zu unternehmen.

Ägypten

Mit der neuerlichen Warnung des Auswärtigen Amtes in Berlin wird die seit längerem geltende Teilreisewarnung für Ägypten aufrecht erhalten. Bereits im vergangenen Sommer wurde vor dem unbeschwerten Reisen nach Ägypten gewarnt. Schon damals wurde darauf hingewiesen, große Städte und Menschenansammlungen zu meiden.
Mehrere Reiseveranstalter zogen daraufhin die Notbremse und boten ihren Gästen an, den geplanten Urlaub kostenlos umzubuchen. Auch einige Kreuzfahrtschiffe fuhren ägyptische Häfen nicht mehr an.
Zum Ende des Herbstes beruhigte sich die Lage in dem nordafrikanischen Land aber wieder, so daß auch das Auswärtige Amt nicht mehr von Reisen ans Rote Meer abriet. Die neuerliche Eskalation der Gewalt wird dem gerade erst wieder zaghaft erblühten Tourismus in Ägypten einen gehörigen Dämpfer versetzen, von dem man sich wohl so schnell nicht wieder erholen wird.

Betroffene Urlauber sollten sich mit ihrem Reiseveranstalter in Verbindung setzen. Gäste, die erst für später im Jahr eine Reise nach Ägypten gebucht haben, sollten ihre Reiseunternehmen nach einer kostenlosen Stornierung oder der Möglichkeit einer Umbuchung zu anderen Urlaubregionen fragen.

Aktuelle Teilreisewarnung des Auswärtigen Amtes für Ägypten

Anzeige

Wir empfehlen: Die Kreditkarte für 0€ zum kostenlosen Geldabheben auf Reisen.


Ja, ich will die kostenlose Kreditkarte!*

2 Kommentare

  1. An das dachte ich eben auch als ich wieder Werbung im TV für Ägypten sah. Ich bin mir zwar nicht mehr sicher zu welchem Preis das angeboten wurde aber es klang attraktiv. Ägypten ist sicherlich ein schönes Land, aber Urlaub sollte man dort zur Zeit echt nicht machen.

  2. Pingback: Tourismus in Ägypten vor dem Aus? › Anschlag, leere Hotels, Stornierung, Terror, Umbuchung › Weltansehen.de

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)