Welt ansehen

Schau mit uns in die Welt.

1. Oktober 2020
von Weltanseher
1 Kommentar

Dies gilt ab heute für Reisen und Reiserückkehrer.

Was sich im Oktober für Urlauber und Reisende ändert. Digitale Einreiseanmeldung, 5 Tage Pflicht Quarantäne.

Das Pandemie-Geschehen ist äußerst dynamisch. Was heute noch erlaubt war, ist morgen schon wieder eingeschränkt oder gar verboten, und umgekehrt. wer heute oder in den nächsten Tagen beruflich oder privat reisen möchte, der muss sich immer Top aktuell darüber informieren, wie sich die Lage im Moment im Reiseland oder der gewünschten Region darstellt.

Stand heute, 01. Oktober 2020 gibt es nur noch ein einziges Land, für das gar keine Einschränkungen bzw. Reisewarnungen vom Auswärtigen Amt gibt, und das ist unser Nachbar Polen. In allen anderen Ländern gibt es Regionen, für die Reisewarnungen existieren. Im Fall von Belgien gilt die Reisewarnung beispielsweise für das ganze Land. → weiterlesen…

27. März 2018
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Berlin lockert Regelung für Ferienwohnungen wieder

Berlin lockert Regelung für Ferienwohnungen wieder

Deshalb wird es bald wieder einfacher, Wohnungen über airbnb und Co. für Touristen anzubieten.

Es ist noch gar nicht allzu lange her, da gehörte es fast schon zum guten Ton, bei einem Besuch in der Hauptstadt in einer privaten Wohnung bzw. Ferienwohnung zu wohnen. Trotz des bereits sehr dichten Angebotes an Hotels in Berlin, es werden immer noch neue Häuser geplant und gebaut, erfreuten sich die unzähligen meist privat angebotenen Ferienwohnungen großer Beliebtheit.

Der wichtigste Grund dafür war natürlich der Preis. Eine Ferienwohnung war meist viel günstiger als eine Übernachtung im Hotel in Berlin*. Außerdem wohnte man nicht nur in einem Zimmer, sondern bekam gleich eine ganze Wohnung mit Küche, Bad und Schlafzimmer zur Nutzung. Und der Umstand, daß → weiterlesen…

16. August 2016
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Italien: Küstenwache will Handtuchkrieg beenden

Italien: Küstenwache will Handtuchkrieg beenden

Der Handtuchkrieg an den italienischen Stränden soll beendet werden. Zum Teil mit drastischen Mitteln.

Jeder kennt sie, die lästige Plage der mit Handtüchern belegten Liegen am Strand oder Pool. Kaum etwas trübt die Urlaubsfreude, so wie der Handtuchkrieg. In der Liste der 10 nervigsten Dinge im Urlaub belegt dies deshalb den ersten Platz.

Reservierte Liegen

Besonders deutschen Urlaubern wird nachgesagt, daß sie zu den eifrigsten Liegenreservierern gehören. Bereits kurz nach Sonnenaufgang, noch im Morgengrauen kann man sie am Hotelpool oder am zum Hotel gehörigen Strandabschnitt beobachten, wie sie mit Handtüchern bewaffnet die besten Sonnenliegen aufsuchen und dort mithilfe der Handtücher ihr Revier markieren.

Quelle: YouTube

Die Liegen werden durch die Handtücher praktisch zum Eigentum des Gastes erklärt und stehen damit → weiterlesen…

10. Juni 2016
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Berlin: Ferienwohnungen bleiben verboten.

Berlin: Ferienwohnungen bleiben verboten.

Klagen gegen das Ferienwohnungsverbot sind gescheitert.

Das Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum in Berlin bleibt bestehen. Ab dem 01. Mai 2014 sind in der Hauptstadt Ferienwohnungen verboten, die ganze Wohnungen blockieren. Nur einzelne Zimmer als Ferienunterkunft sind auch weiterhin erlaubt.
Zum 01. Mai 2016 lief auch die letzte Übergangsfrist ab. Seitdem droht allen Vermietern solcher Ferienwohnungen ein Bußgeld von bis zu 100.000 Euro.

Berlin will damit erreichen, daß der Wohnungsmarkt der Stadt, der in vielen Stadtteilen völlig überhitzt ist und die Nachfrage nach günstigen Unterkünften für die Berliner schon lange nicht mehr befriedigen kann, etwas entlastet wird, wenn die bisher durch die Nutzung als Ferienwohnung blockierten Wohnräume wieder frei und zugänglich werden. Kritiker merken jedoch zu recht an, daß die → weiterlesen…

25. April 2016
von Weltanseher
Kommentare deaktiviert für Berlin schränkt Ferienwohnungen radikal ein.

Berlin schränkt Ferienwohnungen radikal ein.

Die letzte Frist für nicht genehmigte Ferienwohnungen in Berlin läuft am 01. Mai ab. Auch Airbnb wird das zu spüren bekommen.

Der Wohnungsmarkt ist knapp in der Hauptstadt. Immer mehr Menschen zieht es nach Berlin und die brauchen eine Bleibe für sich und ihre Familie. Der Bau von neuen bezahlbaren Wohnungen, zumal Sozialwohnungen wurden in den letzten Jahren jedoch komplett verschlafen. Die meisten Neubauprojekte tummeln sich im hoch- und höherpreisigen Segment der Eigentumswohnungen. Mietwohnungen zu annehmbaren Preisen kamen nicht dazu.
Zusätzlich wurden in angesagten Kiezen viele bestehende Mietwohnungen luxussaniert und in Eigentumswohnungen umgewandelt. Ärmere Menschen wurden in die Randlagen vertrieben. Gentrifizierung ist dafür zum Schlagwort geworden. Mit Eigentumswohnungen läßt sich für die Bauträger und Investoren einfach mehr Geld verdienen.

Ferienwohnungen

→ weiterlesen…
"Liebst du dein Kind? So schicke es auf Reisen." (Chinesisches Sprichwort)