Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

22. August 2017
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für So schlimm war das Erdbeben auf Ischia

So schlimm war das Erdbeben auf Ischia

Zwei Menschen kommen bei Erdbeben auf der Insel Ischia ums Leben.

Italien kommt nicht zur Ruhe. Vor ziemlich genau einem Jahr bebte die Erde in Mittelitalien und legte binnen weniger Minuten zahlreiche Ortschaften in Schutt und Asche. Accumoli, Amatrice, Pescara del Tronto sowie Arquata del Tronto in der zentral-italienischen Provinz Rieti wurden dabei am stärksten getroffen.

Es gab weit über 20 Tote und zahlreiche Verletzte. Noch immer leidet die Region unter dieser Natur-Katastrophe. Viele Straßen sind noch immer nicht wieder hundertprozentig hergestellt, viele Häuser nicht wieder aufgebaut und werden es wohl auch nicht mehr.

Ischia

Ziemlich genau 1 Jahr später …weiterlesen →

24. April 2017
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Ölteppich: Strände von Gran Canaria gesperrt

Ölteppich: Strände von Gran Canaria gesperrt

Unfall einer Fähre verursacht eine Ölverschmutzung an der Küste der Kanareninsel Gran Canaria.

Bereits am vergangenen Freitag hat es ein Kapitän eines Fährschiffes geschafft, sein Schiff, die „Naviera Armas“ gegen eine Kaimauer des Hafens der Inselhauptstadt Las Palmas zu lenken.

Auf diesem Video kann man sich das Drama in aller Ausführlichkeit ansehen:

Quelle: YouTube

Der Aufprall auf die Kaimauer war äußerst heftig. Den 140 Passagieren an Bord des Fährschiffes ist zum Glück nichts passiert, doch das Boot wurde ordentlich in Mitleidenschaft gezogen. Rund 60.000 Liter Treibstoff liefen aus dem Schiff, weil bei der Kollision einige Tankleitungen beschädigt wurden.

Ein großer …weiterlesen →

9. September 2015
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Dänemark stellt Zugverkehr nach Deutschland ein. – Update

Dänemark stellt Zugverkehr nach Deutschland ein. – Update

Für unbestimmte Zeit fahren keine Züge mehr zwischen Deutschland und Dänemark.

Update: Züge fahren wieder.

Die dänische Staatsbahn DSB hat heute mitgeteilt, daß sie mit sofortiger Wirkung sämtliche Verbindungen zum Nachbarland Deutschland einstellt. Hintergrund für diese drastische Maßnahme ist die andauernde Flüchtlingskrise. Auch die Deutsche Bahn meldet erste Zugausfälle.

Züge fahren nicht

Auf unbestimmte Zeit wird die DSB keine Züge mehr zwischen dem deutschen Flensburg und dem dänischen Padborg in Südjütland fahren lassen. Auch die Züge, die per Fähre zwischen Puttgarden auf der Insel Fehmarn und Rødby in Jütland transportiert werden, werden nicht mehr verkehren.
Die IC-Züge der Deutschen Bahn …weiterlesen →

9. Januar 2015
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Sturm Elon: Mehrere Bahnstrecken gesperrt.

Sturm Elon: Mehrere Bahnstrecken gesperrt.

Sturmtief Elon zieht über Deutschland und sorgt für Behinderungen. Informieren wichtig.

Die Deutsche Bahn hat vor allem in Norddeutschland mit dem derzeit vorherrschenden Wetter zu kämpfen. Sturmtief Elon, das im Moment über Deutschland hinweg zieht, hinterläßt eine deutliche Spur im Norden.

Entwurzelte Bäume, starker Regen, Blitzeinschläge – Elon fährt das ganze Programm, um den Verantwortlichen bei der Bahn den Schweiß auf die Stirn zu treiben. Der Wochenend-Verkehr ist derzeit stark beeinträchtigt. Und morgen soll es nicht besser, eher noch schlechter werden.

Bahngleise beschädigt und gesperrt

Wegen des Sturms mußten bereits heute einige Strecken gesperrt werden. Dies gilt für die ICE …weiterlesen →

"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)
banner

Viel verreisen - für wenig Geld

Das willst du auch?
Wir sagen dir, wie das geht.
Prüfe unseren Reise-Newsletter!
Ja, ich will günstig reisen!
Wir versenden kein SPAM. Versprochen!